Das Reflektions-Experiment – 1000 Fragen an mich selbst #22

Hui, wir nähern uns in großen Schritten der Halbzeit. Wahnsinn! Heute haben wir schon die 440 der 1000 Fragen erreicht. Das Gruselige an der Sache: Das bedeutet ja auch, dass 2018 schon zur Hälfte rum ist. Wie konnte das denn passieren, wir haben doch gestern erst Silvester gefeiert??

1000 Fragen an mich selbst #22

421: Welches Ritual hast du beim Duschen? Wie das als Mama halt so ist. Schnell, schnell, schnell…war das ein Kinderweinen? Wo ist mein Shampoo? Ach, nehme ich halt das Kindershampoo…wann habe ich mir eigentlich das letzte mal die Beine rasiert? Habe ich da ein Kind gehört? Mist, habe ich noch Zeit zum rasieren?
422: Wie gefährlich ist deine Arbeit? Bis zur DSGVO war es gar nicht so gefährlich (meinen Rücken mal ausgenommen)
423: Welchen Kinofilm hast du genossen? Narnia. Das sind schon atemberaubende Bilder. Und natürlich alle Harry Potter Filme, da war der Kinobesuch doch eher eine Zelebration des Harry Potter Phänomens.
424: Welches Brettspiel magst du am liebsten? Ubongo ist cool, auch die Junior Version. Früher haben wir Stunden mit Scottland Yard verbracht. Immer mal wieder erwische ich mich, dass ich Lust auf Monopoly habe, was aber nach einer eeeeewiglangen Spielrunde wieder für ein paar Monate oder auch Jahre geheilt ist.
425: Wem hast du zuletzt eine Postkarte geschickt? Der Besten, wir schicken ständig Postkarten hin und her.
426: Wie eng ist deine Beziehung zu deinen Verwandten? Zu manchen eng, zu den meisten eher sporadisch. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es nicht Blut ist, das Familie ausmacht.
427: Wann hast du zuletzt in ein Mikrofon gesprochen? Wahrscheinlich auf einem Event, bei einer Wortmeldung. Das letzte an das ich mich erinnere war beim Familienministerium in 2017. Mit kleiner Miniperle auf dem Arm.
428: Hast du gelegentlich Freizeitstress? Das bleibt mit 2 Kids wohl nicht aus. Ich plane auch immer mal wieder doppelt, was mir dann unglaublich unangenehm ist.
429: Was sind die drei schönsten Ereignisse des heutigen Tages? Aufwachen mit beiden Kids im Bett und das Morgenkuscheln, Kaffee in der Sonne, den Nachmittag frei haben und mit den Mädels verbringen.
430: Machst du manchmal einen Mittagsschlaf? Pssst…ja, mache ich. Es kommt nicht häufig vor, aber manchmal nehme ich mir vor die Mädels früh abzuholen und dann bin ich so müde, dass ich mich statt aus dem haus zu gehen eine Stunde hinlege.
431: Findest du es wichtig, dass deine Meinung gehört wird? Ja, doch. Ich denke, das ist ein grundlegendes Bedürfnis eines Menschen, gehört zu werden. Man will ja eine Stimme haben. Mein Weg dazu ist dieser Blog.
432: Was ist dir in Bezug auf das andere Geschlecht ein Rätsel? Vaterschaft. Ein riesengroßes Rätsel.
433: Kannst du dich gut beschäftigen? Mir ist eigentlich nie langweilig, ich finde immer irgendetwas.
434: Kannst du Dinge leicht von dir abschütteln? Zeitlich dauert es meist etwas, aber ich kann sie dann zumindest ziemlich gut verpacken und in die Tiefen meines Gedächtnisses/Herzens verbannen.
435: Wie voll ist dein Bücherregal? Platzt aus allen Nähten.
356: Bist du mit deiner Handschrift zufrieden? Naja, sie ist einfach sehr „unbesonders“, aber dafür sehr leserlich.
437: Können deine Hände machen, was dein Kopf will? Haha. Nein. Ich kann nicht nähen oder allzu filigrane Bastelarbeiten machen. Da ist der Frust dann groß, weil ich eigentlich im Kopf eine ganz genaue Vorstellung davon habe, wie das am Ende auszusehen hat (Pinterest sei Dank).
438: Wie oft am Tag schaust du in den Spiegel? So selten wie möglich.
439: Klagst du schnell über körperliche Beschwerden? Joa, ich kann ganz gut mal jammern.
440: Klickst du auf Facebook manchmal „Gefällt mir“, obwohl du anderer Meinung bist? Äh. Nee. Und ich muss mich immer auf meine Finger setzen um keinen kritischen Kommentar in die Tasten zu hämmern und mich somit in eine dumme Diskussion zu verwickeln. Klappt aber auch nicht immer.

Das war also Folge 22 der 1000 Fragen an mich selbst, hier geht es zu Folge 21 (und von dort zu allen anderen vorherigen Folgen der 1000 Fragen) und hier bei Pinkepank findet ihr die Fragen & Antworten der anderen teilnehmenden BloggerInnen.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Politisch? Authentisch? Relevant? 55 Fragen rund um Elternblogs – Perlenmama
    7. Juni 2018 at 08:00

    […] geht es mal wieder um Fragen & Antworten, aber um ein etwas spezielleres Thema als bei dern „1000 Fragen an mich selbst“. Regine vom Elternblog „Raise and Shine“ hat in ihrer Nachbearbeitung der Blogfamilia […]

  • Reply
    Das Reflektions-Experiment - 1000 Fragen an mich selbst #23 – Perlenmama
    11. Juni 2018 at 08:01

    […] war also Folge 22 der 1000 Fragen an mich selbst, hier geht es zu Folge 22 (und von dort zu allen anderen vorherigen Folgen der 1000 Fragen) und hier bei Pinkepank findet […]

  • Leave a Reply

    *

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere

    %d Bloggern gefällt das: