Eine Candybar als Geschenk zur Hochzeit

Candybar, Süßigkeitenbar, Hochzeitsgeschenk Geschenk, Hochzeit, Geschenkidee, DIY Geschenk, Perlenmama

Enthält Affiliate Links (mit * gekennzeichnet) und auf Fotos können Marken zu erkennen sein

Da meine Eltern ja kürzlich heirateten, wollten die Perle und ich ihnen ein ganz besonderes Geschenk machen: Eine selbst gestaltete Candybar. Ich hatte dies schon auf Fotos von einigen Hochzeiten gesehen und fand es als eine tolle Gelegenheit, bei der die Perle auch tatkräftig mithelfen konnte. Also sammelten wir im Vorfeld lange alle möglichen Gläser mit Schraubverschluss in allen möglichen Farben. Die Perle malte die Deckel mit sehr viel Sofgfalt im Farbschema „Hauptsache Pink“ an und dann befüllten wir sie mit allerlei leckeren Süßigkeiten. Ich besorgte noch ein wenig Deko für die angemessene Präsentation und dann bauten wir die Candybar auf der Hochzeit auf, wo sie auch echt gut ankam. Natürlich möchte ich euch die genaue Anleitung und ein paar Tipps bezüglich der Organisation nicht vorenthalten.

Candybar, Süßigkeitenbar, Hochzeitsgeschenk Geschenk, Hochzeit, Geschenkidee, DIY Geschenk, Perlenmama

Schritt 1: Die Gläser für die Candybar

Am Anfang einer guten Candybar steht das Gläsersammeln. Hier fängt man am besten sehr früh an, oder guckt im gängigen Kleinanzeigenportal oder fragt in lokalen Verkaufsgruppen nach, ob jemand ein paar Gläser mit Schraubverschluss) loswerden möchte. Ich finde ja, eine Candybar dieser Art sieht am allerschönsten aus, wenn die Gläser nicht alle die gleiche Form und Größe haben, hier gehen die Meinungen und Geschmäcker aber auseinander. Ich denke, auch Einmachgläser könnten hier sehr schön aussehen. Komplette Sets* für Behältnisse gibt es hier natürlich auch zu kaufen (sogar recht günstig, leider aber aus Plastik).

Candybar, Süßigkeitenbar, Hochzeitsgeschenk Geschenk, Hochzeit, Geschenkidee, DIY Geschenk, Perlenmama

Wenn man die Gläser mit Schraubverschluss alle beisammen hat, sollten die Etiketten abgemacht und die Deckel (auf denen häufig die Marken des originalen Glasinhalts zu sehen sind) dekoriert werden. Wir haben und entschieden, die Deckel mit Acrylfarbe zu bemalen. Ich habe auch schon Candybars gesehen, da waren die Deckel der Gläser mit Stoff oder Washitape dekoriert, oder mit Glitzersteinen beklebt. Der Phantasie sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt.

Schritt 2: Der Inhalt der Candybar

Zugegeben, das war wohl die coolste Aufgabe: Der Süßigkeiten-Einkauf. Ich hatte hiermit auch früh begonnen, da ich ganz genaue Vorstellungen davon hatte, was rein sollte. Ich wollte mich bezüglich der Süßigkeiten an das Farbschema „Pink/rosa“ halten, weiß war auch ok. Letztendlich kam ich aber teilweise auch von diesem Schema ab, da ich auch Klassiker wie Colakracher dabei haben wollte. Generall war es aber ein sehr schöner Mix, bei dem mich die Perle sowie ein paar befreundete Süßigkeiten-Experten unterstützten und berieten. Unsere Candybar enthielt unter Anderem:

Candybar, Süßigkeitenbar, Hochzeitsgeschenk Geschenk, Hochzeit, Geschenkidee, DIY Geschenk, Perlenmama

Wir haben bewusst auf Schokolade verzichtet, da die Hochzeit letztendlich auch draußen stattfinden sollte und uns die in der Sonne wohl weggelaufen wäre. Ich hatte noch die süße Idee, ein paar Schokolinsen mit den Initialen des Brautpaares bedrucken zu lassen, aber erstens war ich mir ob der Hitze unsicher und zweitens hätte dies wohl den Rahmen gesprengt.

Schritt 3 Zubehör/Deko und Aufbau der Candybar

Aufgebaut haben wir die Candybar auf einem kleinen runden Holztisch. Die Ufos waren zu groß für die Gläser und wurden in einer großen Vase angeboten. Ich bestellte im Vorfeld noch Zuckerzangen* und Papiertütchen* und ließ Sticker mit den Namen des Brautpaars und dem Hochzeitsdatum bedrucken. Diese sollten dann auf die Tüten geklebt werden, so wurde die Beute der Candybar gewissermaßen auch ein Gästegeschenk und eine Erinnerung an die Feier. Für die Tüten und Zangen stellte ich noch einen kleinen Teller bereit. Um die Gläser der Candybar legte ich noch eine kleine Lichterkette mit Textilbällen*, die besonders Abends das Ganze nochmal extraschön in Szene setzte. Ich hatte auch eine Girlande*, die habe ich letztendlich aber nicht benutzt. Auf der Feier erklärte ich einmal für alle Gäste was es mit der Candybar auf sich hatte und so wurde sie dann auch gut „besucht“.

Candybar, Süßigkeitenbar, Hochzeitsgeschenk Geschenk, Hochzeit, Geschenkidee, DIY Geschenk, Perlenmama

Hilfreiche Tipps & Tricks

  • Denkt dran, euch im Vorfeld über die Location zu informieren und ggf. auch einen geeigneten Tisch mitzubringen. Man kann nicht davon ausgehen, dass auf der Feier einfach ein freier Tisch dort steht, auf dem die Candybar aufgebaut werden kann.
  • Die Candybar eignet sich im Bauchladen auch gut für Junggesellinnenabschiede.
  • Es ist auch eine Idee, neben der Candybar eine Spardose aufzustellen, in der Spenden für das Brautpaar gesammelt werden und man sich seine „bunte Tüte“ quasi wie damals für „ne Mark“ kauft. So bekommt das Brautpaar auch ein kleines Geldgeschenk dazu.
  • Versucht in der Bar verschiedene Geschmäcker abzudecken, nicht jeder mag Lakritz, nicht jeder Saures, nicht jeder Bonbons. Ein schöner Mix spricht mehr Gäste an.
  • Erinnert die Gäste auch daran, sich bei der Candybar für zu Hause einzudecken (ggf. ihren Kindern eine bunte Tüte mitzubringen), damit sie wissen, dass dies okay und sogar so gedacht ist, manche haben da erfahrungsgemäß doch Vorbehalte.
  • Markiert vegane Süßigkeiten entsprechend, damit sie von denen auch gefunden werden, die diesbezüglich eingeschränkt sind (die Inhaltsstoffe sind ja nicht mehr direkt ersichtlich).
  • Wer sehr spontan ist und gar keine Zeit mehr hat, der findet online auch Komplett-Sets*.

Like it? Pin it!

Candybar, Süßigkeitenbar, Hochzeitsgeschenk Geschenk, Hochzeit, Geschenkidee, DIY Geschenk, Perlenmama. Pinterest, Pinterestgrafik

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    BriitaSchpunkt
    20. Juli 2018 at 17:12

    Das war wirklich eine schöne Überraschung und sah toll aus. Bzw. sieht immer noch schön aus auf der Kommode am Zugang zu Küche . Die Candybar versüßt uns noch eine Weile den Weg in die Küche ( und zurück;-) )
    So liebevoll gemacht !!

  • Leave a Reply

    *

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.

    %d Bloggern gefällt das: