Tagebuchbloggerei im Juni 2018

Tagebuchbloggerei

Heute ist ja wieder der 5. des Monats und somit traditionell der Tag an dem die/der gemeine ElternbloggerIn aufschreibt, was sie/er so getrieben hat…Tagebuchbloggerei eben. Letztes Mal haben wir das mit der Tagebuchbloggerei wegen unseres Trips nach Berlin ja nicht geschafft…aber im Juni sind wir wieder dabei!

6:00 Uhr Der Wecker klingelt und die Perle sitzt sofort kerzengerade im Bett. Sie ist sofort gestresst, „ich muss ja meinen Rucksack noch packen…“. Sie ist sehr aufgeregt, denn heute geht es mit der Vorschulgruppe der Kita auf einen Ausflug zu Schloss Burg. Da unsere Kita leider nur sehr selten Ausflüge macht, ist dies natürlich eine sehr spannende Sache.

6:15 Uhr Ich glaube die Perle hat sich noch nie so schnell angezogen wie heute. Während die Miniperle noch im Bett vor sich hin schnorchelt (klar, die Arme muss nach dieser Nacht ja wirklich total müde sein…*insert Grummelei*) stehe ich in der Küche und mache den Proviant für die Perle fertig.

7:00 Uhr Die Miniperle ist nun auch wach und ich bin frisch geduscht. Wir ziehen uns an und packen den Rest der Sachen (Sonnenbrille, Kappe, Visitenkarte) in den Rucksack der Perle. Dann gibt es noch ein kleines Frühstück für die Mädels.

7:45 Uhr Wir bringen die Miniperle zur Nachbarin und dann fahren die sehr aufgeregte Perle und ich zur Kita, wo auch schon die ebenfalls sehr aufgeregten Freunde der Perle warten.

8:10 Uhr Da ich die Temperaturen etwas überschätzt habe, ziehe ich mir doch noch eine lange Hose und eine Strickjacke an und stelle fix noch Waschmaschine und Trockner an. Dann gehe ich zur Nachbarin, wo ich noch einen Kaffee bekomme und wir uns etwas unterhalten.

8:30 Uhr Es geht wieder los, ich bringe erst die Nachbarin in die Stadt zur Arbeit und fahre dann mit der Miniperle zu einem Kindergarten, wo wir heute ein Anmeldegespräch haben.

9:00 Uhr Wir betreten den Kindergarten und die Miniperle beobachtet erstmal die Szenerie. Ich kenne die Kita, ich habe auch die Perle bei unserem Umzug damals hier angemeldet, habe aber leider dort keinen Platz für sie bekommen. Die neue Leitung zeigt mir die Kita jedoch nochmal und erklärt mir alles ganz genau. Am Konzept hat sich viel getan und ich bin wirklich sehr beeindruckt. Fun Fact: Die Leitung und ich finden heraus, dass wir auf der Fachoberschule im gleichen Jahrgang (in der Parallelklasse) waren.

10:00 Uhr Nach dem Gespräch bin ich mir sicher, dass diese Kita unsere erste Wahl wäre und hoffe sehr, dass wir einen Platz dort angeboten bekommen. Nun bringe ich die Miniperle noch zur Tagesmutter und fahre dann nach Hause. Auf dem Handy habe ich schon gesehen, dass ich einige Emails bekommen habe, die ich sofort beantworte und mir dann erstmal einen Kaffee mache.

11:00 Uhr Ich telefoniere kurz mit dem WDR wegen eines TV Beitrags nächste Woche und vereinbare einen recht spontanen Drehtag. Dann mache ich mich an meine To-Do-Liste für die Wubttika. So langsam steht das Programm fest und die Vorfreude steigt. Eine Freundin schickt mir ihre Bewerbung zu, damit ich kurz drübergucke und ich schreibe nebenher auch noch mit der Besten. Multitasking Deluxe.

12:00 Uhr Zack, schon wieder eine Stunde um. Mit dem Blick auf die Uhr sehe ich, dass ich nur noch 2 Stunden zum Arbeiten habe und haue in die Tasten. Zwei Beiträge werden noch fertig, zwei werden angefangen und die Tagebuchbloggerei wird vorbereitet. Wenn das Kind abends nicht mehr schläft, dann muss eben vormittags effizient gearbeitet werden.

13:20 Uhr Ich merke, dass ich ob meiner Müdigkeit an einer totalen Matschbirne leide und nichts mehr schaffe, also mache ich mir ein Müsli und setze mich auf die Couch um eine Folge meiner neusten Seriensucht „The Good Wife“ zu gucken. Eigentlich könnte ich so einschlafen, aber ich habe Angst, dass ich die Abholzeit der Perle verschlafe.

14:25 Uhr Ich mache mich auf den Weg um die Perle von der Kita abzuholen und bin gespannt, was sie von ihrem Ausflug erzählt. Vor der Kita steht eine andere Mutter und sagt mir, dass die Kids noch gar nicht da seien, da biegen sie oben schon um die Ecke. Die Perle sieht glücklich aus und erzählt auf dem Weg zur Tagesmutter der Miniperle fröhlich von ihrem Ausflug.

15:00 Uhr Die Miniperle haben wir auch abgeholt und machen uns nun auf den Weg ins Nachbardorf zum Gartencenter, da ich ein paar Blumen für den Balkon kaufen möchte. Im Gartencenter gibt es lustige Auto-Einkaufswagen und fahrende Plüschponys, so dass der Einkauf ein lustiges Erlebnis für die Mädels wird. Ich glaube, hier müssen wir nun öfter hinkommen. Ich bekomme ein paar günstige Lavendelpflanzen, einen Margaritenstrauch, eine Sonnenblume, eine Schlangengurken-Pflanze und ein paar Samen, einen Aufsatz für die Gießkanne sowie noch mehr Blumenerde.

16:10 Uhr Wieder zu Hause mischen die Mädels die Oma fix auf, während ich die neuen Sachen rauf und auf den Balkon schleppe. Dann gibt es einen kurzen Snack bevor der Balkon weiter bepflanzt wird (Gestern haben wir ja schon fleißig Komposterde gemixt und Kräuter, essbare Blumen und Möhren ausgesät). Die Perle hilft tatkräftig mit, während die Miniperle fröhlich in der Erde wühlt.

17:30 Uhr Die Perle möchte eine Runde Abalone spielen, also setzen wir uns dazu auf den nun hübsch bepflanzten Balkon. Nach einer Weile ruft der Opa und will einen Bericht des Kitaausflugs haben. Also gehen die Mädels nach unten, während ich das Abendessen und einen Thunfisch-CousCous-Salat zubereite. Während das Essen im Ofen ist, hole ich noch schnell die Wäsche aus dem Trockner und falte sie fix, damit sie nicht wieder tagelang im Wäschekorb liegt und völlig zerknittert (das schaffe ich leider nicht oft und bin recht stolz, dass es heute klappt).

18:30 Uhr Die Wäsche ist in den Schränken und das Essen ist fertig also versuche ich, die Mädels draußen wieder einzufangen. Gar nicht mal so einfach, aber irgendwann siegt wohl einfach der Hunger. Gegessen wird wieder auf dem Balkon und es wird ordentlich reingehauen. Danach heißt es für beide Mädchen (ein wenig zeitversetzt) umziehen, waschen & Zähne putzen, Buch lesen und ins Bett. Das klappt erfreulicherweise problemlos heute, so dass ich um…

20:00 Uhr das erste mal erschöpft auf die Couch falle. Eigentlich könnte ich auf der Stelle einschlafen, muss aber noch etwas für einen geschäftlichen Termin morgen Vormittag vorbereiten. Um

21:00 Uhr bin ich auch damit endlich fertig und mache mich daran, die Tagebuchbloggerei zu Ende zu schreiben. Ich bin wirklich sehr müde, daher ist hier auch jetzt einfach Schluss und ich werde jetzt noch eine Folge „The Good Wife“ gucken…wenn ich die Augen so lange aufhalten kann.

Das war also unsere Tagebuchbloggerei an diesem ziemlich normalen Dienstag in der Perlenwelt. Und was war bei euch so los?

You Might Also Like

Leave a Comment

Leave a Reply

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: