Das Buch voller „Achso“ und Liebe. DGWAZTMIDW Jahre 5-10 (Rezension & Verlosung)

Rezension (enthält Affiliate Links)

Heute am 23.April ist ja Welttag des Buches und ich finde es gibt keinen besseren Tag um euch eines meiner absoluten Herzensbücher vorzustellen. Ich habe euch ja vor einer Weile schon das tolle, Augen-öffnende und erleuchtende Buch „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn (DGWAZTMIDW) – Der entspannte Weg durch Trotzphasen“ von Danielle Graf und Katja Seide (vom gleichnamigen Blog) vorgestellt, damals sogar in der Audiobook-Version (die Damen kennen halt ihre Zielgruppe). Nun ist es endlich soweit und das Buch geht in die zweite Runde, diesmal als „Ratgeber“ für die Jahre 5-10, was ja bei uns gerade sehr relevant ist. Ich habe dieses Buch freundlicherweise direkt vom Beltz Verlag zugeschickt bekommen, um es für euch zu rezensieren und darf sogar ein Exemplar an eine glückliche Leserin (Männer mitgemeint) verlosen. Details dazu am Ende dieses Beitrags.

Die erste Eindruck von diesem Buch

Ich muss ehrlich sein: Die Erwartungen waren hoch. Sehr hoch. Zum einen, weil mich das erste Buch schon an Stellen berührt hat, da kommen herkömmliche Elternratgeber gar nicht hin. Zum anderen aber auch, weil es diesmal auch verdammt relevant für uns ist, die Perle ist nun grad 6 Jahre alt geworden und mitten in der sogenannten Wackelzahnpubertät (ich berichtete hier und hier). Da habe ich schon Monate vor dem Erscheinungstermin, ach eigentlich seit bekannt war, dass ein zweites Buch kommt, darauf hingefiebert, es endlich in den Händen zu halten. Und? Waren die Erwartungen zu hoch? Mitnichten. Wenn man auf den ersten Seiten schon Sätze wie „Da jedoch jede Familie ein individuelles Gefüge mit verschiedenen Charakteren und Bedürfnissen ist, kann es nicht „den einen“ Erziehungsweg geben“ und „In einem Familiengefüge, in dem alle Mitglieder alt genug sind, um die Perspektive eines anderen einzunehmen, müssen die Bedürfnisse jedes Einzelnen gleichermaßen beachtet werden“ liest, dann weiß man, dass man da einen wahren Schatz in der Hand hält. Und man weiß auch, dass es keine Patentlösung a la „so kriegen sie ihr Kind in den Griff“ ist…oder gar versucht zu sein.

Das ist das Buch

Ich habe von anderen Lesern gehört/gelesen, dass sie dieses DGWAZTMIDW in einem Rutsch durchgelesen haben. Ich muss sagen, dass das bei mir nicht so war. Es gab viele Seiten oder gar Abschnitte, die ich mehrfach lesen musste, über die ich nachdenken oder die ich beobachten musste. Die Worte mussten in mir arbeiten und ich musste ihren wahren Wert für mich erst finden, in dem ich meinen Alltag mit den Kids mit ihnen im Hinterkopf reflektierte. Das war beim ersten Buch auch schon teilweise so, aber hier empfand ich diesen Impuls noch stärker. Das Besondere an diesem Buch ist jedoch nachwievor: Es ist respektvoll. Es agiert ohne erhobenen Zeigefinger und operiert ohne schlechtes Gewissen (obgleich wir Eltern uns das ja auch sehr gut selbst machen können..*hüstel*). Anders als bei anderen Ratgebern wollte ich nicht defensiv werden und die Beweggründe für mein Verhalten, welches vom vorgeschlagenen abwich, erklären. Man nimmt es einfach an. Oder man sagt „nein, das ist jetzt nicht so meins“ und liest weiter.

Darum geht es in diesem Buch

In erster Linie geht es darum, sein Kind zu verstehen. Das ist in diesem Alter gar nicht mal so einfach, entweder verstehen sich die Kleinen (aber doch schon so großen) ja selbst nicht oder glauben nicht daran, dass die Eltern sie verstehen könnten. Aber es geht dabei auch um Respekt und Augenhöhe. Danielle Graf und Katja Seide wühlen wieder tief in der Schatzkiste der (Entwicklungs-)Psychologie und erklären uns anhand interessanter Theorien und anschaulicher Beispiele, wie das Kind so tickt. „Aber, aber, jedes Kind ist doch anders!“ möchte man da wohl einwerfen. Ja, aber genau dies schaffen die beiden durch die verschiedensten Beispiele zu erläutern. Und mehr noch, sie helfen einem nicht nur, sein Kind besser zu begreifen, sie geben einem auch praktische Tipps an die Hand, wie man bestimmte Problem-Situationen händeln kann. Die unterschiedlichen Kapitel drehen sich z.B. um den typischen Vorwurf, dass man sich durch bedürfnisorientierte Erziehung kleine Tyrannen heranzieht, um den Unterschied zwischen Wünschen und Bedürfnissen, um Eigenverantwortung, um Strafen, um Selbstbestimmung und ihre Grenzen, um die Freunde der eigenen Kinder, um die Entwicklung von Moral und noch so viel mehr.

Das kann dieses Buch

Also bei uns hat es vor allem wieder eins getan: Es hat nachgehallt. In alltäglichen Situationen, in denen ich plötzlich inne hielt und mich an bestimmte Sätze erinnerte. Nicht immer konnte ich dann genau nach diesem Buch handeln, nicht immer wollte ich dies auch. Aber es bringt einem die Grundsätze einer respektvollen Beziehung zu seinen Kindern nahe, die die Grundlage einer liebevollen Erziehung sind. Und das ist sehr viel wert. Ein weiterer Aspekt dieses Buches ist, dass man Argumente und Erklärungen an der Hand hat, wenn man sich (mal wieder) in einer Situation wiederfindet, in der man seine Erziehungsentscheidungen erklären muss bzw. möchte. Denn ein „Bauchgefühl“ lässt sich schwer erklären und wird zudem auch noch sehr selten als schlagkräftiges Argument anerkannt.

Ihr wollt dieses Buch?

Wie schon angekündigt könnt ihr heute hier ein Exemplar des Buchs „DGWAZTMIDW – Gelassen durch die Jahre 5 bis 10“ von Danielle Graf und Katja Seide gewinnen. Erzählt mir einfach bis zum 1. Mai um 20 Uhr in einem Kommentar unter diesem Beitrag, warum genau ihr dieses Buch haben wollt (oder sogar braucht). Ihr könnt mitmachen, wenn ihr mindestens 18 Jahre alt seid und eine Post-Adresse in Deutschland habt. Der Gewinner wird nach Auslosung von mir benachrichtigt. Falls ihr jedoch nicht bis zur Auslosung warten wollt oder leider bei diesem Gewinnspiel nicht gewinnt, dann könnt ihr das Buch auch hier bekommen (Klick)*. Oder kommt ihr so selten zum Lesen und wollt das Buch lieber als Hörbuch? Dann bekommt ihr das hier.*

Das Buch* „Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten treibt mich in den Wahnsinn (DGWAZTMIDW) – Gelassen durch die Jahre 5-10“ von Danielle Graf und Katja Seide ist im Beltz Verlag erschienen. Es umfasst 360 Seiten, hat die ISBN 9783407865045 und kostet 16,95 Euro. Das Audiobook* ist bei Argon erschienen und kostet 11,99 Euro.

Ich wünsche euch viel Erfolg und viel Spaß beim Lesen! Und ich bedanke mich herzlich bei den Autorinnen Danielle und Katja für dieses tolle Buch! Es hat wirklich alle meine Erwartungen erfüllt und sogar noch übertroffen. Wirklich wunderbar.

Im Sinne der Transparenz: Die mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links und die beiden DGWAZTMIDW Bücher wurden uns vom Beltz Verlag zur Verfügung gestellt, vielen Dank hierfür. 

You Might Also Like

17 Comments

  • Reply
    Unser Wochenende in Bildern vom 20.-22. April 2018 – Perlenmama
    23. April 2018 at 09:29

    […] euch schön. Achso, morgen gibt es anlässlich des Welttag des Buches eine ziemlich coole Rezension & Verlosung. Schaut also unbednigt mal vorbei (ich sage nur…“gewünschtestes […]

  • Reply
    Petra
    23. April 2018 at 19:46

    Warum ich das Buch brauche? Weil ich – mal wieder – am Ende bin. Hier klappt einfach nichts. Und habe ich einen Umgang gefunden, wird es wieder torpediert. Heute hab ich am Ende des Tage glatt 30 Minuten geheult, weil ich nicht das Gefühl hatte, das hier irgendwer irgendwem gerecht wird. Alles wird negativiert, alles wird torpediert oder mit Drohungen „dann ziehe ich zum Papa kommentiert.
    Ich hoffe, es hilft mir.

  • Reply
    Anni
    23. April 2018 at 20:08

    Da will ich gerne mein Glück versuchen. Meine Kinder sind 5 und 9. Wir sind also mittendrin 🙂 Und ich bin gefühlt jeden Tag am Rande des Wahnsinns und würde es gern einfach mal lockerer nehmen.
    LG Anni.

  • Reply
    Jennifer
    23. April 2018 at 22:11

    Das Buch wäre. toll, weil meine Tochter fünf ist und das erste buch schon so toll war!

  • Reply
    Lena St.
    24. April 2018 at 07:05

    Oh wir BRAUCHEN es. WIRKLICH!

  • Reply
    Kari
    24. April 2018 at 07:41

    Unsere Tochter kommt zwar erst noch in das Alter, aber ich würde mich total gerne schon mal mit dem Thema beschäftigen und bin einfach schon gespannt auf das Buch! Mein Mann und ich würden uns so sehr über den Gewinn freuen!
    P.S. Auch sonst finde ich deinen Blog wirklich toll und warte immer schon gespannt auf das nächste Wochenende in Bildern 🙂

  • Reply
    Das Reflektions-Experiment - 1000 Fragen an mich selbst #16 – Perlenmama
    24. April 2018 at 08:02

    […] mal wieder an einem Dienstag statt Mittwoch, da gestern ja der Tag des Buches war und es da eine Rezension & Verlosung gab. Letzte Woche fand ich ein paar der 1000 Fragen an mich selbst ja ein wenig seltsam, ich bin […]

  • Reply
    Manuela
    24. April 2018 at 08:14

    Oh, da muss ich mein Glück versuchen. Mein Sohn wird bald 5, und ich hab so die leise Befürchtung, dieses Buch könnte auch uns eine super Stütze sein! Das erste Buch hat mich schon restlos begeistert 😊

  • Reply
    Iris
    24. April 2018 at 09:42

    Das wäre ein toller Gewinn. Die Große wir zwar erst in einem Jahr fünf, aber so kann ich mich ja schon mal vorbereiten. Teil eins ist hier auf jeden Fall ein gern gelesener Ratgeber, den ich auch immer wieder weiter empfehle. Es hilft Situation mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen, eventuell gelassener damit umzugehen und wie du schon geschrieben hast, bleibt im Hinterkopf, so dass im Alltag Teile immer weiter auftauchen, wenn sich eine ebensolche Situation ergibt.
    Danke für die schöne Verlosung. Iris

  • Reply
    Martina von Jolinas Welt
    24. April 2018 at 10:16

    Unsere Große ist schon 12 und durch, doch die 2. steckt mitten drin. Ich bin zwar recht gelassen und erziehe nicht nach Konzept, sondern so wie ich es für richtig und nötig halte, aber natürlich mache ich die Augen auch auf und schaue links und rechts, und wäre echt mal gespannt was in dem Buch jetzt wirklich so drin steht und ob ich was für mich mitnehmen kann

  • Reply
    Lili Sar
    24. April 2018 at 22:15

    Die Älteste wird dieses Jahr fünf, also der Wahnsinn geht weiter. Ich hab das erste Buch nicht gelesen, muss jetzt aufholen 😀

  • Reply
    Yasmin
    25. April 2018 at 00:16

    Claire dreht durch, ich drehe durch, wir drehen durch… Mittlerweile denke ich, dass nicht nur Entthronung sondern auch Kita ziemlich fiese Faktoren sind, die uns das Leben erschweren… Ich weiß nicht wie ich damit umgehen kann, meine Wut im zaume halte.. Das letzte Buch hat uns die Ehe fast gekostet, vielleicht kann dieses Buch die Ehe ja retten 🙂

  • Reply
    Thies
    25. April 2018 at 18:51

    Lese gerade den 1. Teil und bin schwer begeistert.
    Dieses Buch steht ganz oben auf meiner Wunschliste- unser Ältester wird im Winter 5…
    Liebe Grüße

  • Reply
    Katharina Frank
    25. April 2018 at 23:22

    Ich kenne das erste Buch und bin ganz begeistert. Mein Patensohn ist kurz vor 5 und ich würde – im Falle eines Gewinns – seine Mama damit überraschen. Mein Patensohn testet täglich mehrmals seine Grenzen.
    Das Buch würde seinen Eltern bestimmt eine große Stütze sein.

  • Reply
    2xMama
    26. April 2018 at 11:19

    Warum ich das Buch brauche? Schade, dass ich hier keinen „Tonmitschnitt“ unserer Morgens-Mittags-Abends Brüllphasen einstellen kann, dann wäre alles klar. Die 5 jährige motzt, der 2 jährige wütet und Mama fängt dann auch irgendwann an zu motzen…oder zu brüllen. Und das will ich nichtmehr, ich will nicht die genervte, laute Mama sein, ich will nicht totz besseren Wissens so unnötig blöd mit meinen Kindern umgehen, will nicht meine Wut und Unsicherheit und Zukunftsangst usw. an meinen Kindern auslassen und mich insgesamt wieder wohler fühlen.
    Und dann muss ich nur noch meinen Mann davon überzeugen, das Buch auch zu lesen 😉

    Schöne Idee mit der Buchverlosung, danke!

  • Reply
    Anja We
    27. April 2018 at 14:13

    Ich würde sehr gerne dieses Buch gewinnen.
    Habe den 1. Teil zuhause, aber mein großer Sohn wird nun 5, daher rutschen wir nun genau in die Phase von diesem neuen Buch rein.

  • Reply
    Sylvia
    27. April 2018 at 22:02

    Die Kinder sind 6+7, also doppelt dabei. Ich lese fleißig aus Wien mit, aber mit Onkel in Hamburg gibt es eine Adresse in Deutschland. Außerdem habe ich noch nie etwas gewonnen 😎

  • Leave a Reply

    *

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere

    %d Bloggern gefällt das: