Unser Wochenende in Bildern vom 20.-22. April 2018

Wochenende

Vorbei ist es, unser schönes, lustiges, volles und sommerliches April-Wochenende. Es war wirklich toll, wir haben viel gemacht, auch wenn ich jetzt am Sonntag Abend ziemlich fertig bin und heute sicher nicht alt werde…Aber fangen wir von Vorne an…

Freitag

Wir läuten das Wochenende ein mit einem leckeren und lustigen Abendessen auf dem Balkon. Besonders die Miniperle hat viel Spaß und albert mit ihrem Besteck herum und ist sehr erfreut, dass wir darüber lachen. Kleiner Clown.

Abends kommt dann noch eine Freundin zum Fernsehabend vorbei. Da es aber viel zu schön draußen ist um drinnen auf der Couch zu sitzen, baue ich kurzer Hand den Balkon um, so dass wir dort schauen können.

Es ist wirklich sehr gemütlich, wir sehen sogar eine ziemlich große Sternschnuppe. Später wird es aber doch ziemlich kühl, so dass wir die Wolldecken mit raus nehmen müssen.

Samstag

Der Samstag startet früh. Morgens machen die Perle und ich etwas Sport (also besser gesagt: Eine Tanzparty) und wir frühstücken fix. Dann muss noch ein Geschenk eingepackt werden.

 

Zum ersten Geburtstag der Tochter einer Freundin gibt es ein Sommeroutfit und das Kinderreime-Buch „Liebe liebe Sonne“ vom Carlsen Verlag. Ich bin ja nicht so talentiert im Geschenke einpacken, also hilft mir die Große…


Dann bringe ich die Große zum Kinderfrühstück ins Gemeindehaus und fahre dann mit der Kleinen zum Geburtstag. Es ist sehr schön, wir frühstücken draußen in der Sonne und die Kids krabbeln herum. Leider macht die Miniperle einen Kopfsprung auf den Steinboden und zieht sich eine fiese Beule an der Stirn zu, aber das sieht zum Glück schneller aus, als es letztendlich war.

Mittags fahren wir dann wieder die Große abholen und dann nach Hause (danke, Katha, für dieses Bild).

Zu Hause geht die Perle sofort in den Garten zu Oma und Opa und verschwindet dann bei den Nachbarn. Die Miniperle schläft derzeit und ich setze mich nur kurz auf die Couch um mich auszuruhen…und schlafe prompt für 30 Minuten ein. Tat aber gut. Gegen halb 3 brechen wir auf, um in die Stadt zu fahren. Die Mädels brauchen Sommerschuhe und die Perle möchte den Gutschein einlösen, den sie zum Kindergeburtstag bekam. Beides haben wir sehr schnell geschafft, also gibt es erstmal ein Eis…

…unter blitzblauem Himmel mit Blick auf das Remscheider Rathaus. Ok, ich habe darauf geguckt, die Mädels fanden die Kehrmaschine wesentlich interessanter…

Dann muss ich noch ein paar Dinge für das abendliche Grillen mit den Nachbarn besorgen und schon geht es wieder nach Hause. Dort verschwindet die Perle wieder im Garten und ich versuche trotz Sirenen-Miniperle einen Tortellini-Salat zu zaubern…das klappt letztendlich aber nur, als die Kleine zu Oma und Opa runter geht. Aber am Ende sitzen wir dann doch bei den Nachbarn am gedeckten Tisch und grillen gemütlich mit ihnen.

Gegen 8 sind die Mädchen dann aber vollends durch und wir gehen nach oben, wo sie sofort im Bett verschwinden. Eine Freundin kommt dann noch vorbei und wir verbringen den Abend wieder quatschend mit Ramazotti on ice auf dem Balkon. Leider sind die Fotos davon nichts geworden, es war einfach zu dunkel. Aber es war nichtsdestotrotz Balsam für die Seele.

Sonntag

Ich bin morgens relativ zermatscht, da ich einfach total müde bin. Ein Kaffee weckt mich auf, dann gibt es Mix-Müsli für die Mädels und mich.

Danach packen wir unsere Schwimmtaschen und machen uns mit der Nachbarin auf den Weg zum Schwimmbad, wo wir zwei Stunden lang schwimmen, plantschen, tauchen und spielen. Dank der Nachbarin kann ich sogar ein paar Bahnen ziehen, was mir sehr gut tut. Wieder zu Hause geht die wieder Perle in den Garten und ich packe die Schwimmsachen aus und hänge sie auf. Die Handtücher auf dem Balkon fühlen sich einfach echt wie Sommer an.


Als die Miniperle wieder wach ist, gehen auch wir in den Garten, wo sie erst etwas isst und dann mit Malkreide spielt.

Unser Garten ist in den letzten paar warmen Tagen förmlich explodiert (wie ich Freitag auf Instagram ja sehr anschaulich zeigen konnte). Einer unserer Apfelbäume trägt so viele Blüten, dass ich auf eine reiche Apfelernte hoffen darf (ich werde dann wohl bald ein Pinterest Board mit Apfelrezepten anlegen).

Irgendwann zieht dann jedoch ein heftiges Gewitter auf. Ein Blick auf den Radar zeigt: Das gibt ein Donnerwetter. Also räumen wir draußen alles weg und gehen nach oben.

Und der Radar behält Recht…bald schon fegt ein seltsam-grünlicher Sturm über das Tal…

Nach einer halben Stunde ist der Spuk auch schon wieder vorbei und draußen riecht es wunderbar frisch. Ich reiße alle Fenster auf und beginne, Wäsche zu falten und den Schrank der Miniperle zu sortieren…sie ist aus vielen Sachen rausgewachsen und ich überlege nun, einige Teile auf Mamikreisel zu verkaufen. Die Miniperle sitzt neben mir, mampft zerkrümelt Bananenbrot und spielt mit der Toniebox der Großen, während die großen Mädchen herrlich miteinander das Spielzimmer verwüsten (nein, sie haben wirklich toll zusammen gespielt).

Irgendwann muss aber leider aufgeräumt werden. ich mache währenddessen schon mal Abendessen und als die Perlenfreundin abgeholt wurde, essen wir gemeinsam.

Die Miniperle ist aber viel mehr an meinem Essen interessiert, als an ihrem, also isst sie fast einen Ganzen meiner Wraps, während ich ihr Abendessen aufesse, damit es nicht weggeworfen wird. Leben mit Kindern halt. Nach dem Essen machen wir uns fertig und dann beenden wir noch das aktuelle Buch der Großen, damit wir morgen ein Neues anfangen können. Das Zu-Bett-Gehen der Mädels veranstaltet sich dann doch etwas schwieriger, sie sind beide total müde, obwohl es erst 19:30 Uhr ist und finden schwer in den Schlaf. irgendwann haben sie es dann doch geschafft und ich falle geschafft auf die Couch.

Ich schaffe es dann doch noch, diesen Beitrag fertig zu machen und online zu setzen. Alle weiteren Wochenende in Bildern Posts findet ihr wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Habt einen guten Wochenstart, macht’s euch schön. Achso, morgen gibt es anlässlich des Welttag des Buches eine ziemlich coole Rezension & Verlosung. Schaut also unbednigt mal vorbei (ich sage nur…“gewünschtestes Wunschkind“…).

You Might Also Like

Leave a Comment

Leave a Reply

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: