Unser Wochenende in Bildern #WIB vom 6./7. Januar 2018

Wochenende

Unser erstes Wochenende des Jahres 2018 liegt hinter uns und auch heute gibt es wieder ein Wochenende in Bildern. Alle anderen könnt ihr auch in diesem Jahr wieder bei Susanne von Geborgen Wachsen finden.

Samstag

Samstag Morgen fühlte ich mich furchtbar verkatert. Ohne auch nur einen Tropfen Alkohol getrunken zu haben.

Also Aufstehen, Kaffee machen, aufräumen, Baby bespaßen. Mehr war nicht drin, Fotos habe ich auch eher wenige. Den Strick-Anzug der Miniperle habe ich endlich per Handwäsche sauber bekommen.

Strickmode Baby Zara

Und beim Wäsche falten und wegräumen habe ich auch gleich ein paar Klamotten der Perle aussortiert. Sie wächst so schnell.

Zwischendurch gab es Muckelei mit dem Baby. Irgendwie toll, wie sie die Geschwindigkeit aus meinem Tag nimmt und Pausen einfordert.

Nach dem Mittagsschlaf gab es leckeres Frischkäsebrot. Sie bekommt es nun immer besser hin, dass wirklich das meiste davon im Bauch landet. Sie wird groß.
Ich versuchte noch weiter Ordnung zu machen, aber gleichzeitig wirbelte das Baby durch die Wohnung und irgendwie gab es immer nur da Ordnung, wo ich schon war, sie aber noch nicht. Irgendwann gab ich auf.

Abends wurde gekocht. Blumenkohl, Kartoffel-Pü und Krümelfleisch.

Die Miniperle futterte ihre gesamte Portion auf und dann noch Teile meiner. Ich glaube sie wächst wieder, sie futtert eigentlich den ganzen Tag.

Als sie im Bett war, setzte ich mich an den Computer und bereitete die nächste Blogwoche vor. Außerdem bekam ich von einer Freundin den Tipp, dass es auf udemy.com derzeit (nur noch 4 Tage lang!!) viele interessante Kurse für nur 10,99 € gibt, also schrieb ich mich bei drei Kursen ein. Ich bin gespannt.

Nach ein paar Folgen Grey’s Anatomy (Staffel 2) ging ich dann auch ins Bett. Dort las ich noch ein paar Seiten Harry Potter (Band 3), während die Kleine friedlich neben mir schnorchelte.

Sonntag

Der Sonntag startete wesentlich fitter als der Samstag. Kaffee gab es trotzdem.

Dann luden uns Oma und Opa zum zweiten Frühstück ein. Dort öffnete ich meinen zweiten Neujahrs-Glückskeks (der erste war ein „Pechkeks“ und lautete „Das gibt nix mehr“. So wahr). Diesen hier fand ich ganz cool und hoffe, dass ich ihn mir zu Herzen nehmen kann bzw. werde.

Nach dem Frühstück zog ich das Bett ab für die Wäsche. Das Baby fand die große weite Fläche ziemlich cool und krabbelte und turnte quietschend vor Freude darauf umher.

Dann räumte ich noch etwas auf und die Kleine übte am Bobbycar das Laufen.

Gegen Mittag kamen unsere Freunde (naja, eigentlich ist es ja Familie) und wir machten uns auf den Weg zur Wupper-Talsperre um die Kids und uns selbst mal ordentlich zu lüften.

Es war zwar bitterkalt, aber wunderschön. Wir waren warm genug angezogen, die Luft war klar und frisch und es roch nach Moos und Wald.

Das Bergische Land hat schon echt schöne Ecken zu bieten.

Nach einer Weile waren wir dennoch ordentlich durchgefroren und gingen zurück zum Auto (wir mussten um ein paar umgestürzte Bäume herum kraxeln, die dem Sturm letzte Woche buchstäblich zum Opfer gefallen sind). Auf dem Weg nach Hause hielten wir noch eben beim Bäcker und holten uns leckeren Kuchen, den es zu Hause mit Tee und Kaffee dann gab.

Gegen halb 6 kam dann die Perle aus dem Papawochenende und war etwas traurig, dass unsere Gäste schon bald aufbrechen mussten. Aber sie kommen ja wieder, schon ganz bald und ab nun auch sehr regelmäßig. 😉 Die Mädchen gingen dann noch Baden und wir bekamen bei Oma und Opa spontan auch noch Abendessen. Dann war auch schon Schlafenszeit. Das 20-Minuten-Mittagsschlaf-Baby schlief sofort ein und die Perle bekam noch den letzten Teil ihres neuen „Luna und der Katzenbär“-Buchs vorgelesen.

Als beide Kids dann im Bett eingekuschelt waren (die Perle noch mit einer Folge Bibi und Tina) setzte ich mich an den PC, um das Wochenende zu verbloggen. Vorher schrieb ich mich aber noch für einen Selbstcoaching-Kurs von Dreamfinder ein, den Tipp hatte ich heute von einer lieben Twitterin und Freundin bekommen. Ich bin gespannt, welches mein Wort des Jahres 2018 wird und ob es mir, wie versprochen, ein Kompass sein wird.

So, und jetzt muss ich noch ein paar Dinge vorbereiten und dann geht es ins Bett, morgen startet eine neue Woche mit wieder Mal viiiel zu tun. Ich hoffe ihr hattet auch ein schönes Wochenende, einen tollen Drei-Königs-Tag und wünsche euch einen tollen Wochenstart.

You Might Also Like

Leave a Comment

Leave a Reply

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: