Taschensturz

So, nach der tollen Idee von Susanne von Geborgen Wachsen, die über ihren Tascheninhalt schieb habe ich nun auch mal meinen täglichen Begleiter ausgeschüttet und geguckt, was denn da so genau drin ist.

tasche

 

Ich fand ganz schön viel Zeugs, von welchem ich aber gerade mal 3 Sachen aussortiert habe…denn JA, ich brauche das wirklich alles! Also es stimmt wirklich, ich könnte mit meiner Handtasche spontan das Land verlassen, wenn es nötig wäre (und wenn ich nicht beim Einräumen festgestellt hätte, dass mein Portemonnaie auf dem Küchentisch lag).

tascheninhalt

Ich fand:

  • Meine Kamera
  • Eine Geburtstagskarte von einer Freundin
  • Einen Katalog einer der Galerie Thomas aus München (bei der TEFAF ergattert)
  • Meinen Moleskin Planer mit aktuellem Papierkram
  • Eine Packung ziemlich zerbröselter Nintje-Kekse
  • Arnika-Salbe
  • Einen Labello
  • O.B.s
  • Meinen Büro-Schlüssel
  • Ein Brillen-Putztuch
  • Post-its
  • Headphones
  • Lippenstift
  • Tabletten für meine zickige Blase
  • Ein Papierchen mit einem Glückskeks-Spruch vom letzten Essen beim China-Mann (irgendwas mit Geduld…)
  • Ein Döschen Vaseline
  • 2(!!) Tuben Nasen- und Augensalbe von Bepanten (ohne kann ich nicht leben)
  • Einen Taschendrachen (für Drachensteig-Notfälle)
  • Einen kleinen Engel, einen kleinen Winnie the Pooh und einen kleinen Hasen (die Perle liebt diese kleinen Figürchen)
  • Eine Perlenspange
  • Ibuprofen
  • Deo
  • Eine Maske für Mund-zu-Mund-Beatmung (eigentlich 2, an meinem Büroschlüssel ist ja auch eine)
  • Taschentücher
  • Kleine Tasche für die Cremes und Salben (und einem Sofort-Wasch-Stift für Flecken-Notfälle)
  • Arnika-Kügelchen
  • Ein Post-It mit irgendeiner Nummer, die ich nicht zuordnen kann
  • Sehr geiler Lipgloss (aus der Douglas Box of Beauty im Dezember, leider viiiel zu teuer zum Nachkaufen)
  • Fahrzeugschein für den Klappercorsa

Es fehlten: Haustür- und Autoschlüssel, Handy, Ladegerät, Portemonnaie, Schilddrüsen-Tabletten (sonst eigentlich immer drin).

Ich versuche halt immer ein paar von diesen kleinen Figuren dabei zu haben, falls wir irgendwo mal warten müssen und die Perle unter akuter Langeweile leidet. Die Arnika-Salbe und -Kügelchen sind so fast das einzige homöopathsiche Mittelchen auf welches ich schwöre. Der Taschendrachen ist ein Muss, stellt euch mal vor ihr findet euch auf einer tollen großen Wiese (oder ’nem Platz) wieder und es ist perfekter Wind und ihr habt keinen Drachen zum steigen lassen…ein Albtraum!! 🙂 Die Masken für die Mund-zu-Mund-Beatmung hab ich nach meiner Erst-Helfer-Prüfung bekommen und ich find es praktisch, die immer zur Hand zu haben.

Ich fühle mich auf mit dieser Tasche definitiv für jeden Fall gewappnet…und in Kombination mit der Windeltasche haben wir nun wirklich meistens alles dabei…glaub ich. (Ohne Windeltasche würde ich glaub ich noch Feuchttücher und eine Flasche Wasser, sowie einen Schnuller dabei haben…und eine größere Tasche).

Meine Tips für Mama-Taschen?

  1. Etwas kleines zum Spielen dabei haben.
  2. Arnika wirkt Wunder, wenn es sofort nach dem Sturz aufgetragen/genommen wird, also am besten griffbereit in der Handtasche haben.
  3. Ein Sofort-Flecken-Behandel-Stift ist super praktisch und hat uns schon so manches Kleidungsstück gerettet. So isst es sich doch gleich entspannter.
  4. Ein Taschendrachen ist cool!!

Und was habt ihr so in euren Taschen? Und was sind eure Taschentips? Zeigt her und tragt euch bei Geborgen Wachsen mit in die Liste ein!!

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    nandalya
    19. März 2014 at 08:24

    Also in meinem Rucksack sind natürlich Schwerter, Dolche und … 😉

    • Reply
      guinness44
      19. März 2014 at 09:23

      Ich bewundere Deine Selbstironie 😉

    • Reply
      perlenmama
      19. März 2014 at 09:50

      Tja, das schreit doch nach einem Beweisfoto…:D

      • Reply
        nandalya
        19. März 2014 at 11:49

        Du weißt doch, was in meinem Rucksack wirklich ist 😀 Aber ich muss doch mein kämpferisches Image pflegen 😉

  • Reply
    guinness44
    19. März 2014 at 09:25

    Mich wundert, dass es noch keine Orthopädie Studie zu Haltungsschäden aufgrund von Frauen Handtaschen gibt. Ich bin immer wieder erstaunt wie sauschwer die Taschen sind, wenn man sie nur mal kurz halten soll.

    • Reply
      perlenmama
      19. März 2014 at 09:51

      Also ich behaupte mal, dass Nandalya’s Dolche und Schwerter wesentlich schwerer sind als meine Salben und Kekse!

  • Reply
    Bienenstube
    19. März 2014 at 10:52

    Nun meine Taschen sehen innen oft ähnlich aus, damit ich nicht ewig nach meinem Schlüssel u ähnliches suchen muss, habe ich in meine Taschen Schlüsselbänder angenähnt, da muss ich dann nur noch am Band ziehen und find meinen Kram dann direkt wieder;)

    • Reply
      perlenmama
      19. März 2014 at 12:28

      Das ist auch eine Idee…denn genau das Problem habe ich IMMER! Danke für den Tip!

  • Reply
    Susanne Mierau (@fraumierau)
    19. März 2014 at 20:43

    Und welche 3 Dinge davon hast Du nun aussortiert?

    • Reply
      perlenmama
      19. März 2014 at 20:46

      Die Geburtstagskarte, den Zettel mit der undefinierbaren Nummer und den Glückskeks-Zettel…:-)

      Leichter und leerer geworden ist die Tasche dadurch natürlich nur minimal…

  • Reply
    aussteiger
    20. März 2014 at 10:41

    ich habe gar keine tasche !

  • Reply
    Ein Jahr Perlenwelt – Ein Fazit | Perlenwelt
    7. August 2014 at 11:44

    […] Taschensturz […]

  • Reply
    Vanessa
    17. Oktober 2015 at 17:54

    Keine, Tempos? was ist das für ein Sofort-Flecken-Behandel-Stift und keine Ersatzbrille??? keine Bombons, Lutscher Gummibärchen, die sind bei mir immer an Nr. 1

  • Leave a Reply

    *

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere

    %d Bloggern gefällt das: