Tag -

Wir so.

Unser ganz eigener Pinterest-Fail

Auf Blogs postet man ja gerne seine Erfolge. Also ich schreibe jedenfalls sehr gerne über meine Erfolge in der Küche, wenn mir ein Rezept oder ein Gericht so richtig gut gelingt und dabei noch toll aussieht. Das macht schon was her, so mit hübschen Bildchen und nem tollen Serviervorschlag. Naja, aber wie das im Leben so ist, es geht nicht immer alles glatt und so erlebten wir gestern unseren ganz persönlichen Pinterest-Fail, der eigentlich so schlimm ist, dass man schon wieder drüber schmunzeln kann. Naja, und den möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten (habe es ja auf Twitter schon versprochen…). Weiterlesen

Das Wochenende in Bildern #WIB vom 7./8.11.2015

Wow, ich habe dieses Wochenende echt viele Bilder gemacht, obwohl eigentlich gar nicht so viel los war. Samstag waren wir zum Beispiel gar nicht vor der Tür. Aber seht selbst:

Freitag Abend spürte ich schon so ein Kratzen im Hals und fühlte mich irgendwie fiebrig. Gliederschmerzen und Kopfschmerzen kamen dann später auch noch dazu. Na prima. Also brachte ich die Perle ins Bett und legte mich mit Tee und Meditonsin auf die Couch.

Irgendwann ging ich dann ins Bett, wohlwissend, dass ich am nächsten Tag wohl flach liegen würde. Also stellte ich den Wecker aus und freute mich auf’s ausschlafen. Die Perle ließ das zum Glück auch zu und weckte mich erst um kurz vor 10. Dann wollte sie mir erstmal aus ihrem Janosch Buch vorlesen. Weiterlesen

#WMDEDGT 11/15 – Tagebuchbloggen

Es ist wieder der 5. des Monats und Frau Brüllen fragt mal wieder „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“ (#WMDEDGT). Na das hier:

7:15 Der Wecker klingelt und reißt mich aus ein paar sehr wirren Träumen. Die Perle ist genervt von dem Gebimmel, kuschelt sich an mich und mault „mach das auuuus!“. Gesagt, getan…also snoozen wir noch eine Weile und stehen dann um 7:40 auf. Katzenwäsche, Zähne putzen, anziehen. Die Perle ist guter Dinge und singt die meiste Zeit. Ich hingegen kann es kaum erwarten, dass mein Kaffee endlich durchgelaufen ist. Den gönne ich mir dann auch gleich während die Perle einen Joghurt frühstückt. Weiterlesen

Zurück in die Heimat – Umzugsgedanken

Mittlerweile sind wir schon soweit, dass wir die Zeit bis zu unserem Umzug in Tagen und nicht mehr in Wochen zählen können. 9 Tage sind es noch. 9 Tage voller Chaos, packen, sortieren, vorbereiten, ausmisten, umräumen. 9 Tage bis ich nach fast genau 13 Jahren wieder in meine Heimatstadt zurückkehre. Am 2. September 2002 fuhr ich mit gepackten Koffern fort und kehre nun, 13 Jahre und fast zwei Monate später mit einem ganzen Hausrat, einem Kind und ganz vielen Geschichten von Erlebtem zurück. Ein seltsames Gefühl. Irgendwie schön aber auch irgendwie komisch. Weiterlesen

#12von12 im Oktober 2015

Heute war wieder der 12. im Monat und daher war es mal wieder Zeit für #12von12. Wahnsinn wie schnell der Monat vorbei gerauscht ist. Leider war heute kein wirklich interessanter Tag, daher habe ich auch keine 12 Bilder geschafft. Die ganze Sammlung der #12von12 Tagen könnt ihr bei Draußen nur Kännchen finden.

Gleich werde ich mich noch ein wenig durch eure #12von12’s klicken und dann mit einem Buch ins Bett gehen. Muss noch ein Rezensions-Exemplar zu Ende lesen. Schönen Abend noch euch allen. Weiterlesen

Das Wochenende in Bildern 10./11. Oktober 2015 #wib

Wie letztes Wochenende schon war auch dieses Wochenende der Samstag wesentlich spektakulärer und interessanter als der Sonntag, daher gibt es auch dieses Mal wieder das Wochenende in Bildern an Stelle vom Sieben Sachen Sonntag. Die ganze Sammlung der Wochenenden in Bildern könnt ihr wieder bei der lieben Susanne von Geborgen Wachsen finden.

Am Samstag ging es gleich nach dem Frühstück los in die Stadt, wo wir uns mit einer Freundin und ihrer Tochter trafen. Die Perle wollte unbedingt mit dem Bus fahren, also ließen wir das Auto stehen und fuhren mit dem Bus. Weiterlesen

Do’s and Don’t’s – Ein kleiner Knigge zum Umgang mit Alleinerziehenden

Diese Woche schwirrten auf facebook einige Listen herum, die mit Sätzen gefüllt waren, die man als Alleinerziehende nicht mehr hören möchte (oder doch hören will). Angefangen damit hat die liebe Christine Finke von Mama arbeitet. Ich las sie sehr interessiert, konnte mich in vielem wiederfinden, andere Dinge konnte ich weniger gut nachvollziehen…wie das nunmal ist im Leben. Aber ich dachte lange genug darüber nach um selbst einen Text darüber im Kopf zu haben, der mir ein den Fingern gejuckt hat. Weiterlesen

#WMDEDGT 10/2015

Heute ist wieder der 5. im Monat und Frau Brüllen fragt wieder „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“ (#WMDEDGT).

2:00 Ich merke, dass der Kaffee um 18:00 mit der Perlenoma doch keine so gute Idee war, denn hier liege ich nun, hellwach, im bett und kann nicht schlafen. Auf Twitter ist kaum mehr was los und neben mir schnorchelt die Perle selig in ihren Träumen. Also schnappe ich mir mein Buch („Brüste umständehalber abzugeben“ von Nicole Staduinger, das hatte ich mir ja bei #wubttika letzte Woche gekauft) und lese noch etwas. Zwischendurch erreicht mich eine Whatsapp von der lieben Mäusemama, die im Nachtdienst sitzt, also schreiben wir ein wenig hin und her. Weiterlesen

Das Wochenende in Bildern 03./04.Oktober 2015 #wib

Da das Wochenende so wunderschön war, mein Sonntag aber eher langweilig, habe ich mich entschlossen, dass es an diesem Sonntag statt des üblichen Sieben Sachen Sonntags mal ein Wochenende in Bildern (#wib) gibt. Gesammelt werden diese Beiträge übrigens bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Dieses Wochenende ging es zur Mini-Maastricht Reunion nach Frankfurt am Main. Damals in Maastricht hatten wir eine kleine Gruppe von Leuten, die sich einmal die Woche zum Pizza-Essen und Friends gucken getroffen haben. Das waren immer die gleichen Leute und es war immer der gleiche Ablauf. Jeder brachte eine Pizza mit, es gab Wodka-O (oder Wodka-Multivitamin) und wir saßen bei der Perlenpatentante im WG-Zimmer und guckten Friends. Seit wir nicht mehr studieren und die Gruppe nun in alle Winde vertreut ist, treffen wir uns natürlich nicht mehr wöchentlich, aber wir versuchen mindestens einmal im Jahr die Gruppe zusammen zu kriegen. Tja, und dieses Wochenende sollten wir uns also in Frankfurt treffen. So holte ich zwei von ihnen am Freitag Abend vom Bahnhof ab und wir fuhren gen Süden. Dort angekommen wurde bei Wein und Toffifee bis in die Nacht hinein geplaudert. Weiterlesen

Familienglück (Blogparade) #familiemachtglücklich

Die lieben Menschen von betreut.de haben zu einer Blogparade zum Thema Familien-Glück (#familiemachtglücklich) aufgerufen und da mich meine kleine Familie jeden Tag zu einem sehr glücklichen Menschen macht, dachte ich, ich mache da doch mal mit.

Nicht jeder da draußen würde uns unbedingt „Familie“ nennen. Denn erstmal sind da nur die Perle und ich. Die Perlenweiber. Ich sehe uns gerne als so eine Art Gilmore Girls (mit ein bisschen weniger Drama vielleicht, aber sogar der Kaffee-Konsum stimmt…nur nen Luke hätte ich dann gern noch). Jedenfalls sind wir ein Team und ich genieße es, zusammen mit der Perle unser Leben zu meistern. Das fängt bei den kleinen Dingen an, wie zum Beispiel gemeinsames einkaufen oder sonstige Besorgungen. Da haben wir unsere eigene kleine Routine und die Perle ist eigentlich immer ein guter Partner bei sowas. Ich binde sie gerne in meine Tätigkeiten mit ein und es ist so süß, wie gewissenhaft sie ihre Aufgaben erledigt und wie stolz sie dann immer ist. Weiterlesen