Tag -

Wir so.

Mit Kindern Erste Hilfe üben – Woche der Wiederbelebung

Anlässlich der vom Bundesministerium für Gesundheit organisierten „Woche der Wiederbelebung“ dachte ich, ich widme mich mal einem Thema, welches mir persönlich sehr am Herzen liegt. Und zwar: Wie führe ich Kinder schon früh an die Erste Hilfe heran? Da gibt es nämlich viele verschiedene Wege und Möglichkeiten, abseits vom „einfachen“ Beibringen der traditionellen Herzmassage.

Bei kleinen Kindern geht es nämlich in allererster Linie darum selbstbewusst zu sein und Verantwortung anzunehmen. Und ja, natürlich auch um „Mitgefühl“ und dem Wunsch Anderen zu helfen, denen es nicht gut geht. Das lernen kleinere Kinder zu allererst durch ihre erwachsenen Vorbilder. Denn wie soll ein Kind lernen, dass es helfen soll/kann, wenn es ihm die Erwachsenen in seinem Leben nicht vormachen? Daher: Nehmt nicht das Kind als Grund in Notsituationen nicht zu helfen. Natürlich bedeutet das nicht das Kind in Gefahr zu bringen oder zu traumatisieren, aber man kann immer in irgendeiner Art und Weise helfen, und sei es einfach den Notruf zu wählen. Weiterlesen

Unser Besuch beim Blogger Open House von Ehring Möbel

Am 3.September 2016 waren wir beim Blogger Open House von Ehring Möbel eingeladen. Schon im Vorfeld waren wir sehr gespannt, denn schon die Einladung war ganz liebevoll gestaltet und die Vorbereitungen so detailliert gewesen, dass wir uns am Samstag morgen lediglich ins Auto setzen mussten und uns auf ein tolles Wochenende freuen konnten. Unterwegs waren wir natürlich wieder mit meinem Partner in Crime Katha und im Schlepptau hatten wir drei aufgeregte Mädchen, die lustigerweise die ganze Zeit von „Urlaub“ sprachen…aber irgendwie hatte das ganze auch ein klein wenig Urlaubsfeeling. Das Navi lotste uns nach Nordhessen in das kleine Städtchen Homberg (Efze). Weiterlesen

Unser Wochenende in Bildern #WIB vom 17./18.09.2016

Was ein Wochenende…einerseits haben wir viel erlebt, andererseits konnten wir uns auch etwas ausruhen, zur Ruhe kommen…spielen, gemeinsam kochen, lesen, Quatsch machen. Außerdem haben wir auch einige Zeit mit lieben Menschen verbracht, was dieses erste Herbst-Wochenende wunderbar abgerundet hat.

Unser erstes von zwei Frühstücken am Samstag. erst gab es etwas Toast, dann ging es zu Oma und Opa. Nach dem zweiten Frühstück funkte ich eben die Katha an, da die Perle gerne das neue Familiencafé in der Stadt ausprobieren wollte. Also frug ich Katha, ob sie mit ihren Mäusen Lust auf etwas Kaffee, Kuchen, und Spielerei hätten. Hatten sie, also machten wir uns auf in die Stadt um die drei zu treffen. Weiterlesen

Die Äpfel müssen weg – Apfel-Tiramisu (Rezept)

Der Herbst ist da! Und auch wenn mir die sonnigen Jahreszeiten sehr am Herzen liegen, so freue ich mich doch sehr auf frische Luft, süße Stiefel, hübsche Schals, heißen Kakao, bunte Blätter, Halloween, Sankt Martin, Erntedank, Kürbisse und und und…naja, ihr versteht schon…wir sind Herbst-Fans. Also war ich gleich begeistert, als die liebe Tatjana von Wiesenknopfschreibselei zur herbstlichen Apfel-Rezepte-Bloggerrunde aufrief.  Nun sind wir also dabei und heute ist unser Tag. Und was gibt es leckeres in der Perlenwelt? Wunderbar zimtiges Apfel-Tiramisu. Weiterlesen

Spieletest „Maskenball der Käfer“ von Pegasus (mit Verlosung!)

Werbung/Sponsored Post

Die Perle hat einen neuen „Job“! Wir sind jetzt nämlich Spieletester für Pegasus-Spiele. Jedem Rollen- oder Phantasie-Spieler in Deutschland ist diese Marke wohl ein Begriff, jetzt versuchen sie auch die Kinderspielewelt zu erobern. Und dies mit wirklich tollen Spiele-Ideen, teilweise auch von eher „kleinen“ Spielemachern/Autoren. Eine tolle Sache, die wir gerne unterstützen und ausprobieren.

Unser Testspiel war diesmal „Maskenball der Käfer“. Schon beim Auspacken waren die Perle und ich begeistert. Die Perle fand die vielen süßen Marienkäfer einfach herzallerliebst, ich war begeistert von dem vielen Zubehör aus Holz und den hübschen knalligen Farben. Beim Lesen der Beschreibung hatten wir beide unseren Spaß, dort erfährt man nicht nur einiges über den Erfinder dieses Spiels (ein dreifacher Familienvater und eigentlich Software-Entwickler), sondern es gibt eine richtige Geschichte zum Spiel, die der Perle einen guten Kontext lieferte um sich auf das Spiel einzulassen. Die Regeln sind wirklich leicht verständlich und der Einsatz von verschiedenen „Features“ sind rafiniert gemacht (Die Marienkäfer müssen farbige Punkte tauschen. Magnete in ihren „Nasen“ sorgen dafür, dass nicht jeder Käfer mit jedem tauschen möchte (denn: gleichgepolte Magnete stoßen sich ja bekanntlicherweise ab)…die Perle fand das unglaublich interessant). Weiterlesen

Das Kind „im Griff“ haben – Von Macht und Respekt

„Die hat ihr Kind ja überhaupt nicht im Griff.“

Ein Satz, den ich schon oft gehört habe. Nicht unbedingt auf uns bezogen, aber oftmals von anderen Müttern (oder auch kinderlosen Menschen) über eine Mutter oder einen Vater. Denn seien wir mal ehrlich, nur in den aller-seltensten Fällen sagt einem einer sowas ins Gesicht. Es ist aber gerne Bestandteil der ein oder anderen Lästerei. Nunja, erst kürzlich war es wieder soweit. Und ich wusste wirklich nicht was ich dazu sagen sollte, denn ich begann zu überlegen: Was bedeutet es eigentlich, ein Kind „im Griff“ zu haben? Weiterlesen

#12von12 im September 2016

Heute war wieder der 12. des Monats und tadaa, ich habe heute wirklich 12 Bilder zusammen bekommen, trotz Weiterbildung und Termine. Die ganze Sammlung gibt es, wie immer, bei Draußen nur Kännchen.

Der morgen startete (sehr früh) mit zuckersüßem Geschwisterplüsch. <3

Dank der frühen Stunde gab es ein gemütliches Frühstück für die Perle. Natürlich Anna & Elsa Cornflakes. Watt sonst?!

Viel (zu zuviel) später war es dann auch Zeit für meinen ersten Latte.

Und schon war es Weiterbildungs-Zeit. Weiterlesen

Unser Wochenende in Bildern #WIB vom 10./11.9.2016

Nachdem die Perle gestern Abend meine volle Aufmerksamkeit forderte habe ich unsere Wochenende-Zusammenfassung kurzerhand auf Montag verlegt…das versteht ihr lieben Leser sicher, nech? Die anderen #WIB s findet ihr wie gewohnt bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Nachdem ich einen recht produktiven, aber dennoch relaxten, Freitag Abend verlebt habe wachte ich Samstag früh um 5:30 von einem fiesen Wadenkrampf auf. Danach konnte ich dann irgendwie nicht mehr einschlafen…ich habe so ein wenig das Gefühl, dass sich mein Körper auf Schlafmangel vorbereitet. Das kann ja heiter werden…also ließ ich mich etwas von den Gilmore Girls berieseln und schaute der Sonne dabei zu, wie sie langsam begann durch mein Schlafzimmerfenster zu scheinen. Sehr relaxing, das war nett. Nachdem die letzte Woche eher stressig war tat das ziemlich gut. Zwischendurch sah ich mir die tollen Fotos einer Freundin an, die gerade durch Florida fährt und mich netterweise mit Sehnsuchts-Bildern versorgt. <3 Weiterlesen

Unser Wochenende in Bildern #WIB vom 3./4.09.2016

Da ist es schon wieder vorbei, unser Wochenende. Und es war grandios.

Das Wochenende begann am Freitag, als die Perle und ich mit Sack und Pack zu Oma und Opa fuhren. Die freuten sich schon auf ihre Mädels. Der Plan war nämlich, dass wir dort schlafen und ich abends auf ein Konzert gehen würde, während die Perle Oma und Opa beschäftigt. Die Karten hatten die erste Perlenfreundin und ich schon länger und haben uns schon sehr auf diesen Abend gefreut. Dies sollte nämlich unser allererstes Mitsing-Konzert werden, und zwar „Frau Höpker bittet zum Gesang“. Und es war wundervoll. Die Stimmung war ausgelassen und das Singen machte unglaublich Spaß. Auch wenn es auch ziemlich anstrengend war. Wer mal sehen will wie so ein Mitsing-Konzert aussieht sollte sich dieses Video mal anschauen. Weiterlesen

Mein #Bloggertag – Aufruf zur Blogparade

In letzter Zeit bin ich öfter mit Menschen konfrontiert worden, die nicht so ganz nachvollziehen wollen/können warum ich blogge und was es überhaupt bedeutet zu bloggen. Das „Warum“ habe ich ja vor ein paar Wochen schon einmal versucht zu erklären…jetzt ist es einmal Zeit zu erklären, wie und warum „Bloggen“ einfach soviel mehr ist als hier und da einen Artikel zu veröffentlichen. Ich glaube wenn mehr Menschen wüssten wieviel Arbeit hinter so einem Blog steckt, dann würde das Bloggen nicht mehr nur als „nettes Hobby gelangweilter Hausfrauen“ abgestempelt werden. Und ich meine damit nicht nur die Wertschätzung anderer Mitmenschen, sondern auch die der Unternehmen, die Kooperationen mit uns Bloggern suchen. Weiterlesen