Tag -

Links

Am Wasser bauen

Ich bin keine Heulsuse, ganz bestimmt nicht. Es gibt manchmal Zeiten, da weine ich über Wochen lang nicht ein einziges mal. Emotional sind das zwar meistens nicht die gesündesten aller Wochen, aber das sei mal dahingestellt. Jedenfalls weine ich nicht oft. Ich habe auch gemerkt, dass sich meine Schleusen meist dann öffnen, wenn ich von Emotionen überrumpelt werde und keine Zeit habe, diese zu ordnen und anderweitig zu verarbeiten oder zu verstauen - zur späteren Begutachtung. Und das kann ...Weiterlesen

Playlist Perlen II – Zum Wein

So...ich läute heute Abend das Wochenende ein: Couch mit Federweisser und The Voice of Germany. Hmmm...Wein und Musik...Musik und Wein...ich finde es ist mal Zeit für die besten Wein-Lieder (ha, Wortspiel) auf meiner Playlist. Also nicht zum mitgröhlen wenn man mit den Freunden gegen Ende des Feuerwehrfestes auf den Bierbänken steht. Nein, sondern der ruhige, der kleine, der "Lass mal die Gefühle aus dem Schuhkarton rausholen"-Schwips. Auf dem Weg nach Hause nach ner Kneipenrunde, oder einfach ...Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag vol. II

Und auch heute wieder sieben Dinge, die wir heute so gemacht haben. Die Idee ist von Frau Liebe, ich habe sie ein wenig abgewandelt...nicht alles habe ich mit den Händen gemacht...hm...oder vielleicht doch....naja egal. jedenfalls gibt es beim Grinsestern eine Sammlung von Sieben Sachen Sonntags. Aaaalso:1. Nachdem die Perle mich heute hat ausschlafen lassen (jaha, mein Kind schläft Sonntags (manchmal) bis viertel vor 11!) gab es ein spätes Frühstück. 2. Nach dem Anziehen musste die schwer ...Weiterlesen

„Best coin ever spent“

Heute, ohne grosses Drum-Herum eine Perle, die mir eine gute Portion Gänsehaut und sogar ein wenig feuchte Augen beschert hat. http://www.youtube.com/watch?v=iMF96T6-oYs Ich find es so wunderbar. Musik, die begeistert. Zum quasi-Anfassen. Die Bilder von ganz kleinen, und viel älteren Menschen, wie sie sich von der Musik, dem Gesang verzaubern lassen. Wie sie erst dastehen und nicht so ganz wissen wie sie damit umgehen sollen, sich dann aber von der Mächtigkeit des Moments mitreissen lassen. ...Weiterlesen

In the picture II

In den letzten Tagen habe ich wieder eine Reihe wunderschöner Fotostrecken gefunden, die ich gerne mit euch teilen möchte. 1. "Warten auf das eigene Kind" (gefunden auf stern.de). Eine Freundin teilte diese Strecke auf ihrer facebook Seite und sie traf mitten ins Herz, irgendwie. Der Untertitel lautete: "Eine junge Russin fotografiert ihre schwangeren Freundinnen im tiefen Schlaf. Die Bilder fangen den Zauber der Liebe und des werdenden Kindes ein. Es sind intime Porträts einer intensiven Zeit." ...Weiterlesen

You’re gonna miss me when I’m gone

Also ich halte ja nicht viel vom Fernsehgucken. Also schon gar nicht für kleine Kinder. Ich selber hänge eh sehr selten vor der Glotze, und das meist für Fußball, Tatort, oder die ein oder andere Serie, obwohl ich die, schon allein wegen der Abwesenheit von Werbung, eh meist in der OV auf dem Laptop gucke. Das Coole an der Sache: die Perle findet das auch total öde. Ich habe Benjamin Blümchen Video-Kassetten (ja, ich bin nämlich oldschool) und sogar ihren geliebten Tigger als Film, aber sie ...Weiterlesen

Gegen „Ausschliesseritis“ – Meine 5-6 guten Gründe für ein schwarz-grünes Deutschland

So...nun liegen zwischen der #btw13 am Sonntag und heute ein paar Liter den Rhein runter (oder so ähnlich). In Zwischenzeit habe ich meine Gedanken in sofern geordnet, dass ich ein paar davon niederschreiben kann. Also, Mutti Merkel ist nun offiziell die Mutti aller Muttis und darf bleiben, mehr noch, darf sich, ihrer selbst als Legende sicher wissend, weiter in den Geschichtsbüchern Europas verewigen. Nun gut. Deutschland hat gesprochen, äh gewählt, und nun gibt es für den Wahlausgang zwei ...Weiterlesen

in the picture

Ich mag Photographie! Ich bin zwar nicht sehr gut darin (und es beschränkt sich bei mir auch nur auf viiiiele Perlenbilder und meine Instagram-Collection) aber es macht mir Freude...und das ist ja auch die Hauptsache. Und es ist auch die Art von Kunst mit der ich am meisten anfangen kann. Es gibt einfach soviele Menschen, die soviele tolle Ideen haben. Das bewundere ich und freue mich immer wieder, wenn ich eine coole und außergewöhnliche Serie von Bildern finde.Heute stelle ich euch eine Liste ...Weiterlesen

Kein Spieltag

Gerade die Sommerpause überstanden, da gibt es heute schon wieder keine Bundesliga. Irgendwie reißt das ein kleines Loch in meinen Samstag (war dies doch einer der Gründe, warum ich wieder nach Deutschland zog). Ja, ich bin eine Frau, die Fußball mag, und das nicht erst seit der WM 2006. Gesellschaftlich sind wir zwar wohl in der Unterzahl, aber ich finde das nicht unbedingt etwas so Besonderes. Ich kenne genügend Frauen, die Fußball mögen, aber auch viele Männer, die sich nicht dafür ...Weiterlesen

Maastricht, du Perle!

Ich bin ein Mensch, der sich schnell heimisch fühlt. Ich habe viele "zu Hause" (aber natürlich nur eine Heimat, aber das ist ein anderes Thema). Seit dem 30. Januar 2007 nenne ich ein kleines Städtchen am südlichsten Zipfel der Niederlande mein zu Hause: Maastricht. Etwas eigensinnig, eine kleine Stadt mit einem Grossstadt-Ego, kuschelig angeschmiegt an den grossen Fluss "Maas", der die Stadt meist nicht nur geographisch trennt. Mit mehr Kirchen als Supermärketen und mehr Bars als Tagen im Jahr. ...Weiterlesen