Tag -

Home

Langeweile, du altes Haus!

Seit einer Weile verfolge ich den Blog der wunderbaren thesmellofgreen, die sich gerade selbst beibringt allein zu sein. Eine wunderbare Reise, mit allen Höhen und Tiefen, auf der sie sich selbst und dem Leben an sich versprochen hat ein Jahr lang allein, aber alles andere als einsam zu sein. Manchmal klappt es, manchmal nicht; es ist so spannend wie ein Roman, den man nicht aus der Hand legen möchte. Warum eigentlich? Darüber dachte ich nach, als ich dieses Wochenende, ganz alleine, auf meiner ...Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag

Also das habe ich jetzt schon so oft bei anderen Bloggern gesehen (z.B. die Sammlung vom Grinsestern, original ist die Idee übrigens von der Frau Liebe), jetzt wollte ich das auch mal machen. Also, hier sind unsere sieben Sachen am Sonntag: 1. Die Perlenmama hat ihre neue Küche geplant. 2. Es gab wunderbar fluffige KÜrbis-Cupcakes (Rezept folgt prompt), die die Perle und ich abends noch im Haus unter den Nachbarn verteilten...ich mach einfach immer zuviel. 3. Als die Perle vom Papa-Wochenende ...Weiterlesen

Der Tag, an dem ich einen Gigolo wollte

...und nein, nicht fürs Bett. Sondern zum zusammen-einkaufen-gehen. Aber von vorne: Ach, was wollte ich alles schaffen diese Woche...die Perle macht Urlaub beim Papa und die Mama kann alles für den Umzug vorbereiten (und sich sonst auch schön beschäftigt halten, damit sie ihre Perle nicht ganz so arg vermisst). Und nun sitze ich Fast-food-essend auf der Couch und werde diese wohl auch heute nicht mehr verlassen. Was meine Motivation die Flucht ergreifen ließ? IKEA did, jaha. Ich hatte mich ...Weiterlesen

Saustarker Gewinn!

Da öffne ich den Briefkasten und da kommt mir ein großer, brauner Umschlag entgegen. Hui, was war ich aufgeregt, denn: Ich habe gewonnen!!! Einen herzlichen Dank an Frau Mutter und ihr tolles Gewinnspiel! Und Danke an Saustark-Design, für diesen schönen Kissenbezug! So tolle Farben, der wird unser neues Wohnzimmer bestimmt richtig gut hermachen! 🙂 Schick, oder?   ...Weiterlesen

Die teuerste Krankheit der Welt

Vorsicht, Infektions-Gefahr: Beim Weiterlesen besteht allerhöchste Ansteckungsgefahr! Oha. Da hat es mich wieder erwischt: Das Fernweh. Und zwar the bad kind. Nicht das Träumen von Stränden und fernen Städten, der Wunsch nach anderen Düften und Flughafen-Ambiente. Nicht das "gerne wollen". Nein, das unromantische, das quälende, das absolute MÜSSEN. Heute morgen fing es an. Ich sah ein paar Fotos einer Bekannten, die jüngst nach Edinburgh zog. Beim Betrachten konnte ich die kalte, klare, ...Weiterlesen

those lazy-hazy „sun“days

http://www.youtube.com/watch?v=t2nOOvqzGZU Da war er nun: nach einer Donnerwetter-gefüllten Nacht, der erste Tag, an dem man den nahenden Herbst voraus sagen konnte. In Nebel gekleidet, nicht wärmer als 14 Grad, und nicht ganz sicher, ob er wirklich hell werden sollte. Ein Gammel-Tag. Oh, und das haben wir getan, die Perle und ich - gegammelt. Vormittags sind wir so rumgedümpelt, ohne Richtung, ohne Zweck. Keine Aufgaben, keine Termine, nur die Couch von der Perlenoma, ein paar Bauklötze und ...Weiterlesen

Ein neues Perlenreich

JUHU! Da isser, der Schlüssel! Denn: Die Perle und ich ziehen um. Raus aus der heissen und gefliesten Dachwohnung an der lauten Strasse und rein ein die ruhige Erdgeschosswohnung mit Holzboden und eigenem Garten! Und das coole: Diese Wohnung haben nicht wir gefunden, sie hat uns gefunden. Auf einmal war sie da und mir wurde klar: JA, wir ziehen um. Endlich mit offenem Fenster schlafen, im Garten rumwuseln, keine Perle-und-Einkäufe-3-Stockwerke-hochschleppen-Aktionen mehr. Ich bin so glücklich. ...Weiterlesen

From Hands to Toes – Print-Art

Die Perle und ich haben uns mal an ihre Zimmer-Deko gemacht...und damit es der Perle auch genau soviel Spaß macht wie mir, haben wir uns auf einen 1-Monats-Plan geeinigt, also schön Schritt-für-Schritt...Erst habe ich die Leinwände bunt angemalt, für den Hintergrund. Dann durfte die Perle Fußabdrücke machen (das war ganz schön kitzelig). Diese habe ich dann zu Kreaturen gemacht. Dann waren die kleinen Patscheände dran. Das war auch kitzelig, aber hier konnte die Perle besser sehen, was passiert. ...Weiterlesen

Butterfliegen-Lampe

Ich LIEBE Pinterest. Einmal eingelogged kann ich ganze Abende dort verbringen (ganz wie Dawanda, nur wesentlich günstiger...glaub ich). Und seit ich eine echte Erwachsenen-Wohnung habe (im Gegensatz zu den gefühlten 6732 Studentenzimmern, in denen ich in Maastricht gewohnt habe, und wo ich nie lang genug wohnte, oder oft genug zu Hause war, um wirklich Arbeit in den Wohnraum zu stecken) bin ich auch wirklich DIY-ish geworden. Besonders im Kinderzimmer werkel ich gerne - oder an Dingen, die ins ...Weiterlesen

Maastricht, du Perle!

Ich bin ein Mensch, der sich schnell heimisch fühlt. Ich habe viele "zu Hause" (aber natürlich nur eine Heimat, aber das ist ein anderes Thema). Seit dem 30. Januar 2007 nenne ich ein kleines Städtchen am südlichsten Zipfel der Niederlande mein zu Hause: Maastricht. Etwas eigensinnig, eine kleine Stadt mit einem Grossstadt-Ego, kuschelig angeschmiegt an den grossen Fluss "Maas", der die Stadt meist nicht nur geographisch trennt. Mit mehr Kirchen als Supermärketen und mehr Bars als Tagen im Jahr. ...Weiterlesen