Tag -

Freude

Sieben Sachen Sonntag 29.06.2014

So, dann wird es auch wieder Zeit für Sieben Sachen Sonntag…aber da es ein ziemlich lahmer, verregneter Sonntag war, an dem die Perle sich ihre Bespassung von Oma und Opa holte war es ein sehr unspektakulärer Tag,…deshalb gibt es auch nur sehr unspektakuläre Bilder.

 

 

 


So, das war unser Sonntag…wie schon vorgewarnt, wenig spektakulär aber da ich zur Zeit Monsterwochen habe und den Kopf ziemlich voll war das auch ganz okay so.

Mehr Sieben Sachen Sonntag könnt ihr natürlich wieder beim guten Grinsestern finden. Ich wünsche euch eine tolle Woche. Weiterlesen

Das Baby duschen – Tips für eine gelungene Babyshower

Auf Twitter wurde vor ein paar Tagen über Babyshower/Babyparties diskutiert und wie dieser doch sehr amerikanische Trend zur Zeit nach Deutschland, na eigentlich nach Europa, schwappt. Und es stimmt, jedenfalls in meinem bekannten Umfeld. In meinem Freundeskreis wird dies schon länger praktiziert und das auch mit sehr großem Spaß. Wir haben es sogar geschafft bisher recht verschiedene Babyparties (wie wir sie nennen) auf die Beine zu stellen, jeweils wie es zur gefeierten Mutter grad passt. In diesem Artikel habe ich ein paar Tips aufgelistet um eine gelungene Babyparty auf die Beine zu stellen. Weiterlesen

Unser Weg in die Mutter-Kind-Kur – Akt I: Der Termin für den Antrag auf den Antrag auf den Antrag

Wie schon erzählt habe ich mich ja entschlossen nun endlich mal das Projekt „Mutter-Kind-Kur“ echt und ernsthaft anzugehen. Das kam zum einen dadurch, dass die Perle nun bald in ein Alter kommt, in dem sie sich gut woanders einleben und auch ohne grössere Probleme woanders in eine Betreuung gehen könnte. Und zum anderen häufen sich bei mir irgendwie die körperlichen Zipperlein und mein Körper gibt mir irgendwie zu verstehen, dass er nicht mehr alles einfach so wegstecken kann. Und als mein Arzt mir diesen Schritt dann auch noch nahelegte (und die Brigitte Mom auch noch darüber berichtete, dass zur Zeit sehr viele Anträge quasi durchgewunken werden) beschloss ich, hier einfach mal mein Glück zu versuchen. Weiterlesen

Bleibt alles anders – Mein Wanderherz

Meine Zwanziger waren ziemlich rasant. Ich habe viel erlebt, gesehen, und „beständig“ wäre wohl das letzte Wort, womit man diese Zeit beschreiben könnte. Erst ging ich mit zarten 18 Jahren nach Amerika, wo ich innerhalb von knapp fünf Jahren zwar in der selben Stadt, aber dort an vier verschiedenen Orten wohnte. Ich hangelte mich von Visum zu Visum, besuchte zwei verschiedene Universitäten, half zwei Familien in Sachen Kinderbetreuung, verbrachte die Sommer (3 Monate jeweils) an verschiedenen Orten im Land und naja…erlebte halt schrecklich viel. In den darauf folgenden fünf Jahren in Maastricht studierte ich und hatte ettliche Jobs, meist Projekt-Bezogen oder eben anderweitig zeitlich begrenzt. Allein in Maastricht zog ich sechs mal um, bevor es mich dann wieder nach Deutschland zog. Also: Veränderungen stehen bei mir quasi auf der Tagesordnung. Weiterlesen

Playlistperlen III – Liebeslieder an die Kleinen

Ich dachte es wird mal wieder Zeit für eine Playlist-Perlen Liste (hier geht es zu den Listen Nummer I – „Neue Perlen“ und Nummer II – „Zum Wein“). Es passiert mir sehr oft, dass ich ein Lied höre und überlege wie es grad in mein Leben passt. Das ist bei Liebesliedern ein wenig schwierig (oder auch frustrierend), wenn man Single ist…aber irgendwann fiel mir auf, dass es viele Liebeslieder gibt, die man ganz toll seinen Kindern widmen kann und dadurch plötzlich einen ganz besonderen Zauber inne haben. Und da dachte ich, es wäre schön, eben jene Lieder mal zu sammeln.. Weiterlesen

Mein REWE-Stress und -Überraschung

Ich bin ein treuer Rewe-Kunde. Schon bevor sie Payback eingeführt haben, aber seitdem sogar noch eingefleischter. Ich mag die Hausprodukte (Beste Wahl und auch JA können echt einiges) und auch bei Fleisch und Gemüse bin ich sehr zufrieden. Die Auswahl ist breit und ich misse dort nichts. Vor ein paar Monaten schrieb ich ja mal über unsere vielen kleinen Einkäufe über die Woche verteilt, bei verschiedenen Ketten, und dass ich glaube, dass das nicht nur mehr Zeit, sondern auch mehr Geld kosten würde (zumal sie meist nach der Arbeit und auf leeren Magen stattfanden). Mittlerweile haben wir einen guten Rhythmus gefunden und erledigen einen großen Einkauf in der Woche und kaufen dann noch einmal frische Sachen wie Milch, Fleisch, Brot, und Obst nach. Bei meinem kleinen EDEKA, auf dem Weg nach Hause, war ich schon lange nicht mehr. Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 15.06.2014

So, nun noch fix das Ritual zum Wochenende-Ende: Unsere Sieben Sachen Sonntag. Die Sammlung von allen Sieben Sachen gibt es, wie jede Woche, beim lieben Grinsestern.

Nach dem Ausschlafen schnell ein wenig Hausarbeit…schließlich bekommen wir heute Besuch.

…und einen Fänger für die fiesen Fruchtfliegen gebastelt (die Dinger sind echt effektiv).

Zum Spätstück/Mittag einen Obstteller und etwas Minzschokolade (es gibt nichts Besseres im Sommer als ein Stück Minzschokolade direkt aus dem Kühlschrank). Weiterlesen

Jede Perle ist einzigartig – Kindermacken

Da gucke ich durch meine Entwurf-Liste und finde einen halbfertigen Blogparaden-Beitrag, in dem ich die meist liebenswerten Macken der Perle auflisten wollte. Ins Leben gerufen wurde diese Parade von Verflixter-Alltag-Blog, gestolpert bin ich darüber aber bei „Mit Kinderaugen“. Ich bin wahrscheinlich schon weiiiit über der Deadline aber ich schreibe ihn nun trotzdem fertig und hau ihn raus, ein paar Punkte sind nämlich echt niedlich. Bei meinen Entwürfen ist es wohl wie mit meiner Wohnung: Ich sollte öfter mal aufräumen…*räusper* Weiterlesen

12 von 12 im Juni 2014

Dank twitter bekam ich heute morgen doch noch recht schnell mit, dass heute ja der 12. Juni ist…und das hieß mal wieder 12 von 12! Mehr von der Aktion findet ihr mal wieder hier.

Also mein erstes Foto entstand heute auf der Arbeit…

Da waren heute alle im WM Fieber…mehr als ich. Aber Die Niederlande müssen ja schon morgen gegen Spanien ran. Jedenfalls ging es heute viel um unser College-Tippspiel…

Zum Lunch gab es einen Mix aus gesund und ungesund…leider hatten sie um 14:00 (als ich es endlich zur Bib schaffte um Lunch zu holen) nur noch diese Labber-Sandwiches…aber das hier war ganz okay. Weiterlesen

Das letzte Mal – Rock am Ring 2014

So, da gab es hier ein paar ruhige Tage und den Sieben Sachen Sonntag gab es auch nicht, denn…

die Perlenmama war mal wieder bei Rock am Ring. Kurzzeitig gedacht, dass ich es dieses Jahr nicht schaffen würde ging es dann am Freitag doch noch los und was soll man sagen? Es war mal wieder grossartig. Das Zelten, die Leute, die Konzerte, das Wetter – Bombe! Die Gruppe mit der wir gezeltet haben war bunt gemischt von 16 bis uralt (besagte Person wollte sich zum alter nicht äussern aber DAS HAAR WAR GRAU). Und wie es nunmal bei Festivals so ist haben wir den Tag über Schabernack getrieben (soweit es die Hitze zuliess) und abends den Ring gerockt. Mittlerweile kennen wir uns auch schon ganz gut aus, wissen wo man das Zelt aufstellen sollte, wann man am besten duscht und wie man sich vorbereiten sollte. Wir hatten Edding-Tatoos, ein Plantschbecken, Looping Looie, und genug Grillfleisch für Frühstück, Lunch und Dinner. Das Bier wurde warm und am besten beim Flunky-Ball getrunken, Handys wurden nur sporadisch angemacht und zeitweise bei den netten Nachbarn an den Generator gehängt (die Kerle waren, eben wegen dieses Geräts, sehr populär). Und jaaaaa, natürlich gab es auch Konzerte, aber wegen der Hitze schafften wir es tagsüber nicht vor 18:00 auf das Gelände. Weiterlesen