Tag -

Endlich

Frühlingsputzgedanken & unser Cleanmaxx von Weltbild – Mit Verlosung!

Anzeige für Weltbild

Spätestens wenn im Frühling das erste Mal die Sonne durch die Fenster scheint (oder es zumindest versucht), dann weiß man, dass es soweit ist: Der Frühjahrsputz steht an. Bei mir ist das ja ein seltsamerweise recht beliebtes Ritual. Die Feiertagsdeko wird weggepackt (von Ostern und ja, auch vereinzelte Weihnachtssachen, die noch irgendwo herumstehen oder einfach als generische „Winterdeko“ deklariert wurden) und plötzlich hat man Platz um über die ein oder andere Oberfläche mal drüber zu wischen. Und wenn man schon mal dabei ist (ich bin ja ein Fan von Effizienz und wenn ich den Eimer schon mal befüllt habe, dann muss das eben auch ausgenutzt werden), dann kann man sich auch den Oberflächen annehmen, die man sonst eher ignoriert. So schrubbe ich dann auch mal oben auf den Schränken, sogar oben auf der Küche, räume Schränke aus und putze die Vitrinen-Bretter und so weiter. Kennt ihr das? Ich bin dann immer etwas überrascht ob des plötzlichen Putzfimmels, versteckt sich meiner doch eigentlich den Rest des Jahres sehr gut. Weiterlesen

Spargel-Flammkuchen – Oh du liebe Spargelzeit

Endlich ist es wieder soweit. Bei uns gab es zwar schon an Ostern den ersten Spargel, aber jetzt ist sie endlich richtig da, die geliebte Spargelzeit. Und damit er nicht immer „nur“ mit Kartoffeln, Schinken und Soße auf dem Teller landet, habe ich auch diese Saison wieder ein leckeres und einfaches Rezept a la „Spargel mal anders“ für euch. Heute zeige ich euch wie man mit wenigen Zutaten und in ganz kurzer Zeit einen unglaublich leckeren Spargel-Flammkuchen zaubert.

Ihr braucht: Weiterlesen

Verspätete Tagebuchbloggerei von einem „Killer-Montag“ März 2018

Tagebuchbloggerei, Perlenmama, The Killers, Konzert, Lanxess Arena

Am Montag war ja der 5. des Monats und eigentlich gehört dieser Tag ja traditionell der Tagebuchbloggerei, jedenfalls in Elternbloggerhausen. Aber der Tag war bei mir vom „Augen auf“- bis „Augen zu“-machen so dermaßen voll, dass ich jetzt erst dazu komme. Nun denn, man möge es mir verzeihen.

6:45 Uhr Die Mädchen erwachen und ich mit ihnen. Die Miniperle glüht, mal wieder, also bleibt sie heute wieder zu Hause. Wir machen und ganz in Ruhe fertig, damit wir die Perle zur Kita bringen können. Weiterlesen

USB-Stick Salat? Die Lösung: Eine „One Source“-Dateien Ordnung (Guide)

One Source Dateien Ordnung, Perlenmama, Organisation, Aufräumen, Ausmisten

Na, wer kennt’s? Man hat drölfzig USB Sticks herumfliegen und auf allen sind irgendwelche Scans, Dokumente, Bilder, Musik, etc. Vieles hat man mehrfach, aber nix so wirklich an dem Ort, wo es hingehört. Vielleicht hat man auf dem Desktop, oder im „Meine Dateien“ Ordner schon eine tolle Organisations-Struktur angelegt, weil man mal den guten Willen hatte, alles gut zu sortieren und immer gut auffindbar abzuspeichern (meist passierte dies beim Einrichten des jeweiligen Computers und klappte dann auch…die ersten paar Wochen oder vielleicht sogar Monate). Nein, ich habe keine Spy-Attacke auf euren Computer gefahren, aber aus vielen Gesprächen weiß ich, dass es mir mit diesen Dingen nicht alleine so geht. Und jeder denkt „ich müsste mal Ordnung machen“ aber man schiebt es vor sich her und das Chaos wird größer und die Zeit, die es bräuchte es zu ordnen, wird länger und die Lust immer kleiner…ein Teufelskreis. Weiterlesen

Partnersuche als Alleinerziehende – geht das überhaupt?

Alleinerziehende, Dating, Single, Partnersuche, Perlenmama

Um die Frage im Titel als selbst Alleinerziehende direkt mal zu beantworten: Nein, es geht nicht. Jedenfalls nicht so, wie man sich das „Dating“ generell so vorstellt, wenn man daran denkt:

  1. Man lernt sich kennen (ob online oder an der Supermarktkasse ist da jetzt mal egal)
  2. Man tauscht Nummern aus
  3. Man schreibt hin und her
  4. Man telefoniert auch mal
  5. Man trifft sich.
  6. Es passt nicht, also beendet man es ODER
  7. Man trifft sich nochmal, trifft sich immer wieder
  8. Man verliebt sich
  9. Man ist zusammen

Klingt eigentlich ganz einfach. Bei den meisten Alleinerziehenden, die ich so kenne läuft es aber eher so ab:

  1. Man lernt sich kennen (online, weil wo hat die gängige Alleinerziehende schon die Chance wen in der freien Wildbahn kennenzulernen?)
  2. Man schreibt eine Weile hin und her
  3. Man tauscht Nummern aus, schreibt über WhatsApp weiter, telefoniert vielleicht auch mal
  4. Man möchte sich treffen und macht einen Termin aus
  5. Ein Kind ist krank, man verschiebt den Termin
  6. Das andere Kind ist krank. Oder der Babysitter. Also verschiebt man das Treffen wieder
  7. Man trifft sich, findet sich nett, möchte das Ganze wiederholen
  8. Repeat Step 4 – 7
  9. Man merkt, dass es doch wirklich sehr kompliziert ist und fragt sich, ob man die Kapazitäten dafür hat
  10. Man merkt, dass es wirklich sehr schön wäre, aber dass es wohl grad einfach nicht drin ist, also beendet man das Ganze
  11. ODER das Gegenüber denkt, man habe kein Interesse oder das Ganze ist doch komplizierter als man gedacht hat und meldet sich nicht mehr. 
  12. Repeat Step 1 – 11

Es ist wirklich zum Mäusemelken. Das geht wirklich immer nach dem gleichen Schema. Ich sitze Abends (alleine) auf der Couch und denke „och doch, langsam fänd ich es doch ganz schön, wenn hier noch jemand säße“ und öffne meine Online-Dating-App. So geht es los, Schritte 1-12 und am Ende denke ich „ach, dann lass ich es halt“, bis ich ein paar Monate später wieder da sitze und das Ganze von Vorne losgeht. Weiterlesen

10 Zeichen an denen du merkst, dass du ein Wackelzahn-Pubertier hast

Wackelzahn-Pubertier, Wackelzahnpubertät, Wackelzahn Pubertät, Vorpubertät, Perlenmama, Vorschule, Vorschulkind

Wir haben hier ja ein kleines Wackelzahn-Pubertier, die sich nicht so ganz entscheiden kann, ob sie nun groß oder doch noch ganz klein ist. Nach meinem letzten Artikel zur Wackelzahnpubertät erreichten mich viele Nachrichten und Kommentare von Eltern, die anscheinend Ähnliches erleben und manchmal auch nicht so ganz wissen, mit was sie es da zu tun haben, wenn ihre Kinder sich mal wieder nicht entscheiden können, ob sie grad Dr. Jekyll oder Mr. Hyde, kleine Erwachsene oder große Babys sind.

Hier also 10 ziemlich sichere Zeichen, dass man es hier tatsächlich mit einem Wackelzahn-Pubertier zu tun hat. Weiterlesen

Adventszeit bei der Perlenmama – So viel los!

Adventszeit, Bücher unter'm Baum, Wunschzettel Ideen, Perlenmama

Da ist sie, die wunderschöne Adventszeit. Und nun geht es rund hier auf dem Blog. In den letzten Monaten habe ich viiiiiel vorgearbeitet und vorbereitet und nun ist es endlich soweit und ich kann euch davon erzählen. Ich freue mich sehr und bin ganz aufgeregt! Also…es wird in der Adventszeit zwei Aktionen hier auf dem Blog geben, die teilweise parallel laufen werden. Zum Einen gibt es wie auch letztes Jahr wieder die mir persönlich sehr an’s Herz gewachsene Aktion „Bücher unter’m Baum“ und zum Anderen wird es da auch noch eine Reihe namens „Wunschzettel Ideen“ geben. Weiterlesen

Die FEBuB naht – Aber was ist das eigentlich? Ein Interview!

In knapp 2 Wochen startet sie, die FEBuB, die große Konferenz zum Thema „Bindungsorientierte Elternschaft“. „Wasn das?“ mag sich wohl nun der ein oder andere fragen. Nun, ich freue mich schon sehr lange auf diese Konferenz, also möchte ich euch heute erklären, was es damit auf sich hat. Und vielleicht haben danach ja auch noch ein paar von euch das Gefühl, dass sie das nicht verpassen dürfen.

Die FEBuB, das ist eine Konferenz zum Thema Bindung. Ja, so weit waren wir schon. Aber worum geht es da genau? Das lasse ich euch am Besten von den Frauen erklären, die sie in Leben gerufen haben. Das sind zum einen Kira Schlesinger (die übrigens aus der selben Stadt stammt wie ich, also gewissermaßen „a homie of mine“) und zum anderen Kathrin. Weiterlesen

Wenn das Universum antwortet

Universum, Job, Perlenmama, Arbeit, Hartz IV, Arbeitslos, ALG II

So, jetzt kommt mal war sehr erfreuliches. Ich habe ja im August 2015 eine Bestellung beim Universum abgegeben, welche ich kürzlich noch einmal überarbeitet habe. Dort habe ich meine Probleme bezüglich der Jobsuche geschildert und eine sehr detaillierte Bestellung beim Universum abgegeben, was für einen Job ich gerne hätte. Und siehe da (Spoileralert!!)…diesmal hat es geantwortet.

Aber der Reihe nach. Wie viele von euch wissen befand ich mich ja seit nunmehr 2 Jahren auf Jobsuche. Die Sache wurde mit der Zeit wirklich frustrierend und ich habe im Kopf (und im Herz) mehr als einmal fast resigniert. Während dieser Zeit war ich aber alles andere als inaktiv.Ich habe weiter fleißig am Blog gearbeitet und ihn seit nun über einem Jahr immer weiter professionalisiert. Außerdem habe ich mich ehrenamtlich engagiert, bei der Flüchtlingshilfe, dem Foodsharing und im Elternbeirat der Kita. Ich bin aktiv im Bloggerbeirat der ELTERN Blogger und habe die diesjährige Wubttika mit organisiert. Außerdem habe ich Mitte 2016 eine Weiterbildung zum Social Media Marketing Manager absolviert. Und ja, natürlich habe ich in der Zwischenzeit auch noch ein Baby bekommen. Also nein, ich lag ganz sicher nicht faul auf der Haut herum (auch wenn es bei jenen, die mich in der Zeit als „dummer Harzter“ beschimpfen wollten, wohl viel besser in ihr eingeschränktes Weltbild gepasst hätte). Weiterlesen

Törööö! Ein elefantöses Geburtstagsständchen von Kai Lüftner

Benjamin Blümchen

Werbung

Es gibt wirklich wenig Menschen, die keine Erinnerungen mit dem sprechenden Elefanten Benjamin Blümchen haben. Ich bin mit dem Dickhäuter und seinen Geschichten aufgewachsen. Meine erste Kassette damals war „Benjamin Blümchen als Gärtner“, in der Benjamin und sein Freund Otto den natürlichen Lebensraum von Fröschen retteten. Generell fand ich Benjamin Blümchen schon ziemlich cool, aber mein Lieblingscharakter der Geschichten aus Neustadt war keine andere als Karla Kolumna. Eine neugierige Frau, die sich nicht unterkriegen lässt und immer kluge, wenn auch manchmal unbequeme, Fragen stellt. Die fand ich schon immer toll und sie war maßgeblich an meinem beruflichen Werdegang beteiligt. Kaum zu glauben, dass Benjamin Blümchen am 7. Juli diesen Jahres schon 40 Jahre alt wurde. Weiterlesen