Tag -

Emotionen

Danke Universum! Bestellung: Erfolgreich zugestellt!

Die Woche war emotional ziemlich bescheiden. Dienstag und Mittwoch war ich ziemlich von der Rolle, machte mir Sorgen, hatte große Zweifel und konnte mich zu nichts anderem motivieren als auf der Couch zu liegen und zum 3565. Mal irgendwelche Folgen von Big Bang Theory auf Pro7 zu gucken. Ich war mir unsicher. Unsicher, ob das mit dem Umzug alles so richtig sei. Ob es nicht unfair der Perle gegenüber sei sie jetzt so aus ihrem Umfeld zu reißen und wegzuziehen. In eine Stadt, in der alles noch in den Sternen stand. Z.B. Wo ich arbeiten würde, wo sie in den Kindergarten gehen würde, mit wem sie befreundet sein würde, etc. Hier geht es ihr doch gut, sie liebt ihren Kindergarten, hat ihre kleine Gang dort mit Freunden, die sie sehr lieb gewonnen hat. Und das sollte sie nun aufgeben? Und eintauschen gegen ein Leben voller Ungewissheiten? Diese Fragen machten mich fertig und ich fühlte mich so unsicher, ob das alles die richtige Entscheidung war. Mittwoch unterschrieb ich dann den Vertrag mit dem Umzugsunternehmen und nun gab es kein zurück mehr…obwohl meine Fragen noch so offen, meine Zweifel noch so lebendig waren. Weiterlesen

Ich bestelle beim Universum: Eine Reise nach Amerika – Und IHR könnt dem Universum helfen!

Ich habe ja erst kürzlich etwas beim Universum bestellt. Das befindet sich zwar immer noch auf dem Lieferweg zu mir, aber das hält mich nicht davon ab schon eine weitere Bestellung abzugeben. Eine Freundin von mir heiratet an Silvester in Augusta, Georgia und dazu hat sie die Perle und mich eingeladen. Und da würde ich unglaublich gerne hin. Aber meine derzeitige Arbeitslosigkeit und dementsprechende finanzielle Situation lässt mich dieses Vorhaben leider nicht alleine stemmen. Daher versuche ich mal dem Universum ein wenig auf die Sprünge zu helfen und habe eine gofundme.com Kampagne ins Leben gerufen. Ich habe mittlerweile soviele Leser und Follower, dass jeder eigentlich nur ein paar Euro geben müsste um dieses Vorhaben zu verwirklichen. Daher habt ihr, meine heißgeliebten und sehr geschätzten Leser nun die Chance dem Universum zu helfen und mich und meinen Traum von der Amerika Reise zu unterstützen. Weiterlesen

Isch geh Arbeitsamt!

Heute war es dann soweit. Morgens sind wir ganz früh aufgestanden und ich habe eine ziemlich fröhliche Perle in den Kindergarten gebracht. Die war noch ganz selig vom gestrigen Kita-Fest (welches wirklich sehr schön war) und wurde voller Freude von ihren kleinen Freunden empfangen. Ich verabschiedete mich dann auch ziemlich schnell und setzte mich wieder in mein kleines Auto. Mit einem Kaffee to-go an der Hand fuhr ich ins nächste Dorf, wo ich einen Termin bei der Bundesagentur für Arbeit hatte. Weiterlesen

Viel los in der Perlenwelt

Hui, in den letzten Tagen schwirrt mir ziemlich der Kopf. Hier ist einfach soviel los und ich schreibe dauernd irgendwelche Listen oder Post-its, damit ich auch bloß nichts vergesse. Klappt aber nicht immer so ganz, weil ich manchmal gerade eben diese Listen und Zettelchen vergesse oder verlege und dann habe ich trotzdem Chaos.

Meine letzte Woche auf der Arbeit ist angebrochen. Das heißt Manuals schreiben, Computer und Schreibtisch auf- und ausräumen, letzte Emails schreiben und meinen Nachfolgern (mein Aufgabenbereich wird aufgeteilt) alles wichtige erklären. Ausserdem heißt das mich mental darauf vorzubereiten, dass ich bald nicht mehr hier sein werde. Das ist schon etwas traurig. Immerhin bin ich seit 2007 fast täglich hier und habe einige Menschen und auch die besondere Atmosphäre hier am College ziemlich in mein Herz geschlossen. Aber nun heißt es nach vorne schauen und sich auf die Dinge in der Zukunft freuen. Weiterlesen

Meine Bestellung beim Universum – Die Perlenmama sucht einen Job

Dieser Artikel ist schon etwas älter, aber leider immer noch sehr aktuell (daher habe ich ihn noch einmal angepasst). Im Herbst 2015 lief mein Vertrag in Maastricht aus, ich zog wieder in die Heimat und befinde mich seither (mit etwas Pause während der Schwangerschaft und des Wochenbetts mit der Miniperle) auf Jobsuche. Nun habe ich einen festen Betreuungsplatz für das Baby ab September und kann somit ab Oktober wieder einsteigen. Doch zwischen dem Wissen, dass in Maastricht mein Vertrag nicht verlängert wird und heute liegen bislang an die 200 Bewerbungen, viele Initiativbewerbungen, aktives Netzwerken auf allerlei Events, mehrere Bewerbungsgespräche und ettliche Stunden auf indeed.com, der Jobbörse, LinkedIn und monster.de und anderen Jobbörsen. Und ja, ich bin teilweise sehr frustriert, mitunter schon fast resigniert. Weiterlesen

Am Wasser bauen

Ich bin keine Heulsuse, ganz bestimmt nicht. Es gibt manchmal Zeiten, da weine ich über Wochen lang nicht ein einziges mal. Emotional sind das zwar meistens nicht die gesündesten aller Wochen, aber das sei mal dahingestellt. Jedenfalls weine ich nicht oft. Ich habe auch gemerkt, dass sich meine Schleusen meist dann öffnen, wenn ich von Emotionen überrumpelt werde und keine Zeit habe, diese zu ordnen und anderweitig zu verarbeiten oder zu verstauen – zur späteren Begutachtung. Und das kann wirklich jede Art von Emotion sein. Weiterlesen