Tag -

Einkaufen

Selbstgemixter Joghurt

Als ich letztens wieder in irgendeinem Wartezimmer rumsaß las ich eine Fitness-Zeitschrift (immer nur Gala wird ja auch langweilig). Hier war eine Tabelle abgedruckt (hier so eine ähnliche), die aufzeigte wo sich Zuckerfallen so verstecken. Und auf einmal stutzte ich. Und zwar beim Fruchtjoghurt. Man muss dazu sagen, dass ich in Sachen „Essen für die Perle“ mit Zucker ein wenig auf Kriegsfuß stehe. Zu sehr gewöhnt sich der Körper an eine regelmäßige Zuckerzufuhr, dass man schon quasi von einer Sucht sprechen könnte. Das reduziere ich bei der Perle gern und soweit ich kann. Daher gibt es bei uns auch eher Joghurt als Pudding oder Fruchtquark. Und was sehe ich da? In 250 g Fruchtjoghurt sind durchschnittlich 39 g Zucker…das sind 13 Würfelzucker, oder anders: 15,5%!!! Wahnsinn. Das ist ein kleines bisschen weniger als Milchschnitte zum löffeln (mein Grauen!). Weiterlesen

MEINS! Meine erste Bestellung bei mymuesli.com

Heute holte ich mal wieder Pakete von der Post (mein heißgeliebter DHL Zusteller sieht es nicht ein ne Treppe hoch zu laufen und schellt generell NIE bei meiner Nachbarin, die von zu Hause aus arbeitet und eigentlich immer da ist). Und eins dieser Pakete war ein riesen großes weißes mymuesli Paket. Ich habe mich echt gefreut.

Ich habe schon so oft meinen eigenen Müsli Mix auf deren Hompage zusammen gemixt, es aber nie wirklich bestellt. Jetzt hatte ich aber bei der letzten Douglas Box of Beauty einen Gutschein über ein gratis Müsli-To-Go-Probierpaket dabei und da ich auch die schon oft im Supermarkt beäugt hatte (ich aber wegen des Preises immer dachte „ach, ich kann mir ja auch Müsli in ne Tupperdose packen“ – es aber natürlich NIE gemacht habe -) dachte ich, jetzt ist es mal an der Zeit. Das nehme ich jetzt noch mit. Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 24.08.2014

Da war er wieder, der Sonntag. Und da ich zur Zeit die meiste Zeit einfach nur schlafen könnte habe ich es trotz des ziemlich faulen Tagesablaufs nicht geschafft, gestern noch zu bloggen. Also werde ich mich erst heute in die Grinsestern’sche Liste eintragen können.

Also, der Sonntag begann mit einem späten und gemütlichem Frühstück mit Oma, Opa und dem Perlenonkel (während die Perle selbst bei und mit dem Papa frühstücken durfte).

Als die Perle zurück kam packten wir unser Auto. Unter anderem den Kasten Äpfel, den die Perle (mit Mama’s und Oma’s Hilfe) für den Kindergarten gesammelt und gepflückt hatte. Weiterlesen

Teure Herbstzeit…oder „Mama, jemand hat meine Klamotten geschrumpft!“

So, da ist er da, der Herbst. Ja, ok, bevor ihr schimpft, kalendarisch ist es noch nicht Herbst, nein. Aber wetterlich zumindest jetzt gerade und Leute…es wird noch kälter dieses Jahr. Leider. Und Kälte bedeutet, dass man muss sich wärmer anziehen muss (oder aber man jammert, aber das möchte ich der Perle, und ihrem Umfeld, ersparen). Nun ist es so, dass die Perle über den Sommer einen ziemlichen Sprung gemacht hat und ich ihre meisten, nein, ALLE langen Hosen und Pullis fast ungetragen wieder aussortieren kann. Weiterlesen

Mein REWE-Stress und -Überraschung

Ich bin ein treuer Rewe-Kunde. Schon bevor sie Payback eingeführt haben, aber seitdem sogar noch eingefleischter. Ich mag die Hausprodukte (Beste Wahl und auch JA können echt einiges) und auch bei Fleisch und Gemüse bin ich sehr zufrieden. Die Auswahl ist breit und ich misse dort nichts. Vor ein paar Monaten schrieb ich ja mal über unsere vielen kleinen Einkäufe über die Woche verteilt, bei verschiedenen Ketten, und dass ich glaube, dass das nicht nur mehr Zeit, sondern auch mehr Geld kosten würde (zumal sie meist nach der Arbeit und auf leeren Magen stattfanden). Mittlerweile haben wir einen guten Rhythmus gefunden und erledigen einen großen Einkauf in der Woche und kaufen dann noch einmal frische Sachen wie Milch, Fleisch, Brot, und Obst nach. Bei meinem kleinen EDEKA, auf dem Weg nach Hause, war ich schon lange nicht mehr. Weiterlesen

Frühjahrsrabatte für Perlenwelt-Leser/Innen

Nachdem ich für meinen Sommer-Saison-Shopping-Post die verschiedenen Shops um eine Erlaubnis für eine Verlinkung gebeten hatte (man will ja höflich sein) flatterte eine große Überraschung in meine Inbox!

Die liebe Nicole von In Aeternum hat uns, ganz speziell für die Besucher und Leser der Perlenwelt, einen Rabattcode zur Verfügung gestellt. Hier könnt ihr euch 20% auf alle Bestellungen ihrer umwerfenden Schmuckstücke sichern (bis zum 6. Mai). Geht mal stöbern, da sind wirklich ganz tolle Sachen bei… Weiterlesen

Sommer-Saison-Shopping

Auch wenn es temperaturmässig noch gar nicht so weit ist, so blickt man doch hier und da schonmal träumerisch gen Sommer. Und ja, ich nehme das auch gern zum Anlass und bereite unsere Kleiderschränke auf (hoffentlich baldiges) wärmeres Wetter vor. Nun bin ich keine „Fäschn-Diva“ und auch sonst generell recht praktisch veranlagt, was unsere Gaderoben angeht. Aber natürlich mag ich es sehr, wenn unsere praktischen Kleidungsstücke dann auch hübsch und schick aussehen.

Was ich gar nicht ausstehen kann ist Muster-Überflutung. Wobei ich hier und da ein farbenfrohes Muster ganz gern habe, so muss es doch nicht ausarten (ich habe da so einige Kinderfotos von mir im Kopf, auf denen ich ganz easy 3-4 verschiedene Muster an mir trage…*schüttel*) und so kombiniere ich ein Muster dann ganz gerne mit anderen, einfarbigen, Teilen. Was ich auch gar nicht mag sind Comic-Aufdrucke. Da gibt es wirklich nur ganz wenige Stücke, die mir gefallen. Und da die Perle total auf Minnie-Maus steht bin ich immer sehr froh, wenn mir ein Teil unterkommt, was ihr Faible mit meinem Geschmack vereinbart. Weiterlesen

12 von 12 im April 2014

So, ich schulde euch noch meine 12 von 12 von diesem Monat…ja, auch wenn heute schon der 13. ist, aber ich hatte am Mama-Wochenende einfach keine Zeit…aber ich habe mich die ganze Zeit auf das post-Tatort Bloggen gefreut, Ehrenwort!

Also…der Tag begann, wenn man es ganz genau nimmt und ab Mitternacht rechnet, so…

…Mit einem White Russian, gemixt vom Liebling-Kollegen, in meiner Hand.

Morgens ging es dann los mit einem Tag, den ich als #mamstag betitelt habe, denn es ging wirklich nur um die Dinge, die ich machen wollte und schon lange mal machen musste…aber eben nur Dinge von der Mama-Liste. Aber erstmal ging es per Babette (meiner neuen Drahtesel-Stute) wieder nach Hause, und zwar bei strahlendem Sonnenschein. Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag Vol. VI

Alle Sonntage wieder…Sieben Sachen, die wir heute so gemacht haben. Die Idee stammt von Frau Liebe, und gesammelt werden die Beiträge beim Grinsestern (wo letzte Woche die magischen 50 geknackt wurden! Yeah!).

Also, wir heute so:

Nachdem ich nach dem gestrigen Powertag heute ausgeschlafen habe, habe ich ganz verzückt das Maus Spezial über Babys geguckt – wo sie her kommen, wie sie im Bauch wachsen und wie sie geboren werden. Zwar ganz kinderlos (die Perle hat heute morgen noch beim Papa verweilt), aber ich war doch neugierig. Weiterlesen

Jack-o-lantern-Mandarinen und Eulenlaternen: Zwischen Halloween und Sankt Martin

Eins der coolesten Dinge am Mama-Sein ist für mich das Wieder-Entdecken sämtlicher traditioneller (und weniger tradionsträchtiger) Festtage. Erstmal habe ich heute zwei große Schüsseln Süßes und Saures neben unserer Tür bereit gestellt. Ja, bei uns gibt es beides, warum auch entscheiden?

Generell find ich es gar nicht so schlimm, dass der Hang zu diesem Feiertag zu uns herüber geschwappt ist. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich viele coole Erinnerungen mit Halloween verbinde. In Amerika war das immer eins der lustigsten Feste (mit vier Kindern macht das einfach total Spaß) und in Maastricht war dies traditionell der Tag, an dem unsere WG eine Haus-Party schmiss. Das war mal Bad-Taste, dann ohne Kostüm-Thema, aber immer unvergesslich. I miss those times. Doch auch dieser Halloween Abend war echt cool. Ich habe die arme kranke Perle ins Bettchen gebracht, das Fieber ein wenig ertragbarer geschmust und dann eine Pizza bestellt. Davor und dazwischen kamen viele kleine Geister, Ritter, Skelette, und eine wunderschöne Glitzerfee bei uns vorbei und holten sich ihr Süßes und Saures ab. Die Perlen hat vielleicht Augen gemacht. Und dann habe ich meine Bastelkiste rausgeholt. Denn obwohl es so scheint als gäbe es das „Team Halloween“ und das „Team Sankt Martin“ und man müsse sich entweder dem einen oder dem anderen anschliessen: ICH WILL MICH NICHT ENTSCHEIDEN!! Muss ich auch nicht und so machte ich mich halt daran der Perle heute ihre erste Laterne zu basteln. In meinem Kopf hatte ich schon ein ganz genaues Bild, jetzt galt es nur noch dieses in Tonpapier-Form zu bekommen. Und es hat geklappt! Weiterlesen