Category -

Wochenbett

Tragen ist Liebe – Die neue Manduca XT – Anzeige & Verlosung

Manduca XT, Manduca Tragen, Babytrage, Perlenmama

Anzeige für Manduca XT

Die Miniperle ist seit eh und je ja ein kleiner Klammeraffe. Ohne unser Tragetuch und später unsere Trage hätte ich in den ersten Monaten wohl überhaupt nichts geschafft. Sie ist einfach zufriedener, wenn sie dabei sein kann und an meine Brust oder meinen Rücken gekuschelt beobachten kann, was so los ist. Das hat sich auch bis heute wenig geändert, nur dass sie jetzt mit zunehmender Mobilität auch gern mal alleine bzw. an einer Hand die Welt erkundet. Aber irgendwann reicht ihr das dann auch und sie möchte wieder auf den Arm. Daher musste nun eine neue Trage her, denn auch wenn sie eher klein ist, so ist sie aus unserer Trage einfach rausgewachsen. Unter anderem auch, weil die Trage mit zunehmendem Gewicht einfach nicht mehr komfortabel ist. Weiterlesen

Kuschelige Winterzeit mit „Slow Fashion“ für die Kleinsten von Ulalü

Ulalü, Slow Fashion, Kindermode, Wollfleece, Nachhaltige Kindermode

Werbung

Nachdem wir in den ersten Monaten der Miniperle schon einen schicken Wollfleece-Anzug von Ulalü nutzen durften, stand für mich von Vornherein fest, dass es auch in dieser Wintersaison wieder ein Wollfleece Anzug von Ulalü sein musste. Die Dinger sind einfach so kuschelig warm, weich und geben ein gutes Tragegefühl…ja, wortwörtlich, denn auch als Tragemama hat man das Baby in der Trage zwar warm angezogen, es wird aber nicht schwitzig und überhitzt. Und ich muss sagen, dass dies schon immer eine meiner großen Herausforderungen war…das Baby im Winter warm genug, aber nicht zu warm anzuziehen. Weiterlesen

Für zarte Babyköpfe – Das Osa Schorf Kopfgneis Spray im Test (Werbung)

OSA Kopfgneis Spray Perlenmama Produkttest Werbung

Werbung

Als ich letzten Monat auf der FamilyCon war, gab es dort wie bei den meisten Bloggerevents auch ein paar Sponsorenstände. An einem von ihnen waren nicht nur einige Bekannte (mit denen ich bisher nur ge-emailed hatte) anzutreffen, dort gab es auch einige interessante Produkte zu entdecken. Eins von ihnen war anscheinend allen dort anwesenden Eltern sehr bekannt: Das Zahnungs-Hilfsmittel Osanit. Doch aus dem gleichen Hause lag daneben das Osa Schorf Kopfgneis Spray. Dies war mir (und den meisten anderen) bisher noch nicht bekannt, doch da die Miniperle nachwievor Kopfgneis auf der Kopfhaut hatte, sah ich mir dieses Produkt interessiert an. Da es sich hier um ein kosmetisches Mittel und nicht um ein Arzneimittel handelt, konnten wir das Osa Schorf Kopfgneis Spray nach dem Event dann auch in unserer wahnsinnig tollen Goodiebag finden, was ich persönlich sehr cool fand, da ich es mir sonst wohl eh gekauft hätte. Weiterlesen

Perlen on Tour mit dem Baby Jogger City Tour (Werbung)

Perlenmama Baby Jogger City Tour

Werbung

Wir sind ja bekanntlich viel unterwegs. In ihren 6 Monaten war das Baby schon drei mal in Berlin, in Hamburg, in Frankfurt, Koblenz, Köln, und an der französischen Atlantikküste. Ich mag es einfach mit meinen Kindern die Welt zu erkunden und ja, ich glaube ganz fest daran, dass Reisen wesentlich mehr wert ist als Zeug im Kinderzimmer. Aber alleine mit Kindern zu reisen bedarf ein paar logistischer Kniffe. Ich bin recht gut darin geworden recht leicht zu packen. Ja, beim Camping muss ich das noch lernen, aber es ist kein Problem für mich Gepäck für uns drei auf Handgepäck-Volumen zu reduzieren. Was jedoch jedesmal ein „Problem“ ist, ist die Kinderwagenfrage. Generell sitzt die Miniperle ja am liebsten in der Trage an meinem Bauch oder Rücken, aber wenn man so den ganzen Tag unterwegs ist, dann habe ich lieber noch einen Wagen dabei, um das Baby oder zumindest die Einkäufe oder sonstiges mal ablegen zu können. Bisher klappte das immer irgendwie. Ich habe mir schon Kinderwagen von netten und hilfsbereiten Twitterinnen geliehen oder die Miniperle lag mit anderen Babies in Kinderwagen, aber irgendwie ist es doch praktischer, wenn man einen eigenen Kinderwagen dabei hat. Wenn das nicht immer so umständlich und sperrig auf der Hin- und Rückreise wäre… Weiterlesen

Lesen im Dunkeln – Der Tolino Shine 2 HD von Weltbild (inkl. Verlosung)

Werbung

Ich bin ehrlich: Ich bin ein Buch-Typ. Also so eins aus Papier, zum Blättern, reinkritzeln und ja, auch zum Eselsohren machen (auch wenn mich mancher Buchliebhaber nun mit bösen Blicken strafen wird). Bücher werden hier nicht sorgsam behandelt, sie werden gelesen und sehen auch so aus, weil sie an unserem Leben teilhaben und in selbigem integriert sind. Da wird auch schonmal eins nass, weil ich in der Wanne lese, oder es zerknittert, weil es im Bett liegt, oder es verewigt sich ein Kaffeebecher mittels braunem Rand auf einer der Seiten. So what? Bücher leben. Außerdem sehen sie toll aus, wie sie da so im Bücherregal stehen. Oder sie werden, nach einer Lese-Orgie total fasziniert und mit bedeutungsschwerem Blick der Besten in die Hand gedrückt mit den Worten „Glaub mir…musst du lesen!“ Denn ja, ich teile gern meine Leseabenteuer. Aus all diesen Gründen habe ich mich bisher sehr dagegen gesträubt, mich auf das Abenteuer E-Reader einzulassen. Weiterlesen

Unsere Danksagungen von „Familiensache“ von POMP Design (inkl. Verlosung)

Werbung

Zu einer Geburt bekommt man ja bekanntlich ziemlich viele kleine und große Aufmerksamkeiten von vielen lieben Menschen, die sich mit einem freuen und den neuen Erdenbürger begrüßen wollen. Das ist wunderschön und ich war immer überrascht, wie viele Leute da so mit einem fiebern. Natürlich ist man in dieser ersten Zeit unglaublich eingespannt und mit seinen Gedanken auch meist ganz woanders, so dass man seinem Dank für all die lieben Gesten gar nicht so richtig Ausdruck verleihen kann. Ein guter Weg dies wieder gut zu machen (auch wenn das eigentlich immer alle verstehen) ist der Versandt von Danksagungen. Weiterlesen

Momente festhalten – Unsere Homestory mit Angela Krebs Photography

Angela Krebs Fotografie Homestory Neugeborenen-Shooting Perlenmama

Werbung

Alle Bilder in diesem Beitrag sind von der Fotografin Angela Krebs

Wie das nunmal so ist mit einem kleinen Baby…ehe man sich versieht sind sie eine Woche alt…einen Monat…drei Monate. Die Zeit scheint zu rasen, schon bald werden die ersten Kleidungsstücke aussortiert, muss die nächste Windelgröße her etc. Neben dem Fakt, dass Babies einfach super putzig sind, ist auch dies ein Grund, dass man am Anfang gefühlt 2837 Fotos täglich vom Nachwuchs schießt. Und natürlich sind da professionelle Fotos von einem Fotografen etwas ganz Besonderes. Bei meiner Recherche im Vorfeld der Miniperlen-Geburt stieß ich auf die Homepage der Fotografin Angela Krebs und ihrem Mann Ole. Gefunden habe ich sie, da ich nach Geburtsfotografie gesucht hatte und sie eine der wenigen Fotografen in Deutschland ist, die dies anbietet. Weiterlesen

Perlenschwestern – Eine erste Bilanz der Entthronung

Nun ist die Miniperle schon 12 Wochen alt. Seit 12 Wochen sind wir zu Dritt, bin ich eine „Mom of Two“ und die Perle eine große Schwester. Zeit um mal zu reflektieren, wie das denn so war mit der berüchtigten „Entthronung“.

Als ich in den letzten Zügen schwanger war und selbst schon mit einer gewissen Ungeduld zu kämpfen hatte, da war die Perle furchtbar aufgeregt und konnte es kaum erwarten ihre kleine Schwester endlich kennen zu lernen. Das war wirklich sehr süß, aber ich konnte nicht anders als hier und da auch mal zu denken „Ach Perle, du hast ja keine Ahnung, was da auf dich zu kommt.“ Und auch hatte ich meine Bedenken, wie sie das so verpacken würde, wie es uns als Team verändern würde, wie es unsere Beziehung zueinander verändern würde und wie sie es dann finden wird, wenn es wirklich soweit ist. Weiterlesen

Unser Wochenbett mit der Miniperle – Ein Fazit

Die Miniperle ist ja mittlerweile schon fast 10 Wochen bei uns, das Wochenbett liegt also offiziell hinter uns. In drei Wochen beginnt meine Rückbildung und die ganzen Zipperlein und großen Fragen sind nun auch quasi gänzlich verschwunden. Zeit also für ein kleines Fazit.

Nach einer ziemlich rasanten Geburt haben wir uns ja relativ schnell aus dem Krankenhaus verabschiedet und waren fast 26 Stunden nach der Geburt schon wieder zu Hause. Das war mir sehr wichtig…auch weil ich es im hiesigen Krankenhaus auf der Wöchnerinnen-Station einfach furchtbar fand. Weiterlesen

Gastbeitrag zur Blogparade #OhneHebamme von Maria

Als ich zur Blogparade #OhneHebamme aufrief sagte ich ja, dass auch Eltern ohne Blog mitmachen können, man solle mir bloß eine Email mit seiner Geschichte schicken. Maria ist diesem Aufruf gefolgt und hat eine wunderschöne Geschichte geschrieben. Gott sei Dank mit Happy End. Es wäre so schön wenn auch weiterhin Frauen ein solches Happy End erleben können, doch das geht leider nicht #OhneHebamme. Aber lest selbst:

Meine Geburt ohne Hebamme – By Maria R.

Als mein Teststäbchen “schwanger” geflüstert hat, hätte ich nicht glücklicher sein können! Eigentlich hab ich mich nur gefragt wie sage ich es dem BabyPapa, wie überrasche ich die Familie, wo bekomme ich die erste SpielUhr her?! Weiterlesen