Category -

Perle

Sieben Sachen Sonntag 5.10.2014

So, nach einem etwas schwerlichen Tagesbeginn (grau, kalt, nass, und gestern Abend war es spät…schön, aber spät) habe ich dann doch noch sieben Bilder für unseren Sonntag zusammen bekommen. Und bevor es gleich in die Wanne geht (zum Grey’s Anatomy gucken) möchte ich die gern noch mit euch teilen…

Das war unser Sonntag bisher. Jetzt gibt es noch Abendbrot und dann geht die Perle ins Bett und die Mama in die Wanne. Und ihr? Guckt euch doch einfach auch die anderen Sieben Sachen Sonntags beim lieben Grinsestern an…(schön eingemuckelt auf der Couch am besten…) Weiterlesen

Papas sind wichtig! Mein Beitrag zur #Paparade

Die liebe Wiebke von VerflixterAlltag hat zur Blogparade über die Wichtigkeit von Vätern aufgerufen und da uns der Perlenpapa auch sehr wichtig ist, wollte ich da auch gern mitmachen. Es ist vielleicht etwas seltsam, denn die meisten Alleinerziehenden Mütter stehen Vätern, besonders denen ihrer Kinder, eher ktitisch gegenüber…und viele auf Grund von unzähligen Enttäuschungen ihnen und ihrer Kinder gegenüber auch zu Recht. Aber nach einigen Anfangsschwierigkeiten haben der Perlenpapa und ich nun ein recht gutes Arrangement gefunden und ich finde, das verdient auch einen Artikel in der #paparade. Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 24.08.2014

Da war er wieder, der Sonntag. Und da ich zur Zeit die meiste Zeit einfach nur schlafen könnte habe ich es trotz des ziemlich faulen Tagesablaufs nicht geschafft, gestern noch zu bloggen. Also werde ich mich erst heute in die Grinsestern’sche Liste eintragen können.

Also, der Sonntag begann mit einem späten und gemütlichem Frühstück mit Oma, Opa und dem Perlenonkel (während die Perle selbst bei und mit dem Papa frühstücken durfte).

Als die Perle zurück kam packten wir unser Auto. Unter anderem den Kasten Äpfel, den die Perle (mit Mama’s und Oma’s Hilfe) für den Kindergarten gesammelt und gepflückt hatte. Weiterlesen

Der morgendliche Wahnsinn in der Perlenwelt

Die liebe Mama Mia hat heute über das morgendliche Chaos im Hause Mama Mia geschrieben und ich habe mich (mal wieder) köstlich amüsiert. Ganz a la „Zwei Dumme…“ spielte ich erst vor ein paar Tagen mit dem Gedanken unser Morgenritual mal zu verbloggen, also nehme ich diese Idee jetzt mal wieder auf und beantworte somit Mia’s Frage „Und ihr so?“

Bei uns startet der Morgen um 6:00. Da singt nämlich mein Handy los…zur Zeit meist irgendeinen ollen Country Song. Dieser fängt dann, auf Grund von extreme-snoozing, zwischen 3 und 50 Mal erneut an. Irgendwann bin ich soweit um mir den gesamten Song anzuhören…und dabei die meist recht mies gelaunte Perle zu wecken. Ernsthaft, sie ist wirklich übellaunig wenn sie geweckt wird. Schlimmer ist nur, wenn man sie nicht weckt, und sie dann später einem „leeren“ (siehe Bild) Bett aufwacht. Dann hört man irgendwann ein empörtes „EYYY!!!“ aus dem Schlafzimmer und kurz darauf eine schimpfende Perle, die einem ein vorwurfsvolles „niet slapen, wecken, MAMA!“ an den Kopf wirft. Weiterlesen

Shatter-Bilder

Nun, dass die Perle im Kindergarten ist und wir die Nachmittage für uns haben, haben wir endlich wieder Zeit um ein wenig kreativ zu werden. Und der Perlen-Omama-Geburtstag war eine super Gelegenheit, damit wieder anzufangen.

Ich hab diese Bilder schon vor einer Weile mal auf pinterest gesehen und wollte das schon immer mal ausprobieren. Und da die Perle derzeit noch gerne die Dinge einfach nur in einem riesen Gemansche einfärbt anstatt Dinge zu malen, muss sie auch nicht irgendwelchen Anweisungen folgen. Weiterlesen

Der erste Kindergartentag der Perle

Gestern war es soweit…nach langer Suche, Vorbereitung, ein paar Zweifeln und ganz viel Vorfreude war er da, der erste Kindergartentag der Perle. Und es war echt schön. Sie hat das super gemacht und glaub ich auch ziemlich viel Spaß gehabt.

Wir sind morgens schon ziemlich früh aufgestanden, weil ich ja so aufgeregt war. Abends hatte ich schon alles gepackt und zurecht gelegt und musste somit am morgen nur die Frühstücksdose packen und uns beide fertig machen. Die Perle war ziemlich aufgedreht und konnte es kaum erwarten loszugehen. Weiterlesen

Entspannt in 3500 Kilometern

Hallo meine Lieben. Lange Zeit war es nun ruhig hier, denn die Perle und ich waren im Urlaub. Ich hatte eigentliche geplant ein paar Blogger um Gastbeiträge zu bitten um meine Abwesenheit zu überbrücken, aber in meinem Stadium der absoluten Urlaubsreife vor gut zwei Wochen habe ich das nicht mehr geschafft. Ich wollte einfach nur noch weg, auf die Straße gen Meer.

Und ja. Genau das haben wir gemacht. Mit dem VW Bulli (den wir Gulliver getauft haben) sind wir nach über Frankfurt und Karlsruhe (ja, falsche Richtung aber vollste Absicht) nach Fehmarn und nach einem längeren Aufenthalt dort die Ostseeküste entlang bis nach Stralsund gefahren. Jeden Tag ein anderer Strand, ein anderer Campingplatz, andere tolle Menschen, andere Abenteuer. Es war so toll. Von der Küste aus ging es dann noch nach Potsdam und Berlin und dann als großes Finale (und diesmal ohne die Perle) nach Koblenz zur „Weinprobe“. Und nach ein paar abschliessenden Tagen bei Oma und Opa sind wir dann heute wieder zu Hause angekommen. Rund 3500 Kilometer haben wir gemacht. Und jeder einzelne war es wert. Nun habe ich noch eine Woche frei, in denen ich mich emotional und generell auf den ersten Kita-Tag der Perle nächsten Montag vorbereiten kann. Aber alles gaaaaaaanz entspannt. Denn ja, das war das Hauptthema in diesem Urlaub bisher. Weiterlesen

„Das Ding Hamwa!“ – Die WM in der Perlenwelt

Ja, wir sind Fussball-Verrückt. Seit…ja schon immer. Bundesliga, Champions-League, DFB-Pokal – geht IMMER. Ja, ich gehe auch auf Fussballspiele von befreundeten Amateurspielern und ihren Teams. Ich mag die Fussball-Kultur, die kollektive Begeisterung, sei es von 20 oder 200,000 Menschen. Ich mag dabei 1-5 Bier trinken und über die Blindheit des Schiris schimpfen. Und da ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Fussball-Weltmeisterschaft eine ganz besondere Zeit im Hause Perle ist. Mit einem etwas bitteren Beigeschmack zwar, da diese Veranstaltung immer politischer wird und auch die Transparenz der Verantwortlichen sehr zu wünschen übrig lässt. Aber nein, ich war fest entschlossen, dieses Ereignis hier, in meinem kleinen Kosmos, zu feiern*. Weiterlesen

12 von 12 im Juli 2014

Mit stolzen 5 Tagen Verspätung reiche ich nun meine Bilder nach. Ich hatte sie gemacht, jaha, aber es irgendwie nicht geschafft sie zu verbloggen, zwischen dem ganzen WM-Gefeier und so.

Morgens erstmal meine Kluft für die letzten zwei WM Spiele bereit gelegt, damit ich die auch ja nicht vergesse.

Die Perle wollte auch ein „Hänni-Fotäh“ machen..

nach dem Frühstück habe ich dann endlich mal meinen „Home“-Schriftzug für die Fensterbank fertig gebastelt.

Und die Perle musste noch inhalieren (das macht sie echt super jetzt, komplett ohne Kampf und Tränen). Weiterlesen