Category -

Mama-sein

12von12 im November 2014

Und hier sind unsere 12 von 12 im November…mehr könnt ihr wie immer hier finden.

Heute war ein sehr voller, langer, aber sehr schöner Tag.

So, jetzt werde ich noch eine Folge friends gucken und dann geht es für mich auch ins Bett. Ich bin platt. Habt noch einen schönen Abend, ihr lieben.

Der Perlenkindergarten – Ein erstes Fazit

Ich muss schon sagen, dass ich mit dem Perlenkindergarten sehr zufrieden bin. Dort herrscht wirklich eine ganz ruhige, wuselige, und gemütliche Atmosphäre und die Perle geht sehr gerne (und gerade deshalb bringe ich sie auch gerne dorthin). 

Die Erzieherinnen in ihrerer Gruppe und auch generell im Kindergarten sind sehr nett und geben sich wirklich alle Mühe, dass die Perle sich als Kita-Kind und ich mich als Kita-Mama dort sehr wohl fühlen. Nach einigem Chaos, das letztes Jahr dort herrschte (ich berichtete) scheint nun wieder die Ruhe eingekehrt zu sein und ich bin darüber sehr froh. Es gab einige Änderungen im Tagesablauf (bzgl. Abhol-, Schlafens- und Ess-Zeiten), aber die ergeben alle sehr viel Sinn und ich stehe somit auch dahinter. Weiterlesen

Das große me&i Gewinnspiel in der Perlenwelt

Heute würde ich euch gerne ein ganz besonderes Modelabel vorstellen und zwar me&i – Swedish design for cool people.

Ich bin vor einer Weile schon auf dieses Modelabel gestoßen und war direkt begeistert von den tollen Farben, die in der Mode zu finden ist, aber auch vom Prinzip, das sich hinter den Klamotten und dem Label verbirgt.

me&i ist wunderschöne schwedische Mode für Kinder und Frauen, umweltfreundlich und fair produziert in Europa. Für seine Kollektionen verwendet me&i hochwertige Materialien mit Oeko-Tex-geprüfter Qualität und die Sachen werden seit der Gründung vor 10 Jahren in ausgewählten Familienbetrieben produziert. Weiterlesen

Neues von der Perlen-Plapperei

Seitdem die Perle in den Kindergarten geht hat sie einen Riesensatz in der Sprachentwicklung gemacht. Mittlerweile redet das Madämchen wie ein Wasserfall, keine zwei Minuten steht die kleine Schnute still. Sie bildet Sätze wie ein Weltmeister und versucht sich mittlerweile sogar an verschiedenen Zeiten. So ist sie wohin „hefahren“ oder hat sich an den Tisch „hesetzt“. Dazu kommen auch immer neue Buchstaben. Seit kurzem beherrscht sie das „sch“ und wie es sich für eine waschechte Rheinländerin gehört versucht sie das auch in jedes erdenkliche Wort einzubauen. So sagt sie „isch noch mehr Milsch, bitte“ oder sie spielt mit „Spielzeusch“. Hinzu kam vor ein paar Tagen auch noch der Buchstabe „r“, der ihr aber noch ein paar Schwierigkeiten bereitet. So wurde zwar aus „wot“ endlich „rot“, aber in ihrem Namen bleibt das „r“ ein „ch“, wie ich vielen anderen Wörtern auch (hier ersetzt sie es aber nicht mit einem „sch“). Weiterlesen

Selbstgemixter Joghurt

Als ich letztens wieder in irgendeinem Wartezimmer rumsaß las ich eine Fitness-Zeitschrift (immer nur Gala wird ja auch langweilig). Hier war eine Tabelle abgedruckt (hier so eine ähnliche), die aufzeigte wo sich Zuckerfallen so verstecken. Und auf einmal stutzte ich. Und zwar beim Fruchtjoghurt. Man muss dazu sagen, dass ich in Sachen „Essen für die Perle“ mit Zucker ein wenig auf Kriegsfuß stehe. Zu sehr gewöhnt sich der Körper an eine regelmäßige Zuckerzufuhr, dass man schon quasi von einer Sucht sprechen könnte. Das reduziere ich bei der Perle gern und soweit ich kann. Daher gibt es bei uns auch eher Joghurt als Pudding oder Fruchtquark. Und was sehe ich da? In 250 g Fruchtjoghurt sind durchschnittlich 39 g Zucker…das sind 13 Würfelzucker, oder anders: 15,5%!!! Wahnsinn. Das ist ein kleines bisschen weniger als Milchschnitte zum löffeln (mein Grauen!). Weiterlesen

Die 10 ultimativen Gründe nicht zu bloggen

Die wunderbare Mama on the Rocks hat eine köstliche Liste zusammen gestellt in der sie all die Gründe aufzählt, die sie vom bloggen abhalten. Und da ich selbst gerade aus einem kleinen Blogger-Loch heraus komme dachte ich, da mache ich doch mal mit. Aber erstmal habe ich mir ein paar Gedanken gemacht über die Gründen warum ich eigentlich blogge…

Warum überhaupt diese Bloggerei?

Das ist eigentlich ganz einfach, es hilft mir dabei meine Gedanken zu sortieren und zu organisieren. Und mit einer besseren Organisation ist vieles ganz schnell viel klarer als noch zuvor. Außerdem ist schreiben für mich ein Zen-Moment, quasi der ultimative #jfmm, ein ganz essentielles #jbimd. So spucke ich alles was mir so durch den Kopf geht auf die Tasten und versuche es dann in eine Form zu bringen, die irgendwie Sinn ergibt. Und dann entscheide ich, ob das Ergebnis veröffentlicht werden, oder lieber nur für meine Augen im Hinterzimmerchen gehalten werden sollte. Außerdem macht es auch einfach Spaß. Die Aufregung wenn ein Artikel online geht, wie er angenommen wird, wieviele Leute ihn lesen, welches Feedback zurück kommt. Das ist total unterhaltsam. Und durch das bloggen habe ich viele interessante Leute im Netz gefunden, die sich über viele interessante Dinge ganz interessante Gedanken machen. Das ist natürlich auch ein ganz toller Nebeneffekt. Weiterlesen

Windelfutsch in der Vergleichsfalle

Da haben wir den Salat. Der Perlenpapa und ich scheinen voll in die Vergleichs-Falle hinein getapst zu sein. Und nun haben wir hier ein vollends genervtes Kind welches Töpfchen und Unterhose ganz offen und direkt denunziert. Ein Drama. Wie konnte das nur passieren?

Alles begann auf dem letzten gemeinsamen Kindergarten Elternabend. Da kamen wir ins Gespräch mit dem Vater vom besten Kita-Freund der Perle, der uns stolz erklärte, dass der Kleine nun trocken sei. In unseren Köpfen begann es sofort zu rechnen…der Kleine ist doch drei Monate jünger als die Perle…und jetzt ist er schon zwei Monate trocken? DIE PERLE IST 5 MONATE ZU SPÄT DRAN! (Ja, auch wir können’s dramatisch). Weiterlesen

Schokoladige Toffifee Lava-Cupcakes

Zur Zeit steht auf allen Toffifee Packungen, dass man wenn man ein Rezept mit Toffifee backt und dann einschickt, eine Kitchen Aid gewinnen könnte. Und da ich nunmal gerne in der Küche experimentiere und auch unheimlich gern so eine schrecklich schicke Kitchen Aid haben würde habe ich mir gedacht: Dat machste auch. Und es sollten Schokoladige Toffifee Lava-Cupcakes werden Also wurde Zutaten eingekauft und mit meiner Lieblings-Backhilfe, der Perle, losgebacken.

Als Zutaten haben wir genommen:

Für die Cupcakes: Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 5.10.2014

So, nach einem etwas schwerlichen Tagesbeginn (grau, kalt, nass, und gestern Abend war es spät…schön, aber spät) habe ich dann doch noch sieben Bilder für unseren Sonntag zusammen bekommen. Und bevor es gleich in die Wanne geht (zum Grey’s Anatomy gucken) möchte ich die gern noch mit euch teilen…

Das war unser Sonntag bisher. Jetzt gibt es noch Abendbrot und dann geht die Perle ins Bett und die Mama in die Wanne. Und ihr? Guckt euch doch einfach auch die anderen Sieben Sachen Sonntags beim lieben Grinsestern an…(schön eingemuckelt auf der Couch am besten…) Weiterlesen

Papas sind wichtig! Mein Beitrag zur #Paparade

Die liebe Wiebke von VerflixterAlltag hat zur Blogparade über die Wichtigkeit von Vätern aufgerufen und da uns der Perlenpapa auch sehr wichtig ist, wollte ich da auch gern mitmachen. Es ist vielleicht etwas seltsam, denn die meisten Alleinerziehenden Mütter stehen Vätern, besonders denen ihrer Kinder, eher ktitisch gegenüber…und viele auf Grund von unzähligen Enttäuschungen ihnen und ihrer Kinder gegenüber auch zu Recht. Aber nach einigen Anfangsschwierigkeiten haben der Perlenpapa und ich nun ein recht gutes Arrangement gefunden und ich finde, das verdient auch einen Artikel in der #paparade. Weiterlesen