Wochenende in Bildern/Tagebuchbloggerei 4./5.8.2018

Kann unbeauftragte Werbung durch erkennbare Marken enthalten

Unser Wochenende war generell sehr entspannt, ungenerell hatte es besonders gefühlstechnisch etwas zuviel auf Lager. Heute wird mal wieder das Tagebuchbloggen (traditionell am 5. eines Monats) und das Wochenende in Bildern zusammengefügt (blame the Calendar).

Samstag

Am Samstag sind wir wieder komplett aufgewacht, da die Perle am Vorabend aus dem Papaurlaub gekommen war. Wir kuschelten eine Weile, mussten dann aber rasch aufstehen, da ich in die Nachbarstadt fahren wollte, um die kranke Omama zu besuchen. Die Mädels blieben in der Zeit bei der Oma im Klinik-Foyer.

Auf dem Nachhauseweg hielten wir noch kurz am Supermarkt, um alles für das Wochenende einzukaufen, dann ging es endgültig nach Hause. Leider schlief die Miniperle auf den letzten 5 Minuten der Fahrt ein, so dass die Sache mit dem Mittagsschlaf dann leider nicht mehr ganz so einfach war.

Zu Hause entschieden wir, dass es draußen zu warm sei, um den Pool zu putzen und neu zu befüllen, also blieben wir erstmal drinnen und malten alle gemeinsam etwas. Ich habe früher schon immer gerne Muster gemalt und zeigte der Perle, wie ich das immer gemacht habe. Ihre Kunstwerke sahen dann aber eher ein wenig nach Pixelart aus, was ich ziemlich witzig fand.

Als die Miniperle dann doch etwas geschlafen hatte, gingen wir in den Garten, putzten und befüllten den Pool neu und saßen dann eine Weile in der Sonne. Die Nachbarin kam auch noch etwas dazu, was ziemlich schön war.

Wir stellten auch noch eine Insektentränke auf, da ich beobachtete wie sich Fliegen, Hummeln und Wespen durstig auf die Wassertropfen auf unserer Terrasse stürzten.

Irgendwann war es dann Zeit wieder rein zu gehen. Wir gossen noch den Garten (was mittlerweile um die 45 Minuten beansprucht) und dann kochte ich das Wunschessen der Perle: Nudeln mit Spinat (für die Miniperle und mich auch noch mit Lachs). Lecker.

Dann ging es an die Miniperlen-Bettzeit. Auch sie bekommt mittlerweile jeden Abend noch etwas vorgelesen, heute las sogar die große Schwester ein Buch vor (Die Eule mit der Beule haben wir mittlerweile so oft gelesen, dass alle dieses Buch auswendig können, so auch die Perle). Das war ziemlich niedlich.

Als die Miniperle im Bett war, setzte ich mich noch etwas an die Arbeit, während die Perle neben mir malte.

Irgendwann verschwand sie auch im Bett, mit viel zu Trinken und kaltem Lappen, die Luft stand förmlich im Schlafzimmer.

Abends bekam ich dann noch eine sehr traurige Nachricht, welche mich in eine emotionale Achterbahn warf. Dann gingen Oma und ich noch auf Monster-Wespen-Jagd, es hatte sich nämlich ein ziemlich riesiges Modell in mein Wohnzimmer verirrt. Keine Ahnung, ob es überhaupt eine Wespe war, es sah eher aus wie eine sehr dicke und sehr große Hornisse. Wir schafften es aber erfolgreich, das Tier wieder auf den Balkon zu verfrachten. Puh. Dann ging es für mich auch ins Bett.

Sonntag

Am Sonntag waren die Kids wieder unfassbar früh wach. Keine Ahnung, warum die so wenig Schlaf brauchen. Als sie mich dann jedoch erfolgreich aus dem Bett geschmissen hatten, bemerkten wir, dass es draußen ungewöhnlich frisch war. So wurden dann sofort alle Fenster aufgerissen und so die abgestandene heiße Luft der letzten Tage aus den Räumen vertrieben. Achso und Kaffee, der musste auch sein.

Wir wuselten uns so durch den Morgen. Die Perle spielte unfassbar süß mit der kleinen Schwester. Das ist echt so niedlich, was die beiden sich da so ausdenken (und wie geduldig die Miniperle bei den verrückten Ideen der großen Schwester so mitmacht).

Eine große Leidenschaft der Perle ist es derzeit, Schule zu spielen. So wurde die Miniperle heute kurzerhand zur Schülerin.

Oma und Opa wurden natürlich auch besucht. Dort fiel uns auf, dass wir gestern gar kein Eis gegessen hatten. Ich war mir ziemlich sicher, dass dies in einem Sommer wie diesem sogar strafbar ist, also half die Oma uns fix aus der Patsche. Puh, Glück gehabt.

Wieder zu Hause wollte die Perle wieder Schule spielen, aber diesmal wollte sie Schülerin sein und suchte nach einer Lehrerin. Tjanun, als einzige Erwachsene im Haushalt fiel diese Rolle dann mir zu. Es machte tatsächlich sehr viel Spaß, die Perle ließ gar nicht wie üblich die Diktatorin heraushängen, sondern machte gespannt bei meiner Impromptu Schulstunde mit (na, könnt ihr die Worte auf der Tafel lesen?).

Als die Miniperle dann wieder schlief, machten die Perle und ich es uns auf der Couch gemütlich und schauten ein paar Folgen PJMasks (die Perle kam mit einer großen Liebe für die Heldin Eulette aus dem Urlaub wieder).

Als die Miniperle wieder wach war, packten wir alles ein und gingen in den Garten. Hier blieben wir dann für den Rest des Tages. Wir plantschten im Pool, ich gönnte mir ein kaltes Becks ICE…

…in den Schwimmpausen schauten wir den Insekten beim Trinken in unseren Wassertränken zu, die Perle arbeitete in ihren Vorschulblöcken…

…wir hörten Musik und spielten Uno. Es war wirklich ein unfassbar entschleunigter Sommersonntag.

Irgendwann war es dann aber auch wieder Zeit, rein zu gehen. Zum einen brauchten wir eine Sonnenpause, zum anderen knurrten uns die Mägen. Also gingen wir nach oben und die Kids postwendend in die Badewanne. Zwei Gartentage mussten weggeschrubbt werden. Danach gab es noch gebratene Maultaschen mit Rührei zum Abendessen und dann wanderten eine ziemlich fertige Miniperle und kurze Zeit später eine „gaaaaar nicht müde“ Perle mit je Kuscheln und einer Geschichte ins Bett.

Ich setzte mich dann noch an den Rechner, um etwas zu arbeiten, um diesen Beitrag zu schreiben und um noch ein paar Dinge für die kommende Woche vorzubereiten.

So war unser Wochenende und das Tagebuchbloggen am 5. August 2018. Alle weitere Wochenende in Bildern Posts findet ihr natürlich wie gewohnt bei Susanne von Geborgen Wachsen. Und was habt ihr so gemacht? Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart, ob Urlaub oder Schulbeginn (Gruß nach Hessen).

Macht’s euch schön!

You Might Also Like

Leave a Comment

Leave a Reply

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

%d Bloggern gefällt das: