Unser Wochenende in Bildern vom 14./15.7.2018

Kann unbeauftragte Werbung in Form von Markenerkennung enthalten

Da ist es vorbei, das Wedding-Weekend, das unsagbar schöne Hochzeitswochenende. Und es war ein so schönes Wochenende. Perfekt eigentlich. Uneigentlich auch. Bezüglich Bilder der Hochzeit muss ich euch leider noch etwas auf die Folter spannen, da ich hier aus unsagbar viel Bildmaterial auswählen muss und ich dafür grad einfach nicht die Zeit habe (die will ich mir aber nehmen, denn dieser Post soll ja ein klein wenig das rüberbringen, was diese Hochzeit war). Also das Warten lohnt sich, Ehrenwort!

Samstag

Der Samstag begann…äh…langsam. Mit ein wenig Kopfschmerzen, geschwollenen Füßen und einfach noch ganz viel Hachz im Herzen. Wir verchillten den Vormittag eher wortkarg, trauten uns dann aber doch in den Sonnenschein da draußen. Da es unsagbar heiß war, haben wir ziemlich schnell die Wasserrutsche für die Kids aufgebaut.

Auch die kleinen Menschlein fanden die Rutsche toll, wollten aber lieber von außen zuschauen.

Im Garten gab es auch noch ganz viel Hochzeitsdeko, das fanden die Hummeln toll.

Ich hingegen fand die Hochzeitstortenreste toll, die es zu vernichten galt.

Die Perle hing wegen des doch beachtlichen Schlafdefizits ein wenig in den Seilen und entspannte bei ein wenig Freiluft-Puzzelei.

Dabei gab es den neuen Wassermann-Tonie auf die Ohren. Die Toniebox gefiel auch den anderen Anwesenden sehr gut, also gab es einen kleinen Wassermann-Remix.

Abends wurden dann noch die Hochzeits-Essensreste weggegrillt.

Beim Zubettgehen durfte die Perle sich dann noch eins der neuen Bücher aus der Carlsen Blogger-Bücherbox (Sommeredition) aussuchen. Es wurde die erste Folge von „Professor Plumbums Bleistift“, was wirklich sehr amüsant ist.

Leider wollte die Miniperle nicht so richtig einschlafen, also lagen wir alle zusammen um halb 10 im Bett. Ich versuchte zwar noch ein wenig „Sugar Rush“ auf Netflix zu gucken, schaffte aber keine 10 Minuten.

Sonntag

Am Sonntag schliefen die Kids bis 9 Uhr. Wahnsinn, wir waren alle wirklich fertig. Ich stand gegen halb 9 auf und schaffte es sogar noch bei einer Tasse Kaffee ein wenig zu arbeiten, bevor die Kleinen ins Wohnzimmer gewatschelt kamen.

Nach einem Zimtschnecken-Frühstück…

…begann ich die Sachen für den Papaurlaub der Perle zusammen zu suchen, während die Große mit der Kleinen „Turnen gehen“ spielte, was eine unglaublich niedliche Angelegenheit war. Nach einer Weile besuchten wir dann Oma und Opa unten.

Dann wollte die Perle in den Garten und ich versuchte etwas Ordnung zu schaffen (fand aber irgendwie keinen Anfang und somit auch kein Ende). Also ging es in den Garten und dann rief Oma auch schon zum gemeinsamen Nudelessen auf dem Balkon.

Danach hieß es Abschied nehmen, denn die Perle trat ihren Papaurlaub an.

Ich hingegen schnappte mir die Miniperle und fuhr mit ihr in die Kinderambulanz, um ihr rotes Auge nachschauen zu lassen (ihre Schwester hat ja eine Bindehautentzündung und ich wollte es vermeiden, in Berlin zum Kinderarzt zu müssen und/oder dort jemanden anzustecken).

Anders als bei anderen Malen, in denen wir in der Kinderambulanz waren, mussten wir diesmal ganze 3 Stunden warten. Naja, eine Bindehautentzündung ist ja auch nun wirklich kein Notfall, aber es war dennoch ziemlich anstrengend. Irgendwann schlief die Kleine sogar auf meinem Arm ein.

Natürlich kurz bevor wir aufgerufen wurden. Eine Bindehautentzündung wurde zum Glück nicht festgestellt.

Zu Hause bekamen wir dann noch die Nachspielzeit des WM-Finals mit.

Und dann ging es auch schon wieder in den Garten, noch ein paar Dinge schleppen und wegräumen. Die Miniperle half dem Opa ein wenig Grünzeug in die Grünabfall-Säcke zu werfen.

Abends schlief sie dann auch sehr schnell ein, zum Glück, denn ich hatte noch einiges zu tun. Unter anderem Koffer packen, denn morgen früh geht es nach Berlin zu meiner allerliebsten Jennifer von Planning Mathilda uuuuund zu meiner Einarbeitung (!!!). Ja, wirklich, ich freue mich sehr. Bald hierzu mehr (ich muss jetzt wirklich noch etwas tun).

Das war also das Post-Wedding Wochenende. Etwas langsam aber wunderschön sommerlich. Alle weiteren Wochenende in Bildern Posts gibt es wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Macht’s euch schön!

You Might Also Like

Leave a Comment

Leave a Reply

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: