Spargel-Flammkuchen – Oh du liebe Spargelzeit

Endlich ist es wieder soweit. Bei uns gab es zwar schon an Ostern den ersten Spargel, aber jetzt ist sie endlich richtig da, die geliebte Spargelzeit. Und damit er nicht immer „nur“ mit Kartoffeln, Schinken und Soße auf dem Teller landet, habe ich auch diese Saison wieder ein leckeres und einfaches Rezept a la „Spargel mal anders“ für euch. Heute zeige ich euch wie man mit wenigen Zutaten und in ganz kurzer Zeit einen unglaublich leckeren Spargel-Flammkuchen zaubert.

Leckerer und einfacher Flammkuchen mit Spargel und Ei, Rezept, Perlenmama

Ihr braucht:

– Flammkuchenteig*

– ein Bund grünen Spargel

– Sauce Hollandaise**

– 3 Eier

– Salz & Pfeffer

Das war es auch schon.

Leckerer und einfacher Flammkuchen mit Spargel und Ei, Rezept, Perlenmama

Und so geht es:

– Den Flammkuchenteig auf einem Blech ausrollen und mit Sauce Hollandaise bestreichen.

– Den Spargel waschen und als ganze Stangen auf den Teig legen.

– Die Eier auf dem Flammkuchen aufschlagen (wie Spiegeleier in einer Pfanne) und das Ganze dann mit Salz & Pfeffer bestreuen.

– Den Flammkuchen für etwa 12-14 Minuten bei 200 Grad (Umluft) backen – Fertig.

Ich habe euch doch versprochen, dass das ganz einfach ist, oder?

Leckerer und einfacher Flammkuchen mit Spargel und Ei, Rezept, Perlenmama

Tipps & Tricks:

– Für eine nicht-vegetarische Version kann Kochschinken oder Lachs mit auf dem Flammkuchen verteilt werden.

– Ich habe das Ganze auch mal mit Creme Fraiche anstatt Sauce Hollandaise gemacht. Mir persönlich hat das nicht ganz so gut geschmeckt, es gab aber auch Leute, denen diese Version besser schmeckte. Auch Ziegenkäse und Honig ist eine beliebte Version.

– Wer sein Ei nicht ganz durch bzw. hart möchte, der kann es auch erst nach 7-8 Minuten Backzeit auf dem Flammkuchen aufschlagen.

*Und wer auch noch den Flammkuchenteig selbst machen möchte, der kann hier bei „Experimente aus meiner Küche“ mal vorbei gucken.

**Wer die Sauce Hollandaise auch selber machen möchte, dem empfehle ich das Rezept von Subvoyage.

Guten Appetit. Achso, ich freue mich natürlich über Fotos eurer Flammkuchen!

Falls ihr noch ein anderes leckeres Rezept a la „Spargel mal anders“ haben wollt, dann guckt euch mal mein Rezept für Spargel im Schlafrock an.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Das letzte April Wochenende in Bildern - Kurmel mal 5
    30. April 2018 at 08:43

    […] lässt es sich dort gut aushalten und ich mache mich an das Abendessen. Heute probiere ich ein Rezept von meiner lieben Nina aus, welches mich schon einige Tage […]

  • Leave a Reply

    *

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.

    %d Bloggern gefällt das: