Unser Wochenende in Bildern vom 6.-8.4.2018

Endlich ist der Frühling da, und zwar so richtig. Und genau das war quasi das Thema unseres Wochenendes. Freitag waren wir den ganzen Tag in Maastricht unterwegs, Samstag und Sonntag fast ausschließlich im Garten. Und es war toll, Balsam für die Seele. Aber seht selbst, so war unser Wochenende:

Freitag

Am Freitag ging es für uns ganz früh los. Der Perlenopa war so lieb uns seinen VW Bus zu leihen, so konnten wir ganz bequem den Buggy und das Fahrrad der Perle mitnehmen. Gegen 11 Uhr waren wir, mit ein wenig Stau auf dem Maastrichter Ring, dann am Ziel angelangt und besuchten erstmal kurz eine ehemalige Kollegin, die in der Nähe unseres Parkplatzes wohnt. Danach machten wir uns auf den Weg in die Stadt und kamen dabei an unserer alten Straße vorbei, wo ich natürlich auch ein Foto unseres alten WG Hauses machte und an die Beste schickte (hier haben wir uns als Mitbewohnerinnen vor 10 Jahren kennengelernt).

Von dort aus ging es zu meiner alten Uni, wo wir einen weiteren ehemaligen Kollegen einsammelten und mit ihm eine kleine Snackpause im nahgelegenen Stadspark machten. Die Perle sauste mit ihrem Fahrrad hin und her und die Miniperle war völlig aufgeregt, da dort so viele Gänse, Schwäne, Enten und weiteres Federvieh herumlief. Ich genoss mein typisches Studenten-Lunch: Ein Broodje mit Käse, Salat und Ei.

Von dort liefen wir dann durch den park in die Stadt, an der Maas entlang bis zum Plein 1992, wo wir beim Albert Heijn alles für ein Picknick besorgten. Über die Hoge Brug ging es dann zurück in den Park, wo wir uns auf die Decke setzten und die Perle auf dem Spielplatz spielte.

Vor einem Osterglockenfeld wurde dann noch ein spontanes Fotoshooting eingelegt (Werbung).

Am Freitag waren wir für einen Tagesausflug in meiner alten hood, #maastricht. Der Tag war wirklich wunderschön, auch wettertechnisch haben wir das ganz große Los gezogen. Morgens war es aber noch recht frisch, da war ich wirklich froh, dass ich für die Mädels die neuen Halssocken und für die Kleine die Mütze vom @nahtkaefer dabei hatte. Das Besondere: Ich hatte ihr nur die neuen Frühlingsjacken der Mädels gezeigt und sie hatte dann dazu passende Stücke genäht (natürlich anhand der Maße der Mädels maßgeschneidert). Und ich bin wirklich schwer verliebt. Die Stücke sind ab Mai im Onlineshop vom Nahtkäfer zu haben, aber ich habe schon jetzt noch ein kleines (Eigentlich ziemlich großes) Schmankerl für euch: Mit dem Rabattcode PERLENMAMA2018APRIL bekommt ihr bis zum 30.4. satte 20 Euro ab einem Bestellwert von 25 Euro im Nahtkäfershop angerechnet (da gibt es übrigens auch wuuuuunderschöne maßgeschneiderte Stillkleider). Schaut euch also gern mal um! Die liebe Nahtkäfer hat wirklich ein tolles Sortiment an nachhaltiger, praktischer und wunderschöner Mode und Hygieneartikel (think #zerowaste) #werbung #nahtkäfer #modefürkids #nähen #nähenistwiezaubernkönnen #nachhaltigemode #mode #kinder #kids #mamablogger #frühling #spring #endlichfrühling #nachhaltigemode #nahtkäfershop #nahtkäfermützen #ameliekleid #amelie #kooperation #miniperle #perle #love #liebeliebeliebe #geschwister #schwestern #geschwisterplüsch

Ein Beitrag geteilt von perlenmama (@perlenmama) am


Danach wollte die Perle ein Eis, also ging es wieder in die Stadt. Die Perle hat das mit dem Fahrrad super gemacht und war sehr vorsichtig (es wurde wegen des tollen Wetters immer voller). Am Amorsplein gönnten wir uns ein leckeres Eis vom Australian…

…und gingen dann zum Vrijthof. Dort setzen wir uns ans Gazebo. Die Miniperle krabbelte, lief (an der Hand) und kletterte mit dem süßesten Babyglucksen herum und die Perle machte weitere Kilometer, in dem sie immer wieder ihre Runden über den Vrijthof drehte.

Am späten Nachmittag bekam ich wieder Hunger und wir lifen zum Marktplatz. Hier war wirklich die Hölle los, also kaufte ich mir lediglich eine Quesodilla in der neu entdeckten Mexican Snackbar (sehr zu empfehlen) und wir gingen zurück zum Vrijthof um sie dort zu essen. Die Perle wollte lieber Obst und dann weiterfahren, die Miniperle hingegen bekam gar nicht genug von meinem Essen.

Dann war es auch schon Zeit um zurück zum Auto zu gehen. Die Perle fuhr auch den gesamten Weg zurück und das erstaunte mich  sehr (es ging bergauf und naja…mit diesem „Berg“ hatte ich vor 10 Jahren des Nachts immer so meine „Probleme“).

Um 19 Uhr machten wir uns dann auf den Weg und waren gegen halb 9 wieder Zu Hause. Dort fielen wir allesamt quasi ins Bett. Was ein schöner Tag. Falls ihr übrigens nun auch mal nach Maastricht fahren wollt, ich habe letztes Jahr einen Reiseguide für diese tolle Stadt geschrieben, vielleicht findet ihr dort ein paar hilfreiche Tipps.

Samstag

Samstag Morgen wurden wir von wunderschönem Sonnenschein geweckt. Da wir kein Brot im Haus hatten, machte ich erstmal Pfannkuchen zum Frühstück, was bei den Mädels sehr gut ankam.

Die Miniperle veranstaltete währenddessen in der Küche ein riesiges Chaos und war darauf sehr stolz! <3

Kaffee brauchte ich natürlich auch, viel davon!

Dann eröffnete ich der Perle, dass wir gleich noch einkaufen gehen müssten, was sie gar nicht so gut fand, sie wollte am liebsten direkt in den Garten. Es musste aber sein (kein Brot usw) und so machten wir uns auf den Weg. Das Ganze ging dann aber recht schnell und so waren wir gegen Mittag dann auch im Garten. Es wurde ein sehr schöner Tag. Mein Bruder kam vorbei, also hatte ich auch wen zum Ärgern (höhöhö). Wir kratzten das Moos aus den Fugen der Terrasse (daran hatte die Perle sehr viel Spaß)…

…und bauten die neue Gartenbank auf (die schon etwa 4 Jahre bei mir im Keller stand)…daran hatte ich gar keinen Spaß, denn irgendwie ging alles schief. Aber irgendwann stand das Ding. Die Perle kochte in der Zwischenzeit „Hexensuppe“.

Es wurde gehüpft, im Sand gebuddelt, durch den Garten gelaufen/gekrabbelt und einfach die Sonne genossen.

Abends kamen noch die Nachbarn vorbei und es wurde gegrillt („Angrillen“ nennt man das ja, ein so unglaublich deutsches Wort).


Abends fielen wir dann alle glücklich und von der Sonne geküsst ins Bett.

Sonntag

Der Sonntag begann etwas später und etwas zerknautschter als sonst. Die Miniperle und ich standen schon einmal auf, während die Perle noch etwas weiterschlief (die war Samstag ja auch ziemlich lange wach).

Als die Perle dann aufstand gingen wir noch Oma und Opa besuchen…

…und um 11 Uhr kam auch schon eine Perlenfreundin zum Spielen, also ging es wieder in den Garten. Gegen Mittag kam noch eine weitere Freundin und der Tag wurde sehr gemütlich und schön mit viel Kinderlachen.

Die Natur hatte gestern mächtig zugelegt und unsere Magnolie ist fast zum Leben erwacht.

Nachmittags kamen dann noch Freunde zum Grillen und meine Eltern gesellten sich auch dazu. Eine lustige Runde mit vier kleinen Kindern, aber bunt und fröhlich, so wie ich es mag.

Abends waren die Kids dann wieder sonnengeküsst und dreckig, genau wie es sein soll. Obwohl es schon recht spät war, wurden beide noch schnell geduscht/gebadet und dann schliefen sie quasi augenblicklich ein. Auch ich wurde an dem Abend nicht mehr alt und lag schon um kurz vor 10 im Bett.

Na? War das nicht toll? Ich bin noch total selig und man merkt, wie sehr ich Sonne getankt habe, das ist einfach gut für’s Herz. Und wenn man sich die anderen Wochenende in Bildern Posts bei Susanne in der Linkliste so anschaut, dann bin ich da nicht die Einzige.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Kurmel_Katha
    10. April 2018 at 10:55

    Was für ein tolles Wochenende!!! Sehr schöne Bilder!

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere

    *

    %d Bloggern gefällt das: