Die HiPP Früchtegläschen – Wir machen den Geschmackstest

Werbung

Der aufmerksame Leser weiß: Die Miniperle mag keinen Brei, mochte sie noch nie. Warum also sollten gerade wir einen Geschmackstest von HiPP-Früchtegläschen machen? Ganz einfach, die HiPP Früchtegläschen sind so viel mehr als Brei und kommen bei uns in vielerlei Bereichen zum Einsatz. Während ich bei der Beikost eigentlich eher auf Gläschennahrung verzichte, so nutze ich Früchtegläschen doch sehr gerne und nutze sie als natürliches Süßungsmittel für allerlei Beikost-Gerichte.

HiPP Früchtegläschen, Perlenmama, Werbung, Geschmackstest

Das Leibgericht der Miniperle ist Naturjoghurt mit Frucht und Haferflocken. Praktisch hier ist, dass sich in diesem Brei alle möglichen Dinge „unterschmuggeln“ lassen. So füge ich gern etwas Sesammuß (Tahin) bei, für die Extraportion Eisen. Oder Öl, Leinsamen, Chia-Samen, das klappt alles super. Und mit Fruchtbrei aus den HiPP-Früchtegläschen schmeckt es alles auch richtig lecker. Wahlweise kommt auch frisches Obst in Form von Quetsch-Banane oder Beeren hinein, aber besonders wenn es schnell gehen muss, oder wenn wir unterwegs sind, sind die Früchtegläschen von HiPP eine tolle, leckere und vor allem praktische Alternative.

HiPP Früchtegläschen, Perlenmama, Werbung

Eine weitere Art in der die Früchtegläschen von HiPP bei uns zum Einsatz kommen sind die heißgeliebten Babypfannkuchen. Die sind sogar bei Oma und Opa sehr beliebt und bei der großen Schwester muss ich immer aufpassen, dass sie der Kleinen nicht alles wegfuttert. Auch diese Pfannkuchen eignen sich super für Unterwegs und lassen sich unendlich viel variieren (ich mache immer eine große Portion und friere den Rest, wenn denn einer bleibt, einzeln ein). Es geht eigentlich ganz einfach und schnell: 2 Eier, etwas Dinkelmehl, Milch oder Hafermilch und etwas Fruchtbrei aus den HiPP Früchtegläschen zusammen mischen, in ein wenig Öl ausbacken und Tadaa: Wir haben unglaublich leckere Baby-Pfannkuchen (natürlich können auch hier wieder allerlei Zutaten untergeschmuggelt werden).

HiPP Früchtegläschen, Perlenmama, Werbung. Miniperle, Babypfannkuchen

Wir durften nun die HiPP Früchtegläschen „Erdbeere mit Himbeere in Apfel“ testen und das kleine Leckermäulchen war überzeugt: Die schmecken. Mein Mamaherz hingegen war eher überzeugt, da ich in die Firma HiPP doch recht viel Vertrauen habe und ich beim Füttern von HiPP Früchtegläschen ein gutes Gefühl habe (Keine Aromen, keine Konservierungsstoffe, keine Farbstoffe und keine Verdickungsmittel. Und: Kein Zuckerzusatz, obgleich Fruchterzeugnisse natürlich von Natur aus (Frucht-)Zucker enthalten). Zudem sind sie natürlich auch voll mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, die die Zwerge zum Wachsen brauchen. Für uns sind die HiPP Früchtegläschen eine tolle Alternative zum frischen Obst geworden, wenn wir unterwegs sind oder es mal wieder schnell gehen muss. Natürlich sollten sie frisches Obst nicht gänzlich ersetzen, da die Kids hier auch Textur, Farbe und die einzelnen Geschmäcker kennenlernen sollten, aber das ist ja eigentlich selbstredend.

HiPP Früchtegläschen, Perlenmama, Werbung

Seid ihr auch Fans der HiPP Früchtegläschen? Dann könnt ihr bis zum 29.3.2018 an der Fotochallenge teilnehmen und euch vielleicht sogar einen tollen Vorrat an HiPP Frucht im Glas sichern. Postet einfach ein Bild eurer Kids und einem HiPP Fruchtgläschen mit den Hashtags #hippgeschmackstest und #hipp auf Instagram und schon seid ihr dabei! Die besten/lustigsten/süßesten/kreativsten Instagrambilder zur Challenge #hippgeschmackstest werden dann auf der HiPP Homepage zusammen gefasst. Seid ihr dabei? Die gesamten Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Like it? Pin it!



You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Bio-Sommersnacks - Die neuen Leckereien von HiPP (Anzeige) – Perlenmama
    6. Juni 2018 at 08:01

    […] des neuen Bio-Kinder-Sortiments aus Hause HiPP vorstellen (ich habe euch ja kürzlich schon einmal HiPP Neuheiten vorstellen dürfen). Die Menschen von HiPP haben sich nämlich ein paar Gedanken gemacht, was die […]

  • Leave a Reply

    *

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.

    %d Bloggern gefällt das: