Tagebuchbloggen im Juli 2017 – Ein bisschen Chaos

Tagebuchbloggen Perlenmama
Heute war wieder der 5. des Monats, ein Tag an dem viele Blogger ja traditionell dazu nutzen um anderen mitzuteilen, was sie den ganzen Tag so getrieben haben. Tagebuchbloggen eben (Hintergründe hier erklärt). 7:30 Uhr Wecker, Müde, wieder Wecker, wieder eindösen, wieder der verdammte Wecker, ICH WILL NICHT! 8:15 Uhr Nun bin ich doch wach. Irgendwie konnte ich gestern, naja eher heute, nicht einschlafen. Das rächt sich nun, ich glaube meinem Körper tut es schon sehr leid. Mir aber auch, ...Weiterlesen

Von Fettnäpfchen, Schubladen und Non-Mention Kritik – Meinungsfreiheit und Toleranz im Netz

Das Internet. Es ist voll mit vielen verschiedenen Menschen, die wiederum viele verschiedene Meinungen und Ansichten haben. Und wenn man sich eine Weile hier bewegt, dann weiß man: Man kann es nicht allen Recht machen. Das ist eben so, von dem Anspruch sollte man sich einfach frei machen. Und das musste ich auch erst lernen. Ich bin einfach ein Mensch, der obgleich er eine eigene Meinung hat, nicht unbedingt mit dieser provozieren möchte. Ich finde auch nicht, dass meine Meinung unbedingt sehr ...Weiterlesen

Wie mich meine Schwangerschaftsdemenz mal zur Kriminellen machte.

Heute gibt es ein kleines Anekdötchen aus dem Leben einer Schwangeren mit fortscheitender Schwangerschafts Demenz. Letzten Freitag, nachdem ich die Perle ins Papa-Wochenende begleitet hatte, hielt ich auf dem Weg nach Hause noch kurz bei "unserem" Supermarkt. Ich brauchte noch ein paar Zutaten für das Kürbisbrot und auch noch etwas Equipment für das geplante Greys-Anatomy-Gucken am Abend. Ein wenig beflügelt vom Gefühl der Freiheit, das man als Mutter, die alleine einkaufen geht, automatisch ...Weiterlesen

Achtsamkeit

Mir sind ja in der letzten Zeit ein paar Dinge passiert, die man ziemlich einfach unter "sehr viel Pech gehabt" einstufen könnte. Da "Pech haben" mich aber von jeglichem Einfluss auf das Geschehen raubt muss ich wohl einsehen, dass ich einfach auch nicht sehr achtsam war und diese Dinge vielleicht deshalb eine größere Chance hatten zu geschehen. So habe ich wenigstens noch ein bisschen Einfluss darauf, wenigstens in meinem Kopf. Daher ist einer meiner Vorsätze für das nächste Jahr etwas achtsamer ...Weiterlesen

Unser ganz eigener Pinterest-Fail

Auf Blogs postet man ja gerne seine Erfolge. Also ich schreibe jedenfalls sehr gerne über meine Erfolge in der Küche, wenn mir ein Rezept oder ein Gericht so richtig gut gelingt und dabei noch toll aussieht. Das macht schon was her, so mit hübschen Bildchen und nem tollen Serviervorschlag. Naja, aber wie das im Leben so ist, es geht nicht immer alles glatt und so erlebten wir gestern unseren ganz persönlichen Pinterest-Fail, der eigentlich so schlimm ist, dass man schon wieder drüber schmunzeln ...Weiterlesen

Wie ich mal einem kosmischen Scherz unterlag – Unsere Pannen-Story

Es ist Montag. Nachdem wir gestern in den Geburtstag des längsten und besten Perlenmama-Freundes reingefeiert haben (und deshalb noch eine Nacht bei Oma und Opa geschlafen haben) startet der Tag eher langsam. Es wird gefrühstückt, gespielt, fertiggemacht, nochmal gespielt, gepackt und aufgeräumt. Dann geht es los, gen zu Hause. Noch ein kurzer Stop bei der Perlentante und dem Perlen-Cousin auf einen Cappu und ein wenig Plauderei, dann geht es auf die Autobahn. Doch so ganz will der Perlen-Corsa ...Weiterlesen

Alleinerziehend war nicht mein Plan – Mein Beitrag zur Blogparade über Familienplanung #Planänderung

Die liebe Kerstin von Chaos² hat zur Blogparade über Familienplanung aufgerufen. In ihrem Ausgangsbeitrag schreibt sie sehr schön darüber wie Familie und insbesondere Kinder in einem gewissen Grad einfach nicht planbar sind. Es kommt ja doch irgendwie immer alles anders als man denkt. Und was soll ich sagen? So wie ich heute lebe war es einfach nicht geplant, nein. Das soll auf keinen Fall heißen, dass es so wie es ist schlecht ist, nein auf gar keinen Fall. Aber wer plant schon, dass man schwanger ...Weiterlesen

Unser Familienbett – Meine Garantie für guten Schlaf

Durch einen Beitrag bei der lieben Herzmutter stieß ich auf den Beitrag von StadtLandMama, in der die Autorin ihre Gedanken zum Familienbett ausgiebigst erklärt und auftut, warum sie so rein gar nichts davon hält. Die Herzmutter auf der anderen Seite findet das Familienbett super und zwar nicht weil sie, wie die StadtLandMama mutmaßt, nicht loslassen kann, sondern weil sie für sich und ihre Kinder herausgefunden hat, dass es die richtige Option ist. Mommywars galore, dieser Ausgangsbeitrag. ...Weiterlesen

Türchen 21 der Blogger’s Weihnacht bei Tafjora – Es Weihnachtet im Perlenhaus

Wir sind heute Teil der Bloggers-Weihnacht bei Tafjora und ich mich euch die ultimative Weihnachtsballade aus dem Perlenhaus vorstellen zu dürfen. Und schaut doch mal bei Tafjora vorbei, da haben wir nämlich bei einem kleinen Interview mitgemacht. Außerdem gibt es da einen ganzen Adventskalender voller interessanter weihnachtlicher Blogposts von ganz vielen anderen Bloggern. Es lohnt sich wirklich.                 Es Weihnachtet im Perlenhaus Im ...Weiterlesen

Die 10 ultimativen Gründe nicht zu bloggen

Die wunderbare Mama on the Rocks hat eine köstliche Liste zusammen gestellt in der sie all die Gründe aufzählt, die sie vom bloggen abhalten. Und da ich selbst gerade aus einem kleinen Blogger-Loch heraus komme dachte ich, da mache ich doch mal mit. Aber erstmal habe ich mir ein paar Gedanken gemacht über die Gründen warum ich eigentlich blogge... Warum überhaupt diese Bloggerei? Das ist eigentlich ganz einfach, es hilft mir dabei meine Gedanken zu sortieren und zu organisieren. Und mit ...Weiterlesen