Letzter Urlaubstag

Ach, was meinte es Petrus doch gut mit uns. Für unseren letzten Urlaubstag schenkte er uns einen blitz-blauen Himmel, angenehm warme Temperaturen, ein leichtes Lüftchen und ganz viele Sonnenstunden. Die Perle war allerbester Laune und hat den ganzen Tag wie ein Wasserfall gequatscht. Und ich habe guter Dinge meine To-Do Liste abgearbeitet, so dass ich Mittags (obwohl wir "ausgeschlafen" hatten) schon quasi fertig war mit Wäsche falten, Wohnung putzen, Altpapier aussortieren, Perlenzimmer aufräumen. ...Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 04.05.2014

Uff...trotz ausschlafen war es ein ziemlich voller Sonntag, ich konnte mich kaum entscheiden, welche Fotos ich nun nehmen soll...vielleicht werden es doch mehr als sieben. Schaunmermal.           Also, der Tag begann gemütlich spät mit einer Pulle Milch im Bett und ganz viel Gekuschel mit der Perle und all ihren Freunden (derzeit sind es NEUN Kuscheltiere, mit denen wir uns ein Bett teilen). Dann gab es ein gemütliches Frühstücks-Picknick auf der Couch mit ...Weiterlesen

Sommer-Saison-Shopping

Auch wenn es temperaturmässig noch gar nicht so weit ist, so blickt man doch hier und da schonmal träumerisch gen Sommer. Und ja, ich nehme das auch gern zum Anlass und bereite unsere Kleiderschränke auf (hoffentlich baldiges) wärmeres Wetter vor. Nun bin ich keine "Fäschn-Diva" und auch sonst generell recht praktisch veranlagt, was unsere Gaderoben angeht. Aber natürlich mag ich es sehr, wenn unsere praktischen Kleidungsstücke dann auch hübsch und schick aussehen. Was ich gar nicht ...Weiterlesen

Der Krankenbett-Blues einer Mutter

Manchmal, ja manchmal findet man (Mutter) sich in einer Situation, in der man all seine guten Vorsätze für's Mutter-sein über Bord wirft und einfach mal eben die Mutter wird, die man nie sein wollte. Und damit meine ich nicht mal eben doch CIO ausprobieren obwohl man so gar nicht daran glaubt, sondern eher die kleinen Sachen. "Der Fernseher ist kein Babysitter" oder "Eine Süssigkeit am Tag reicht" oder "Es ist immer Zeit für ein Buch". Irgendwann findet man sich in einer Situation, in der diese ...Weiterlesen

Zwischen Biorhytmus und Betreuungsqualität oder „Was muss/sollte eine OGS leisten?“

Letzte Woche rief die geschätzte Mama Notes zur grossen Blogparade auf. Es sollte um Betreuungszeiten und Unterrichtszeiten in der Grundschule gehen. Nun, ich habe noch kein Kind im Grundschulalter (und wenn die Perle sich daran hält was wir besprochen haben, dann macht sie jetzt auch mal was langsamer mit dem gross werden), aber ich hatte direkt einige Gedanken im Kopf, einerseits als arbeitende Alleinerziehende (die somit erstmal alle Formen der Ganztagsbetreuung begrüsst) und als gelernte Grundschullehrerin, ...Weiterlesen

Perlen-Update und „wie man erfolgreich sein Kind traumatisiert“.

Ich dachte es wird mal wieder Zeit für ein kleines Update von der Perle, das geht alles irgendwie so rasend schnell gerade. Zur Zeit ist sie echt sehr gern bei der Tagesmutter und ist dort, sehr zu meiner Freude, die meiste Zeit draussen. Die Ta-Mu sagte letzte Woche, sie würde sich mit allen anwesenden Kindern recht gut verstehen und sei "ein echtes Mädchen, wenn sie mit Mädchen spielt und ein echter Rabauke, wenn sie mit den Jungs spielt". Ich halte ja eher wenig von diesen Gender-basierten ...Weiterlesen

#selbstgeboren – Mein NKS und das Ego einer Hebamme

Zum Hintergrund: Letzte Woche ging es hoch her auf twitter. Losgetreten wurde das ganze von einer, sagen wir "etwas tollpatschigen" Wortwahl eines Hebammenblogs, was den hashtag #selbstgeboren nach sich zog (die Autorin, die mit dieser Wortwahl um Geburtsberichte natürlich gebährender Mütter bittet, um sie ein einem Buch zu nutzen, hat mittlerweile eine Erklärung veröffentlicht). Naja,  wie wir Mütter nunmal sind, wurde es hier und da auch echt zickig, recht persönlich und bei manchen unüberlegten ...Weiterlesen

So feiert man eine Perle

Da war er, der zweite Geburtstag meiner Perle, und er war schön! Sie hatte anscheinend sehr viel Spass und war begeistert, dass soviele liebe Menschen zu Besuch kamen und natürlich auch, dass sie soviel "packe" durfte. Und die Mama hatte ganz viel Spass es alles vorzubereiten und dann zu sehen, wie sehr ihre kleine Perle das alles genoss.           Der Tag begann damit, dass sie aufwachte und überraschenderweise ihre heissgeliebte Perlenpatentante im gleichen Zimmer ...Weiterlesen

2 Jahre Perle

Mensch, zwei Jahre bist du schon bei mir. Und das waren zwei turbulente, interessante, lehrreiche, erfüllende, wunderbare Jahre...und die allerbesten bisher. Du bist ein wunderbares kleines Persönchen geworden, meine kleine Perle. Du bereicherst jeden einzelnen Tag. Das fängt morgens schon an, in dem du mich unter lauten "Auteeehn" und "MIIILS!" Forderungen aus dem Bett schmeissen willst, dich aber immer noch zu ein paar Minuten Muckeln und 1-5 Gutenmorgen-Küssen überreden lässt. Deine Art, ...Weiterlesen

20 Dinge, die ich meiner Tochter beibringen möchte

Heute hat mir die Perlenpatentante einen Link geschickt, der zu einem Blogeintrag von thoughtcatalogue führt. Hier listete die Autorin 101 Dinge auf, die sie ihrer Tochter bei- und nahebringen möchte. Ein paar find ich ganz nett, aber generell sehr auf girly gemacht. Deshalb dachte ich, ich mach mal meine eigene Liste. Hier sind die 20 Dinge, die ich der Perle mit auf den Weg geben möchte: Lernen ist cool. Es gibt so viel zu lernen, die ganze Welt ist voller Rätsel und Wunder und interessanter ...Weiterlesen