Die Polizei antwortet – Nachtrag zu den Dränglern und Schleichern

Vor einiger Zeit habe ich über meine Erfahrungen im Strassenverkehr, speziell mit aggressivem Fahrverhalten anderer, berichtet. Gleichzeitig hatte ich mich mit einem Schreiben an die Polizei NRW gewendet um in Erfahrung zu bringen, wie man sich im Angesicht eines Dränglers verhalten, aber auch wehren könne. Nun, nach fast vier Monaten, habe ich eine Antowrt erhalten und wie damals versprochen, möchte ich euch diese nicht vorenthalten: Sehr geehrte Frau Perlenmama (Name geändert), aufgrund ...Weiterlesen

Gedanken-Nuggets vom Regenbogen, Schumi, Mastern, und Berlin.

Zur Zeit gibt es so viele kleine Dinge, die das Leben ganz schön ausfüllen. Nicht nur Aktivitäten und Pflichten, aber auch aktuelle Themen, die meine Gedanken für sich beanspruchen. Ein Thema ist, nicht ganz überraschend, die Debatte über die Einführung von Toleranz gegenüber sexueller Vielfalt in die Lehrpläne der Schulen in Baden Würtemberg. Viele Diskussionen habe ich geführt, Artikel gelesen, beide, Gegen und Gegen-Gegen-Petition gelesen und nachgedacht. Mich aufgeregt, versucht die ...Weiterlesen

Eine Prise Perspektive

Heute hat mich auf Nido online dieses Video überfallen. Natürlich hat es mich wieder mal zu Tränen gerührt, aber darum geht es jetzt grad nicht. Es hat mich nämlich auch über all die Mama-Blogs nachdenken lassen, die ich gestern abend (mit Fieber und Halsschmerzen eingemuckelt im Bett) noch gelesen habe. Viele Mama's denken sehr viel nach. Was sie besser machen sollten, müssten, könnten. Wo sie lernen müssten, sollten, könnten. Die Geduld, die liebe Geduld, die einfach nie da ist, wenn ...Weiterlesen

Wie ’ne Tomate

Ich werde schrecklich schnell rot. Das ist wirklich ein Problem, denn manche Gedanken sind halt eben einfach nur Gedanken und sie sollten auch da bleiben wo sie hingehören, nämlich in meinem Kopf...und nicht aussen dran. Das ist wirklich nervig. Das Problem hier ist, dass ich auch einfach nur bei "Kopfkino" anlaufe wie eine Tomate. Es gibt halt auf der einen Seite die Standard Situationen. Man wird ertappt beim flunkern, man blamiert sich, man wird durchschaut. Dann gibt es auf der anderen Seite ...Weiterlesen

Die volle Messlatte und der hohe Teller.

Manchmal habe ich so Tage, an denen ich das Gefühl habe, dass ich nicht aus dem Quark komme...ich habe dann quasi konstant das Gefühl, dass ich doch dieses oder jenes noch tun müsste, komme aber nicht dazu oder kann mich nicht aufraffen. Und dann sitze ich abends absolut fertig auf der Couch und versuche die offenen Punkte auf der To-Do Liste zu ignorieren, weil ich einfach nicht mehr hoch komme. Dabei habe ich eigentlich, aus der Ferne betrachtet, keinen Grund dazu...gestern zum Beispiel: ...Weiterlesen

Das grüne Gras auf der anderen Seite oder: Es ist nie richtig. #vereinbarkeit

Heute auf dem Blog der geschätzten Frau Mutter: Der Frust einer Hausfrau und Mutter (Frau K.) über ihre Situation (nachzulesen hier). Frau K. ist frustriert, sie fühlt sich gefangen in ihrem Da-sein als "nur" Hausfrau und Mutter. Jedenfalls hat sie das Gefühl, dass die Gesellschaft dieses kleine, Minderwertigkeitskomplex -auslösende Wort hinzufügt, wenn sie ihren Job-titel angeben. Und da sie ja von ihrem Gefühl spricht kann es ja auch nicht falsch sein. Sie fühlt sich als Geberin - an ...Weiterlesen

Gegen „Ausschliesseritis“ – Meine 5-6 guten Gründe für ein schwarz-grünes Deutschland

So...nun liegen zwischen der #btw13 am Sonntag und heute ein paar Liter den Rhein runter (oder so ähnlich). In Zwischenzeit habe ich meine Gedanken in sofern geordnet, dass ich ein paar davon niederschreiben kann. Also, Mutti Merkel ist nun offiziell die Mutti aller Muttis und darf bleiben, mehr noch, darf sich, ihrer selbst als Legende sicher wissend, weiter in den Geschichtsbüchern Europas verewigen. Nun gut. Deutschland hat gesprochen, äh gewählt, und nun gibt es für den Wahlausgang zwei ...Weiterlesen

Vor jedem Drängler fährt ein Schleicher?

Nein, nicht vor jedem - manche sind auch einfach dreist und aggressiv. Aber von vorne: Also ich würde sagen, ich bin keine schlechte Autofahrerin. Ich bin manchmal ein wenig tollpatschig, besonders in Situationen wenn ich nicht weiss, was nun richtig oder falsch ist. Aber ich bin auf jeden Fall nicht aggressiv oder übermässig vorsichtig und zittrig. Ich warte lieber ein wenig länger, oder bremse, als dass ich mein Recht fordere oder in eine brenzliche Situation komme. Besonders seit ich die ...Weiterlesen

What I would like to tell my 16 year old self

http://www.youtube.com/watch?v=qsBQCsSMCUY Es mag an der nahenden Dreißig liegen, am Ende des Sommers, an der Abwesenheit der Perle, oder 'nem banalen Lied im Radio...aber mich hat heute mal die Melancholie ein wenig gepackt. Heute fand ich mich in Erinnerungen wieder, an die Zeit als ich 16 war. Als ich mich schweren Herzens dazu entschied das Gymnasium zu verlassen. "Du brauchst doch Abitur", sagten sie. Ach was sagten sie noch so alles...meine Englisch-Lehrerin lachte, weil ich nach Amerika ...Weiterlesen

Mittelscharf – Mein Senf zum Kanzlerduell

Jaja, es ist in aller Munde, Newsfeeds, und Tweets; Radio und Fernsehn sind voll davon...aber auch ich mag meinen Senf dazu geben. Ich war im Vorfeld schon sehr skeptisch, Raab als Moderator? Und schon ärgerte ich mich über mich selbst: da haben sie es doch geschafft, sogar in meinem Kopf, das Duell auf die Frage "Kann der Raab sich benehmen?" zu reduzieren. Aber trotzdem möchte ich mir das nicht entgehen lassen (auch wenn mir der Wahl-o-mat schon gezeigt hat, dass ich mit meiner Wahl schon ganz ...Weiterlesen