Foodsharing, oder „Die Definition von Müll in Frage stellen“

Eine Wegwerfgesellschaft Wusstet ihr, dass in Deutschland jedes Jahr rund 18,4 Millionen Tonnen an Nahrung im Müll landen (Quelle: WWF Studie 2015)? Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Das bedeutet, dass die Deutschen etwa 313 Kg genießbare (!) Nahrung wegwerfen...und das pro Sekunde!! Das ist nicht nur ungeheuerlich, es ist vor allem auch vermeidbar. Denn viele sind so fest in ihrem Konsumverhalten gefangen, dass sie gar nicht merken, dass sie statt Mülls gutes Essen wegwerfen. Zum ...Weiterlesen

Niemals geradeaus, aber immer vorwärts – Mein Weg

Schon als Kind stand für mich fest: Irgendwann schreibe ich mal ein Buch. Wenn mich jemand nach meinem Berufswunsch frug, so war die Antwort stets (und zwar schon mit etwa sechs Jahren) "Schriftstellerin", etwas später dann "Journalistin". Schreiben war eine Leidenschaft, ein großer Spaß und ich war mir bewusst, dank vielem positiven Feedbacks, dass es auch einfach eins meiner Talente war. In der Schule wurden meine Aufsätze viel gelobt, in meiner Freizeit schrieb ich Kurzgeschichten und später, ...Weiterlesen

Unser Wochenende in Bildern #WIB vom 29./30.10.2016

Eiiigentlich ist ja noch zwei Tage Wochenende...bei uns jedenfalls. Denn die Perle macht morgen Brückentag und Dienstag ist hier ja auch Feiertag. Aber ich dachte Dienstag ist bestimmt etwas spät für's #WIB, daher mache ich das mal besser heute. Auch wenn wir, trotz eines tollen Wochenendes, nix wirklich groß Besonderes gemacht (oder fotografiert) haben. Und das erste Foto ist gleich geschummelt. Es zeigt nämlich unser tolles Frühstück am Freitag, da kamen nämlich Katha und ihre Mini vorbei ...Weiterlesen

Unser Wochenende in Bildern #WIB vom 22./23. Oktober 2016

Und da ist es schon wieder vorbei, dieses Wochenende. Es war voll aber auch entspannt, aufregend (wortwörtlich) und interessant. Aber seht selbst. Ich beginne heute mal mit Freitag Abend, denn da bekam ich Besuch von der lieben Steffie von Mamaz. Sie wollte ihren Weg nach Münster zur Westfam 2016 am Samstag ein wenig verkürzen, also hatte ich ihr meine Couch angeboten. Den Abend verbrachten wir aber außerhalb bei leckerem Essen und guten Gesprächen. Morgens war es etwas schwierig aus dem ...Weiterlesen

Das vermisste Gefühl

Zur Zeit läuft vieles schief aber das Grundlegende eigentlich doch richtig. Ich bin relativ relaxt was die nahe und fernere Zukunft angeht und auf den Rest habe ich eh keinen Einfluss, warum also drum sorgen? Es ist zwar alles andere als optimal, aber ich habe eine etwaige Ahnung wo es hingeht und eine vage Vorstellung wie das aussehen wird...und das ist okay so. Ich ruhe in mir, in meiner Situation und reagiere da wo ich kann und muss. Meine großen Pläne und Träume schlummern ein wenig auf ...Weiterlesen

Gedankenperlen zum Terror

Ich muss sagen, dass es mir nicht leicht fällt die richtigen Worte zu finden. Nach den Anschlägen in Paris am vergangenen Freitag herrscht in mir ein Chaos an Gedanken und Gefühlen. Unverständnis, Verwirrung und ja, auch Angst. Diese Attacken waren wirklich nah an meiner Comfort-Zone und was dort geschah ein direkter Angriff auf meine Welt. Wenn man bedenkt wie nah Paris ist und dass die Angreifer auch einfach einen Zug nach Köln oder so hätten nehmen können...diese Gedanken lähmen mich irgendwie. Und ...Weiterlesen

20 Facts about me…

Da es grad irgendwie alle tun (berlinmittemom und Mutter-Mensch z.b.) , und ich gesundheitsbedingt ein eher langweiliges Wochenende verbringe, mach ich einfach mal mit (komplett ungetaggt, aber that's how I roll). Also hier: 20 facts about me, some interesting, some not. 1. Ich habe ganz viele Sommersprossen. Im Sommer mehr als im Winter, aber viele halten sich Saison-unabhängig Mein Papa hat früher immer gesagt "wenn du 1 Million Sommersprossen hast fängt der Sommer an". 2. Ich habe keinen ...Weiterlesen