Blogparade #48stundenalleinerziehend – So sieht es bei uns aus

Die liebe Mutterseelesonnig hat zur Blogparade #48stundenalleinerziehend aufgerufen und möchte wissen, wie 48 Stunden im Leben von Alleinerziehenden aussehen. Sie möchte so aufzeigen, wie das Leben von Alleinerziehenden wirklich aussieht, was sie den ganzen Tag so leisten und schaffen. Die schönen und die weniger schönen Seiten. Also zeige ich euch heute mal wie ein ganz normaler Montag und Dienstag bei uns aussehen. Noch bin ich in Elternzeit mit der Miniperle, also muss ich nicht zur Arbeit ...Weiterlesen

Perlenschwestern – Eine erste Bilanz der Entthronung

Nun ist die Miniperle schon 12 Wochen alt. Seit 12 Wochen sind wir zu Dritt, bin ich eine "Mom of Two" und die Perle eine große Schwester. Zeit um mal zu reflektieren, wie das denn so war mit der berüchtigten "Entthronung". Als ich in den letzten Zügen schwanger war und selbst schon mit einer gewissen Ungeduld zu kämpfen hatte, da war die Perle furchtbar aufgeregt und konnte es kaum erwarten ihre kleine Schwester endlich kennen zu lernen. Das war wirklich sehr süß, aber ich konnte nicht ...Weiterlesen

Dinge, die ich im Wochenbett gegoogelt habe

Enthält Werbung Ah, das Wochenbett...in dieser Zeit passieren so viele Dinge von denen man null Ahnung hat, weil einen einfach keiner vorwarnt. Es wird einem von den süßen Babies vorgeschwärmt, gesagt, dass man länger ruhen sollte und vielleicht noch, dass man am dritten Tag ein bisschen weint. Über alles andere wird sich tot-geschwiegen. Ziemlich unfair eigentlich. Und ja, auch wenn man das Wochenbett schon einmal hinter sich hat, hat man immer noch 2637 Fragen über all die seltsamen Dinge, ...Weiterlesen

Meine Geburt ohne Hebamme – Aufruf zur Blogparade #OhneHebamme

Als meine Hebamme letzte Woche zum Nachsorge Termin kam merkte ich gleich, dass etwas nicht stimmte. Die sonst so positive und Energie-geladene Frau, die ich bisher erleben durfte, sah besorgt und gestresst aus. Als ich frug was denn los sei erzählte sie, dass derzeit im Raum stünde, dass die Krankenkassen die Geburtsbegleitung durch Beleghebammen abschaffen wollen. Dies wäre einerseits eine Katastrophe für sie und ihre Kolleginnen und andererseits aber auch für all die Schwangeren und Gebärenden. ...Weiterlesen

Gastbeitrag: Wunschkaiserschnitt vs. Natürliche Geburt – Was ist richtig für mich?

Für die Zeit im Wochenbett habe ich mir gewünscht, dass ich, zumindest in der ersten Zeit, etwas weniger am Blog werkeln werde. Damit ihr aber trotzdem etwas zu lesen habt, habe ich mir ein paar Dinge ausgedacht. Einerseits habe ich natürlich den ein oder anderen Artikel vorgeschrieben, werde via Social Media ein paar interessante Artikel recyclen. Andererseits, und darüber freue ich mich besonders, haben ein paar meiner geschätzten und lieben Kolleginnen und Kollegen ein paar tolle Gastartikel ...Weiterlesen

Ein kleiner Gruß aus dem Wochenbett

Nun ist die Miniperle schon etwas länger als drei Wochen bei uns. Wahnsinn wie sehr die Zeit rennt. Aber ich glaube, das werde ich im kommenden Jahr noch des Öfteren denken. Wie das so ist mit Babies und ihren riesengroßen Entwicklungsschritten. Uns geht es wirklich gut. Wir grooven uns so langsam ein. Die Morgenroutinen mit der großen Schwester sind noch etwas chaotisch und wir haben es bisher nur einmal pünktlich in die Kita geschafft, aber Übung macht den Meister. Und die große Schwester ...Weiterlesen

Dickbauch-Schnipsel – Das Warten in SSW40

Tja. Was soll ich groß erzählen? Meine Gedanken zu SSW39 gab es ja schon hier. Jetzt sitze ich hier...in SSW40...und warte...wie das bei uns aussieht? Seht selbst: Das Babyzimmer ist zwar noch nicht ganz fertig, aber es ist so fertig wie es vor der Geburt noch werden wird. Vielleicht kommt noch ne Gardinenstange an die Wand...vielleicht auch nicht. Aber der Wickeltisch steht und ist eingerichtet, der Kleiderschrank gefüllt und alles ist ordentlich. Das reicht ja erstmal. Die kleinen Klamöttchen ...Weiterlesen

Unsere Entscheidung das Fernsehen abzuschaffen – Ein erstes Fazit

Im Juni 2016 fiel plötzlich unser Fernseh-Programm aus. Zugegebenermaßen kann es auch sein, dass das schon im Mai passiert ist. Ich habe schon damals äußerst selten Fernsehen geguckt, so dass ich mir bzgl. des genauen Zeitpunktes nicht ganz sicher sein kann. Bis ich die Störung meinem Provider meldete vergingen nochmal um die drei Wochen, irgendwie kam ich einfach nicht dazu. Dann begann eine Odyssee an Störungsmeldungen, Briefen, Telefonaten mit der Hotline, Technikern, die angeblich alles ...Weiterlesen

SSW 39 Endspurt – Gedanken zum baldigen Schwangerschaftsende

Da sind wir in SSW 39. Generell ein Zeitpunkt, zu dem die werdende Mutter regelmäßig denkt "langsam reicht es". Ich jedenfalls denke das etwa 26358 Mal am Tag. Alles ist langsamer, schwerfälliger, Wal-mäßiger. Man fühlt sich (und IST) aufgedunsen, übellaunig, langsam. All dies mündet in einer unsäglichen Ungeduld. Diese wird NICHT unterstützt von den regelmäßigen Nachfragen sich sorgender Menschen via Whatsapp, Facebook, SMS, Twitter, Brieftaube, etc. Aber man freut sich ja auch irgendwie, ...Weiterlesen

Ich will euer Leben nicht – Ein offener Brief über Eifersucht

So, nun mal Tacheles. Mir ist nun schon zum zweiten Mal in einem Streitgespräch (hier im RL) vorgeworfen worden, dass ich ja "bloß eifersüchtig" sei. Auf meine Nachfrage, auf was genau ich wohl eifersüchtig sein sollte, gab es keine Antwort, aber beides Mal kam es von der "Heirat-Haus-Kind"-Fraktion und zwar von der Sorte, die diesen Lebensentwurf als DAS Nonplusultra ansehen. Ihr wisst schon, solche, die einen mit mitleidigen Blicken bedecken und aufmunternd sagen "ach, gib nicht auf, du ...Weiterlesen