Die Mamasünden in der Perlenwelt

Die, hier unglaublich gern gelesene, Herzmutter hat zu einer Blogparade aufgerufen, bei der es um Elternsünden geht...oder eben unsere Beichte zu eben diesen. Erst dachte ich "SÜNDEN? Hier doch nicht!!!"...dann habe ich laut losgelacht und mir selber zu diesem grandiosen Witz per Schulterklopfen gratuliert. Und dann beschlossen, dass ich doch auch mitmachen und die Leichen in meinem Keller der Eltern-Kompetenz vorstellen könnte. Also *trommelwirbel* hier nun 11 Mama-Sünden, die die Perle ...Weiterlesen

Über’s Wetter reden – Der Sturm über NRW am 9.06.2014

Also heute wurde ziemlich viel über's Wetter geredet. Und zwar nicht, weil man sich sonst nichts zu sagen hätte (also in den meisten Fällen), sondern weil das, was da gestern am Himmel hier passierte, echt gigantisch war. Und zeitweise auch echt angsteinflössend. Als ich vom Ring zurück kehrte fuhr ich quasi schon einem kleinen Unwetter hinterher, welches aber schon vorbei gezogen war, als ich zu Hause ankam. Doch statt der Erfrischung, die man sich nach einem solchen Sommergewitter verspricht, ...Weiterlesen

Das letzte Mal – Rock am Ring 2014

So, da gab es hier ein paar ruhige Tage und den Sieben Sachen Sonntag gab es auch nicht, denn...         die Perlenmama war mal wieder bei Rock am Ring. Kurzzeitig gedacht, dass ich es dieses Jahr nicht schaffen würde ging es dann am Freitag doch noch los und was soll man sagen? Es war mal wieder grossartig. Das Zelten, die Leute, die Konzerte, das Wetter - Bombe! Die Gruppe mit der wir gezeltet haben war bunt gemischt von 16 bis uralt (besagte Person wollte sich zum ...Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 25.05.2014

Uff, ein echt volles Wochenende, total schön und nett und interessant und toll...aber voll genug, dass die Sieben Sachen Sonntag heute ziemlich kurz ausfallen werden... Die volle Sammlung gibt es, wie jeden Sonntag, beim lieben Grinsestern.             Aufgewacht zu einem wunderbaren blauen Himmel.             Dann mit Schrecken festgestellt, dass ich KEINEN KAFFEE MEHR HABE. Nach einer mittelschweren Krise fand ich dann ...Weiterlesen

Von Wasserschläuchen und dreistem Kraut – Gartengeschreibsel

Einer der Hauptgründe für unseren Umzug letzten November war der eigene Garten. Sehen konnte man bei der Besichtigung leider nicht sehr viel davon, denn er war ganz schön zu gewuchert. Noch bevor wir einzogen haben die Perlenoma, der Perlenopa und ich einen Rundumschlag gemacht und der sehr dankbare Vermieter spendierte Mutterboden und Rollrasen. Und seither versuche ich mich Schritt für Schritt am gärtnern. Und siehe da: Auch wenn mir IN der Wohnung nachwievor alle Pflanzen früher oder ...Weiterlesen

Der ganz normale Wahnsinn – Update aus der Perlenwelt

Irgendwie ist bei uns zur Zeit gleichzeitig recht wenig und total viel los. Mit dem nahenden Ende des akademischen Jahres nimmt die (gute) Hektik auf der Arbeit zu, so dass ich Abends wirklich platt bin. Auf der anderen Seite habe ich zu Hause so viele kleine und grosse Projekte am laufen, dass ich bis in die späten Abendstunden hinein gut beschäftigt bin. Und trotzdem komme ich morgens viel besser aus dem Bett, was einerseits am Tatendrang liegt, aber eben auch daran, dass es schon hell und meistens ...Weiterlesen

Vereinbarkeit – Ein Fakt, keine Frage

In den letzten Tag schwirrten einige Blogposts über Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch die Blogospähre, und da ich ohnehin eine kleine Reflektion zu dem Thema plante, dachte ich das könnte ich auch im Rahmen dieser kleinen Parade tun. Andere Beiträge findet man, unter anderem, bei Mamamania, Munichs Working Mom (hier gibt es auch einen Link-up und eine Sammlung anderer Vereinbarerinnen) und Mamaskind. Tatsache Bei uns ist die Vereinbarkeit ein Fakt. Als alleinerziehende Mutter bin ...Weiterlesen

12 von 12 im Mai 2014

So, auch wenn heute der 13. ist gibt es hier noch nachträglich meine 12 von 12 von gestern. Mehr davon gibt es hier, bei "Draussen nur Kännchen".                 Wie jeden Morgen hab ich mich geärgert, dass ich die Perlenstullenbox nicht abends gepackt hatte. So sah sie heute aus.           Dann ging es zur Arbeit.           Auf dem Weg zum Lunch bemerkte ich mal wieder wie wunderschön ...Weiterlesen

Lost in Translation – Stolpersteine in der Zweisprachigkeit

Letzte Woche holte ich die Perle zu Fuß von der Tagesmutter ab. Das mach ich sehr gern, wenn es das Wetter zulässt. Es sind so in etwa 5-20 Minuten, kommt drauf an wieviele interessante Dinge die Perle auf dem Weg findet, für die es sich anzuhalten lohnt. Außerdem müssen wir ja immer dem I-Ah Hallo sagen, der als Statur auf dem halben Weg wartet. Als wir an einem Restaurant vorbei kamen deutete die Perle nach oben auf die Markise... "Da, Mama. Hut!" "Ja, aber das ist kein Hut, das ist ein ...Weiterlesen

Letzter Urlaubstag

Ach, was meinte es Petrus doch gut mit uns. Für unseren letzten Urlaubstag schenkte er uns einen blitz-blauen Himmel, angenehm warme Temperaturen, ein leichtes Lüftchen und ganz viele Sonnenstunden. Die Perle war allerbester Laune und hat den ganzen Tag wie ein Wasserfall gequatscht. Und ich habe guter Dinge meine To-Do Liste abgearbeitet, so dass ich Mittags (obwohl wir "ausgeschlafen" hatten) schon quasi fertig war mit Wäsche falten, Wohnung putzen, Altpapier aussortieren, Perlenzimmer aufräumen. ...Weiterlesen