11 Tips für lange Autofahrten mit kleinen (und grösseren) Kindern

Pünktlich zur Ferienzeit liest man wieder ganz viele Tips für jeden erdenklichen Teil des Urlaubs, besonders für einen mit (Klein-)kindern. Eine Blogparade hat mir besonders gut gefallen, und zwar die von Lulus-Stern . Hier geht es um ultimative Tips für lange Autofahrten mit Kindern. Diese Tips habe ich natürlich erstmal aufgesogen, da wir im Sommer auch mit dem VW Bus unterwegs sein werden. Und da dachte ich mir "hey, ein paar Tips hast du auch", immerhin ist die Perle schon ziemlich viel ...Weiterlesen

Nackter Nerd

Heute bin ich über eine lustige kleine Story in der New York Times gestolpert: "How do you know when to get naked in Germany" von Nathan Englander. Ich habe mich köstlich amüsiert, denn er beschreibt die absolute Verwirrung eines Amerikaners über die do's und don'ts von öffentlicher Nacktheit in Deutschland. Es ist wirklich zum Brüllen und sehr zu empfehlen, ein leichter Lese-Genuss für zwischendurch. Als ich mich nach einem Kicheranfall im Büro wieder beruhigt hatte fiel mir mein eigenes ...Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 16.03.2014

So, zwar einen tag verspätet, aber unsere sieben Sachen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Die Sammlung aller sieben Sachen gibt es natürlich wieder beim Grinsestern! Nachdem ich nach einen kleinen Sushi- und Entenfest beim Asiaten vollgemampft und todmüde sehr früh auf der Couch eingeschlafen war, war ich, unüblich für einen Sonntag Morgen, schon sehr früh wieder recht fit...mag auch daran gelegen haben, dass die perlenoma zu Besuch und auch ziemlich früh wieder wach war. Das ...Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 9.03.2014

So, nun ist es wieder Zeit für die Sieben Sachen Sonntag. Nach einer Idee von Frau Liebe und die Sammelstelle findet man wie üblich beim Grinsestern. Heute habe ich mal wieder sehen müssen wie lang so ein Sonntag sein kann, wenn man früh aufsteht. Dieses Wochenende haben wir bei der Perlenpatin verbracht (mit Abstecher zum Perlenopi) und da hat die Perle uns beide heute morgen um kurz vor 8 mit einem beherzten "Auuuteeeehn!!" aus dem Bett geschmissen. Nach Milch, Muckeln, und packen ging es ...Weiterlesen

Gebettet in Berlin

So, da kam und ging mein Wochenende in Berlin...und ich habe kaum etwas davon mitbekommen. Das Wochenende begann mit der Zerstörung meines Handys (ja...ich bin handylos...ich versuche nicht durchzudrehen, also werde ich auch nicht lange auf diesem Punkt verweilen). Nach 10 Minuten an der Base-Hotline und 30 Minuten an der Strippe mit dem (wirklich netten) Applecare war sein Schicksal besiegelt - das Handy ist zu retten...die Daten aber nicht. Ok...tief durchatmen...alternative Lösung finden...und ...Weiterlesen

Die Polizei antwortet – Nachtrag zu den Dränglern und Schleichern

Vor einiger Zeit habe ich über meine Erfahrungen im Strassenverkehr, speziell mit aggressivem Fahrverhalten anderer, berichtet. Gleichzeitig hatte ich mich mit einem Schreiben an die Polizei NRW gewendet um in Erfahrung zu bringen, wie man sich im Angesicht eines Dränglers verhalten, aber auch wehren könne. Nun, nach fast vier Monaten, habe ich eine Antowrt erhalten und wie damals versprochen, möchte ich euch diese nicht vorenthalten: Sehr geehrte Frau Perlenmama (Name geändert), aufgrund ...Weiterlesen

Gedanken-Nuggets vom Regenbogen, Schumi, Mastern, und Berlin.

Zur Zeit gibt es so viele kleine Dinge, die das Leben ganz schön ausfüllen. Nicht nur Aktivitäten und Pflichten, aber auch aktuelle Themen, die meine Gedanken für sich beanspruchen. Ein Thema ist, nicht ganz überraschend, die Debatte über die Einführung von Toleranz gegenüber sexueller Vielfalt in die Lehrpläne der Schulen in Baden Würtemberg. Viele Diskussionen habe ich geführt, Artikel gelesen, beide, Gegen und Gegen-Gegen-Petition gelesen und nachgedacht. Mich aufgeregt, versucht die ...Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag Vol. X

Mit einem Tag Verspätung, aber ich hatte meine Gründe...Unsere Sieben Sachen Sonntag vom 3. Advent (Idee von Frau Liebe und die Sammlung gibt's beim Grinsestern).Nach einem wunderbaren "30 werden wir nächstes Jahr"-Wochenende in London mit einer Kindergartenfreundin ("alte" Freundin darf ich nicht mehr sagen) ging es am Sonntag wieder zurück nach Hause...also wurde am Flughafen gewartet... Die letzten Pfund aus dem (neuen) Portemonnaie gekramt und ausgegeben Aus dem Flugzeugfenster ...Weiterlesen

Georgia on my mind

Eigentlich hatte ich heute einen ganz anderen Eintrag geplant, aber dann hat eine Freundin aus Georgia eben diese Liste gepostet...und schwups finde ich mich in extremster Georgia-war-so-toll-schwelgerei wieder. Nee, aber im Ernst: Ich erwisch mich immer wieder dabei, dass ich es sehr vermisse. Es war schon ein echt krasses, sehr anderes, extremes, tolles, aufregendes, schweres, anstrengendes, umwerfendes und sehr intensives Leben dort. Ich vermisse das Surren der Heuschrecken, das irgendwann im ...Weiterlesen

Die teuerste Krankheit der Welt

Vorsicht, Infektions-Gefahr: Beim Weiterlesen besteht allerhöchste Ansteckungsgefahr! Oha. Da hat es mich wieder erwischt: Das Fernweh. Und zwar the bad kind. Nicht das Träumen von Stränden und fernen Städten, der Wunsch nach anderen Düften und Flughafen-Ambiente. Nicht das "gerne wollen". Nein, das unromantische, das quälende, das absolute MÜSSEN. Heute morgen fing es an. Ich sah ein paar Fotos einer Bekannten, die jüngst nach Edinburgh zog. Beim Betrachten konnte ich die kalte, klare, ...Weiterlesen