Die Camping-Generalprobe

Da wir ja einen Urlaub mit VW Bus und Zelt planen fand ich es eine wunderbare Idee, das ganze im-Zelt-schlafen mal zu üben. Unsere ehemaligen Nachbarn und noch stets guten Freunde (aus der Heimat) haben zur Zeit einen Wohnwagen an der Mosel stehen und zusammen mit ihren Kindern (zusammen aufgewachsen und immer noch gute Freunde) überlegten wir sie für zwei Tage und eine Nacht zu besuchen. Ganz toll: Perlenoma und Perlenopa würden auch dort sein, als Tagesbesucher. Leider kamen wir mal wieder ...Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 01.06.2014

Das war unser wunderschöner Sonntag So, das war die Kurz-Version. Aber ein "Campen mit kleinen Perlen"-Bericht folgt auch noch, ich bin bloß nach einer langen Heimfahrt (viel Stau und einer "Abkürzung" durch Belgien...ich HASSE es in Belgien Auto zu fahren!!) und des generellem Nach-Hause-Kommen-Chaos viel zu fertig um das ganze tolle Wochenende in adäquate Worte zu fassen. Jetzt guck ich mir aber trotzdem noch ein paar andere Sonntage beim Grinsestern an. ...Weiterlesen

11 Tips für lange Autofahrten mit kleinen (und grösseren) Kindern

Pünktlich zur Ferienzeit liest man wieder ganz viele Tips für jeden erdenklichen Teil des Urlaubs, besonders für einen mit (Klein-)kindern. Eine Blogparade hat mir besonders gut gefallen, und zwar die von Lulus-Stern . Hier geht es um ultimative Tips für lange Autofahrten mit Kindern. Diese Tips habe ich natürlich erstmal aufgesogen, da wir im Sommer auch mit dem VW Bus unterwegs sein werden. Und da dachte ich mir "hey, ein paar Tips hast du auch", immerhin ist die Perle schon ziemlich viel ...Weiterlesen

Der ganz normale Wahnsinn – Update aus der Perlenwelt

Irgendwie ist bei uns zur Zeit gleichzeitig recht wenig und total viel los. Mit dem nahenden Ende des akademischen Jahres nimmt die (gute) Hektik auf der Arbeit zu, so dass ich Abends wirklich platt bin. Auf der anderen Seite habe ich zu Hause so viele kleine und grosse Projekte am laufen, dass ich bis in die späten Abendstunden hinein gut beschäftigt bin. Und trotzdem komme ich morgens viel besser aus dem Bett, was einerseits am Tatendrang liegt, aber eben auch daran, dass es schon hell und meistens ...Weiterlesen

Sieben Sachen Sonntag 18.05.2014

SONNENSCHEIN. Ja, da isser, und wir haben ihn genossen, und zwar in vollen Zügen. Hier unsere Sieben Sachen Sonntag:             Da die Perle heute Morgen Haferflakes und Weintrauben essen wollte und ich somit auf meinen Aufbackbrötchen sitzen blieb, entschied ich mich eben für ein Cinnamon Roll (gebacken vom Mann meiner Kollegin, himmlisch) und nem starken Kaffee...nach der kurzen Nacht mehr als nötig.           Dann widmete ...Weiterlesen

Vereinbarkeit – Ein Fakt, keine Frage

In den letzten Tag schwirrten einige Blogposts über Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch die Blogospähre, und da ich ohnehin eine kleine Reflektion zu dem Thema plante, dachte ich das könnte ich auch im Rahmen dieser kleinen Parade tun. Andere Beiträge findet man, unter anderem, bei Mamamania, Munichs Working Mom (hier gibt es auch einen Link-up und eine Sammlung anderer Vereinbarerinnen) und Mamaskind. Tatsache Bei uns ist die Vereinbarkeit ein Fakt. Als alleinerziehende Mutter bin ...Weiterlesen

Entschleunigung

Eifrig und fleissig fliegt die Biene summend von Blüte zu Blüte und saugt mit ihrem Rüssel den süssen Nektar aus den Blütenkernen. Sie ist ziemlich schnell, effizient, gewendig, legt bei jeder weiteren Blüte eine Punktlandung hin. Auf manchen Blüten dieser recht klebrigen Frühlingsblume tummeln sich zudem auch noch hunderte von Ameisen, und zwar von den fiesen roten, die beissen und brennen, wenn sie einen "anpinkeln". Wie oft wurde ich damals, als ich noch jeden Sonnenstrahl ausnutzte ...Weiterlesen

Lost in Translation – Stolpersteine in der Zweisprachigkeit

Letzte Woche holte ich die Perle zu Fuß von der Tagesmutter ab. Das mach ich sehr gern, wenn es das Wetter zulässt. Es sind so in etwa 5-20 Minuten, kommt drauf an wieviele interessante Dinge die Perle auf dem Weg findet, für die es sich anzuhalten lohnt. Außerdem müssen wir ja immer dem I-Ah Hallo sagen, der als Statur auf dem halben Weg wartet. Als wir an einem Restaurant vorbei kamen deutete die Perle nach oben auf die Markise... "Da, Mama. Hut!" "Ja, aber das ist kein Hut, das ist ein ...Weiterlesen

Letzter Urlaubstag

Ach, was meinte es Petrus doch gut mit uns. Für unseren letzten Urlaubstag schenkte er uns einen blitz-blauen Himmel, angenehm warme Temperaturen, ein leichtes Lüftchen und ganz viele Sonnenstunden. Die Perle war allerbester Laune und hat den ganzen Tag wie ein Wasserfall gequatscht. Und ich habe guter Dinge meine To-Do Liste abgearbeitet, so dass ich Mittags (obwohl wir "ausgeschlafen" hatten) schon quasi fertig war mit Wäsche falten, Wohnung putzen, Altpapier aussortieren, Perlenzimmer aufräumen. ...Weiterlesen