Das Reflektions-Experiment – 1000 Fragen an mich selbst #3

1000 Fragen an mich selbst Perlenmama
Nun geht diese Reise "1000 Fragen an mich selbst", angestoßen von der großartigen Johanna von Pinkepank, unterstützt und motiviert von vielen Bloggerkollegen und -Kolleginnen, schon in die dritte Runde. Und da ich mich ja für den Montag als meinen "1000 Fragen an mich selbst"-Tag entschieden habe, bekommt ihr heute wieder meine Antworten auf diese Fragen zu lesen. 1000 Fragen an dich selbst – #3 41. Trennst du deinen Müll? Ja, klar. Restmüll, Plastik/Verpackungen, Papier/Pappe, Glas ...Weiterlesen

10 Zeichen an denen du merkst, dass du ein Wackelzahn-Pubertier hast

Wackelzahn-Pubertier, Wackelzahnpubertät, Wackelzahn Pubertät, Vorpubertät, Perlenmama, Vorschule, Vorschulkind
Wir haben hier ja ein kleines Wackelzahn-Pubertier, die sich nicht so ganz entscheiden kann, ob sie nun groß oder doch noch ganz klein ist. Nach meinem letzten Artikel zur Wackelzahnpubertät erreichten mich viele Nachrichten und Kommentare von Eltern, die anscheinend Ähnliches erleben und manchmal auch nicht so ganz wissen, mit was sie es da zu tun haben, wenn ihre Kinder sich mal wieder nicht entscheiden können, ob sie grad Dr. Jekyll oder Mr. Hyde, kleine Erwachsene oder große Babys sind. Hier ...Weiterlesen

Die Wackelzahnpubertät – „Aber du bist doch jetzt schon groß“

Wakcelzahnpubertät, Perlenmama
"Wackelzahnpubertät". Oh man, nicht wieder ein neuer Begriff, der eine ganz normale Phase des Kindes beschreibt und irgendwie pathologisiert. Das war wohl mein Gedanke, als ich zum ersten Mal von der sogenannten Wackelzahnpubertät hörte. Doch mittlerweile finde ich, dass dieser Begriff wirklich wie A**** auf Eimer passt. Das derzeitige Verhalten der Perle hat zwischenzeitlich wirklich etwas pubertäres an sich, aber mehr noch habe ich das Gefühl, dass sie einfach sehr "wackelig" ist. Generell ...Weiterlesen

Das Reflektions-Experiment – 1000 Fragen an mich selbst #2

1000 Fragen an mich selbst Perlenmama
Letzte Woche begann ich ja diese Reise, angestoßen von der großartigen Johanna von Pinkepank, unterstützt und motiviert von vielen Bloggerkollegen und -Kolleginnen. Ich habe beschlossen, dass Montags eine gute Zeit für 1000 Fragen sind, also werde ich ab nun den Montag nutzen, um die wöchentlichen 20 Fragen an mich selbst zu stellen und dann zu beantworten. Ich sagte ja bereits, dass es auch sein kann, dass ich ein paar Fragen nicht beantworte, oder auch mal aussetze und dann zwei Episoden bündel ...Weiterlesen

Das Reflektions-Experiment – 1000 Fragen an mich selbst

1000 Fragen an mich selbst Perlenmama
Hui, da war aber einiges los bei den Bloggerkolleginnen in den letzten Tagen. Angefangen hat es mit der guten Johanna vom wunderschönen Blog Pinkepank. Sie hatte in der FLOW das kleine Booklet "1000 Fragen an mich selbst" gefunden und sich vorgenommen, das Ganze als Blogserie aufzuziehen. Unlängst ist daraus eine richtige Blogparade geworden. Zuerst habe ich es bei Jessi von FeierSun gesehen, dann bei Alu von Große Köpfe und bei Alina von Liebling ich blogge jetzt und Leonie von Minimenschlein. ...Weiterlesen

Weihnachten, Silvester und alles dazwischen – So war es 2017

Weihnachten
Ja, ich weiß, es ist spät geworden. Nach üblicher Etiquette darf nun noch nicht mal mehr "frohes Neues" wünschen und jetzt komme ich erst mit meinem Dezember-Rückblick um die Ecke. Wer will das denn jetzt noch lesen? Keine Ahnung, aber die Perlenwelt soll ja auch Erinnerungsstück sein, daher möchte ich dieses Weihnachten und diesen Dezember-Rest gerne doch noch für die Zukunft festhalten, ganz egal ob es noch gelesen wird oder nicht. Weihnachten 2017 Unser Weihnachten war sehr kuschelig, ...Weiterlesen

Tagebuchbloggerei im Januar 2018

Tagebuchbloggerei
Es ist mal wieder der 5. des Monats, der erste in diesem Jahr. Und da gehört es sich nunmal, dass ihr einen kleinen Einblick in unseren chaotischen und bunten Alltag im neuen Jahr bekommt...Tagebuchbloggerei eben. Wie manch einer es auf Twitter ja mitbekommen hat, ist unser Jahr wider Erwarten sehr turbulent gestartet. Heute soll es daher ein Mix aus Orga-Kram und Chillen geben. 7:00 Uhr Der Wecker klingelt. Aber die Mädels sind so kuschelig, dass wir einfach noch eine Weile liegen bleiben. ...Weiterlesen

All the things I do, all the things I am

Mit einem Kuss wecken Genug Zeit einplanen, damit wir nicht hetzen müssen Abschiedschmerz in der Betreuung auffangen und aushalten (und selber spüren) Arbeiten. Für mich. Für sie. Für uns. Für's Geld und für den Kopf. Für's Herz und für's Ego. Nase putzen, angehustet werden, mit dem Ärmel den Mund abwischen, Windeln wechseln, Klo Kontrolle Schmerz wegpusten, unter'm Bett nach Monstern gucken, die Nikolausstiefel füllen und Zahnfee spielen Turn-Training, Krippenspielprobe, ...Weiterlesen

Für die großen Träume der Kleinen – Sparen mit VisualVest Junior-Depots

Anzeige Heute geht es um das Sparen und zwar um die VisualVest Junior-Depots. Hier kann man ganz einfach Geld anlegen, aber nicht etwa für die sprichwörtlichen "schlechten Zeiten", sondern für die Zeit, wenn die Kleinen flügge werden und beginnen, ihre eigenen kleinen oder auch größeren Träume verwirklichen zu wollen (und mit ihnen auch sich selbst). Hierfür möchte ich ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern, wie das damals bei mir war. Als ich 16 Jahre alt wurde begann ich ...Weiterlesen

Unser Schnee-Wochenende in Bildern vom 9./10.12.2017

Was ein Wochenende. Hier tobte ein richtiger Schneesturm. So hat das Wochenende unsere gesamten Pläne zunichte gemacht und dafür gesorgt, dass wir es ganz gemütlich (und warm) zu Hause verbracht haben. Samstag Wir wachen auf zu einer richtigen Winterlandschaft. Alles ist weiß...auch die Straße... ...also entscheiden meine Freundin und ich, dass wir leider nicht zum Weihnachtsmarkt in den Wildwald Vosswinkel ins Sauerland fahren, denn dort ist es sicher noch winterlicher. Wenn man ...Weiterlesen