In Guten Händen – Mein erstes Treffen mit meiner Hebamme

Nachdem ich also meine Gedanken bezüglich meiner Schwangerschaft etwas sortiert hatte machte ich mich ziemlich schnell auf die Suche nach einer Hebamme. Zum einen wollte ich verhindern, dass ich wie beim letzten Mal ohne Beleghebamme da stehen würde, zum anderen war dies ein weiterer Schritt in die Richtung "Ja, ich bin tatsächlich schwanger!". Ich rief also bei einer lokalen Hebammenpraxis an. Die Praxis wurde mir schon von vielen Mamis empfohlen, denn sie bietet mit ihren 6 Hebammen ein wahrliches ...Weiterlesen

Rant – Meine unfähige Betreuerin beim Arbeitsamt

Da im September 2015 mein Vertrag an der Universität Maastricht auslief muss ich mich seither arbeitssuchend betiteln. Wie aufmerksame Leser vielleicht schon mitbekommen haben hat sich die Arbeitssuche bisher eher schwierig gestaltet. Über 150 Bewerbungen habe ich in den letzten Monaten verschickt, habe auf den verschiedensten Kanälen auf mich aufmerksam gemacht, habe mich auf ausgeschriebene Stellen beworben und auch initiativ agiert. Aber leider ist bisher dabei nichts heraus gekommen. Während ...Weiterlesen

Unser Wochenende in Bildern #WIB von 25./26. Juni 2016

Ich habe ein Problem: Seit ich snapchatte vergesse ich dauernd auch noch so nebenher Bilder zu machen. Wenn snapchat doch wenigstens wie instagram auch automatisch die Bilder speichern würde, wäre ja alles in Ordnung, aber nö, tut es ja nicht. So gab es auf snapchat eine ziemlich coole Zusammenfassung unseres Wochenendes, bildertechnisch sieht es aber eher mau aus. Ich will aber trotzdem mal wieder ein #WIB verbloggen, also diesmal eher wortlastig statt bilderlastig. Wer uns auf snapchat folgen ...Weiterlesen

Wie das Universum so arbeitet

Es wird mal wieder Zeit für ein Update bezüglich meiner Bestellung beim Universum. Im Februar stand ich ja schonmal kurz davor endlich einen Job zu ergattern, und zwar bei Arbeiterkind.de mit einem Standort an der Uni in Essen. Doch leider wurde daraus nichts und das obwohl ich ein wirklich gutes Bewerbungsgespräch hatte. Aber wie das nunmal so ist im Leben, ein anderer Bewerber war besser qualifiziert und selbst als zweite im Rennen hatte ich also das Nachsehen. Also hieß es weiter Bewerbungen ...Weiterlesen

Unser Wochenende in Bildern #WIB vom 12./13. Dezember 2015

So, ich weiß grad nicht genau wie ich das lösen soll, dass ja gestern #12von12 war und aber heute der #WIB Post noch raus soll...also mache ich das ganz einfach so, dass ihr hier die Bilder vom Samstag sehen könnt und ich heute, in diesem Post, nur die Bilder vom Sonntag einfüge, okay? Also: Heute morgen musste ich ziemlich früh aufstehen, denn schon um 8:00 wurde ich von einer Freundin abgeholt, weil wir eine andere Freundin in Gießen besuchen wollten. Da war ich aber so müde, dass ich gar ...Weiterlesen

Der Weihnachts-Blues – Ein Selbsthilfe-Guide

In der Weihnachtszeit ist ja nicht immer alles voller Glitzer und Glamour. Da kommt man schonmal ins Grübeln. Besonders wenn es so grau und dunkel ist und alle, vom Glühwein beflügelt, "Oh du fröhliche" gröhlen. Da kann man auch schonmal ohne diagnostizierte Depressionen etwas down sein. Doch wie umgeht man eine richtig schlechte Verstimmung wenn man die negativen Gedanken herauf kriechen spürt? Gibt es da ein Geheimrezept? Also ich habe mir da eins angewöhnt. Wenn ich morgens aufstehe ...Weiterlesen

Gedankenperlen zum Terror

Ich muss sagen, dass es mir nicht leicht fällt die richtigen Worte zu finden. Nach den Anschlägen in Paris am vergangenen Freitag herrscht in mir ein Chaos an Gedanken und Gefühlen. Unverständnis, Verwirrung und ja, auch Angst. Diese Attacken waren wirklich nah an meiner Comfort-Zone und was dort geschah ein direkter Angriff auf meine Welt. Wenn man bedenkt wie nah Paris ist und dass die Angreifer auch einfach einen Zug nach Köln oder so hätten nehmen können...diese Gedanken lähmen mich irgendwie. Und ...Weiterlesen

Abendliche Muckelattacken – Die Sache mit der Nähe

Die Perle hat in letzter Zeit so eine Macke. An den meisten Abenden steht sie gegen 22:30 bei mir im Wohnzimmer und jammert "Ohne muckeln kann ich nicht schlafen, Mama". Das eigentliche Problem an der Sache: Ich kann sie nicht wirklich wieder wegschicken. Mein Mamaherz bringt es einfach nicht über sich. Da klopfe ich einfach mit der Hand neben mich auf die Couch und das Madämchen kommt und muckelt sich neben mich. Oder meistens eben auf mich...und schläft weiter. Anfangs dachte ich ja noch, dass ...Weiterlesen

„Ne, Mama? Jetzt bin ich ein neues Kind.“ – Die Perle und die neuen Kita

Wir haben ja lange um einen Kita-Platz in der neuen alten Heimat gebangt. Insgesamt haben wir uns vier Kitas angeguckt und die Perle dort auch angemeldet. Zwei katholische Kitas, eine evangelische und eine städtische. Am Ende wurde uns ein 45-Stunden Platz in der städtischen angeboten (ich berichtete) und ein 35-Stunden Platz in der evangelischen. Da die städtische direkt beim Perlenpapa und den Perlengroßeltern um die Ecke ist und weil ich ja bald (hoffentlich) wieder arbeiten gehen will, entschieden ...Weiterlesen

Fiete und das versunkene Schiff – Buch Rezension

Kurz vor unserem Umzug war es als ich eine Email des Boje Verlags im Postfach hatte in der man uns ein Rezensionsexemplar des neu erschienen Kinderbuchs "Fiete und das versunkene Schiff" anbot. Ich freute mich sehr, denn wir sind schon große Fans der preisgekrönten Fiete-Apps. Das Kinderbuch wurde vom gleichen Team (Ahoiii) erstellt, also freute ich mich auf ein liebevoll illustriertes Bilderbuch. Das Buch Schon bald kam das Buch bei uns an und was soll ich sagen? Unsere Erwartungen wurden ...Weiterlesen