Unser Wochenende in Bildern vom 19.-21.1.2018 #WIB

Und da ist es vorbei, das letzte Wochenende, an dem wir ein Baby zu Hause haben. Dieses Wochenende waren wir viel auf der Autobahn und haben viele liebe Leute gesehen. Aber von Vorne:

Freitag

Am Freitag machten das Baby und ich uns mittags auf den Weg nach Den Haag, wo eine Freundin dieses Wochenende eine Reunion von Mädels aus dem Studium in Maastricht organisiert hatte. Wir kamen gegen 16 Uhr dort an und richteten uns erstmal häuslich ein (so häuslich, wie man sich für eine Nacht eben einrichten muss. Die Miniperle hatte richtig viel Spaß und verzauberte alle. Nach der Arbeit kam noch ein guter Freund zu Besuch und zum Abendessen dann noch eine Freundin. Es war sehr gemütlich und so schön, alle wieder zu sehen.

Als einzige nicht Niederländerin durfte ich die Snacks des Abends wählen. Es gab Ofen-Kroketten und Vla mit Hagelslag, dazu wijntje. Hach, dieser Abend tat so gut und hat einige meiner fast leeren Akkus eine gewaltige Ladung gegeben.

Samstag

Am nächsten Morgen ging es dann in die Stadt. Den Haag ist wirklich eine meiner Lieblingsstädte der Niederlande.

Wochenende Den Haag

Wir trafen die anderen in einem Café in der Innenstadt namens „Anne & Max“. Sehr zu empfehlen.

Wir frühstückten, quatschten, klöhnten, tranken Kaffee und quatschten noch mehr.

Mittags mussten dann ein paar der Mädels weiter, der Rest von uns ging ein wenig shoppen. Natürlich kam ich am HEMA nicht einfach so vorbei.

Nachmittags machten wir dann noch einen wunderschönen Spaziergang am Strand. Hachz.

Bevor die Miniperle und ich uns dann auf den Heimweg machten, hielten wir noch eben beim Albert Heijn, um uns mit Stroopwaffeln, Vla, Hagelslag und Chocomel einzudecken. Was muss, das muss. Dann fuhren wir wieder nach Deutschland. Dort wurden wir von Oma und Opa und einem leckeren Sauerkraut-Abendessen erwartet.

Danach war mit mir nicht mehr viel anzufangen und ich ging fast ohne Umwege ins Bett.

Sonntag

Sonntag früh mussten wir schon wieder los. Mit etwas Verspätung machten wir uns auf den Weg Richtung Koblenz zum Besten, dessen Sohn heute getauft werden sollte. Den Gottesdienst verpassten wir dann durch eine ungeplante Pause, aber die Festlichkeiten danach waren trotzdem sehr schön. Die Beiden hatten ihr Zuhause so schön hergerichtet und es war ein echt schöner Nachmittag.

Nachmittags machten wir uns dann wieder auf den Heimweg. Wir kamen kurz bevor die Perle aus dem Papawochenende wiederkam an und so endete der Abend auch noch sehr schön. Ich zeigte der Perle, was ich ihnen aus dem Hema mitgebracht hatte…

…und als die Kids im Bett waren, kochte ich mir noch leckere Thai Curry, wie damals im Studium.

Dieses genoss ich dann vor der neuen Folge von Grey’s Anatomy, was ja mit einem richtig fiesen Cliffhanger in die Winterpause gegangen war.

Jetzt muss ich noch ein paar Dinge erledigen und diese Marathonwoche vorbereiten, die wirklich ziemlich voll, aber sicher auch echt schön wird.

Macht’s euch schön (alle anderen Wochenende in Bildern Posts könnt ihr wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen sehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: