Unsere 12von12 im Januar 2018 – Ganz viel HerzBesuch

#12von12

Auch in diesem Jahr gibt es am 12. eines Monats wieder die berühmten 12von12, 12 Bilder des Tages, quasi Tagebuchbloggen per Kamera. So die Idee. Heute habe ich aber leider nur 11 Bilder für euch. Trotzdem kommt ihr in die nächste Runde. 😉 (Sorry, es ist spät, da wird man werde ich ja bekanntlich erst müde und dann doof).

Der Morgen begann mit dem üblichen Wahnsinn, aber eigentlich trotzdem recht unstressig. Die Mädchen wuselten durch die Wohnung und ich fluchte innerlich, da ich mal wieder abends nicht alles Nötige rausgelegt und daher morgens alles suchen musste. Dann fuhr ich die Mädchen zur Kita (wo ich mich noch eine Weile mit einer befreundeten Kita-Mutter unterhielt) und zur Tagesmutter und hielt auf dem Weg nach Hause noch kurz zum Tanken. Zu Hause machte ich mir dann erstmal einen Kaffee und realisierte, dass heute der 12. ist und ich bisher keine Fotos gemacht hatte. Also entstand das erste Foto…

…als ich am PC saß und auf den Ticketverkauf der Blogfamilia wartete. Und tadaaa, wir haben Tickets bekommen und fahren im Mai wieder nach Berlin! <3 Außerdem ging heute noch etwas anderes seeeehr Aufregendes online: Das Datum der diesjährigen Wubttika steht fest! Am 1. September treffen wir uns wieder in der Denk- und Schokoladenfabrik im schönen Luisenviertel in Wuppertal zum flauschigen Blogger und Twittertreffen. Save the Date!
Dann kam noch ganz spontan eine alte Schulfreundin mit ihrem kleinen Sohn zu Besuch und wir quatschten ein wenig. Er hatte ein wenig „Respekt“ vor dem Krabbelbären der Miniperle.

Nachdem die zwei wieder weg waren, machte ich mich daran, das Protokoll der gestrigen Elternbeiratssitzung in der Kita abzutippen. Dazu telefonierte ich noch schnell mit einer Beiratskollegin. Danach gab es noch einen fixen Kaffee…mit „Beine hoch“ und auf der Couch.

Dann ging es auch schon weiter. Kita – Perle abholen und Protokoll unterschreiben – Tagesmutter – Miniperle abholen – zum Bäcker und Teilchen holen. Zu Hause wollten die Mädchen noch einen Snack (und konnten nicht auf den Besuch und den Kuchen warten). Während sie ihre Brezeln mampften, las die Große der Kleinen aus einem niederländischen Bilderbuch vor. Das war zu ziemlich das Niedlichste, was ich seit einer Weile gesehen hatte.

Dann kam der ersehnte Besuch aus Berlin. Hach, das war schön. Es gab Teilchen, gute Gespräche und lustige Anekdötchen. Ein sehr schöner Nachmittag.

Der Nachmittag plätscherte so daher und dann war es auch schon dunkel. Irgendwie hatten wir alle schon wieder Hunger, also gab es erstmal einen Snack für das Mini-Mädchen, die eine Weile auf meinem Bauch geschlummert hatte.

Dann bestellten wir Großen uns leckeres Essen vom Asia-Taxi.

Natürlich bekam das Gourmet-Baby trotzdem etwas ab und schnabulierte genüsslich zwei Mini-Frühlingsrollen weg.

Dann saßen wir alle noch etwas im Kinderzimmer und die Perle zeigte allen ihr Sylvanian-Camping-Set und spielte ein wenig mit allen.

Dann musste unser Besuch auch schon wieder fahren und die Mädchen ins Bett. Ich sank erstmal auf die Couch und surfte ein wenig herum. Mein Eisenmangel hat mich derzeit ziemlich im Griff und macht mich sehr schlapp, aber das wird ab Montag hoffentlich besser.

Das waren unsere 12von12 (naja, 11von12 eher) im Januar 2018. Bei Draußen nur Kännchen gibt es all die anderen 12von12 Posts des Tages. Eine wunderschöne Ansammlung von Alltag, wie ich finde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: