Bücher für Menschen, die sich einmischen – Bücher unter’m Baum

Bücher unter'm Baum, Perlenmama

Rezension

Wenn ich sagen würde, dass politischen Engagement noch nie so wichtig war wie heute, dann wäre das sicher übertrieben (da gab es halt schon ganz andere Zeiten), also sage ich es mit einer rhetorischen Frage: „Wenn nicht jetzt, wann dann?“. Im Sinne von „was muss noch alles passieren, bis wir uns einmischen?“.

Bei der heutigen Folge von „Bücher unter’m Baum“ geht es um genau das: Um das Einmischen. Mitmischen. Aufmischen. Es geht um’s „Die Klappe aufmachen“. So ist auch der Titel des ersten Buch’s, welches ich euch heute vorstellen möchte. Gefunden habe ich es auf der Frankfurter Buchmesse, zur Verfügung gestellt wurde mir dieses Buch vom Verlag Beltz & Gelberg. Es wurde herausgegeben von Carolin Eichenlaub und Beatrice Wallis und beinhaltet 18 Geschichten und Interviews von Menschen, die auf ihre ganz persönliche und individuelle Weise eben das tun: Die Klappe aufmachen.

Mit ihren Geschichten zeigen sie, was passieren kann, wenn wir uns in ganz alltäglichen Situationen einmischen. Nämlich nicht (nur) das, wovor wir uns meistens fürchten (und daher stumm bleiben), sondern das, was so wichtig ist: Man kommt ins Gespräch. Man hört andere Menschen, ihre Geschichten, Sichtweisen, Argumente. Und dabei geht es nicht immer nur darum, andere zu überzeugen, sondern eben auch darum, dass wir lernen. Vielleicht sogar unsere Argumente und unsere Meinungen in Frage zu stellen. Denn das Leben ist eben einfach soviel mehr als nur schwarz order weiß. Dazwischen ist es nämlich ziemlich bunt. DAS ist Demokratie. Und genau davon handelt dieses wundervolle Buch.

Von Demokratie handelt auch das zweite Buch heute. Es geht um „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“ von Jürgen Wiebicke, erschienen bei KiWi Taschenbuch. Über den Weg gelaufen ist mir dieses Buch, als ich diesen Sommer in Berlin war und am Ostbahnhof auf die Beste wartete. Die Bundestagswahl lag noch in der Zukunft, aber schon damals zeichnete sich an vielen Orten auf dieser Welt ab, was mir durch die Wahlergebnisse im September nur bestätigt wurde: Unsere liberale Demokratie ist in Gefahr, autoritäre Denkweisen sind auf dem Vormarsch. Was können wir dagegen tun? Ich bin ratlos und so scheinen es viele andere auch zu sein. Der Journalist und Philosoph Wiebicke hat daher dieses kleine aber feine Buch verfasst, in dem er Menschen, die sich für die Demokratie einsetzen wollen, 10 griffige Regeln mit auf den Weg gibt, mit denen sie „vor ihrer eigenen Haustür“ für die Demokratie einstehen können.

Und ganz im Sinne dieser Ausgabe von „Bücher unter’m Baum“ ist Regel Nummer 5: „Verliere nicht den Kontakt zu Menschen, die nicht deiner Meinung sind“. Nein, Jürgen Wiebicke möchte nicht, dass wir in einer Filter-Bubble von Gleichdenkenden Menschen leben. Hier ist es zwar schön flauschig, aber mal wieder heißt das Zauberwort „Miteinander reden“. Und das beinhaltet keine Monologe, in denen wir andere belehren wollen. Nein, es beinhaltet auch zuhören und ernst nehmen. Etwas, was mir persönlich zwischendurch auch immer mal wieder schwer fällt.

 

So, und einer von euch kann nun dieses Bücherpaket gewinnen. Mal wieder gilt: Entweder legt ihr es euch selber unter den Weihnachtsbaum, oder macht jemandem eine Freude, der diese Bücher wohl gerne lesen würde.

Was ihr tun müsst?

  1. Erzählt mir in einem Kommentar unter diesem Post, ob ihr das Buch euch selber oder einer anderen Person schenken wollt. Warum?
  2. Hinterlasst beim kommentieren bitte eine Email Adresse, unter der ich euch schnell erreichen kann, damit ich euch die Bücher noch vor Weihnachten zusenden kann (die Email Adresse kann nur ich sehen).
  3. Erzählt gerne anderen von dieser Aktion (gern per Share in den sozialen Medien), vielleicht wollen sie diese Bücher auch zu Weihnachten verschenken?
  4. Ihr solltet über 18 Jahre alt sein und eine Postadresse in Deutschland haben.
  5. Das Gewinnspiel läuft bis zum 11.12.2017 um 20:00 Uhr. Der Gewinner wird von mir benachrichtigt und auf der Gewinnerliste genannt.

Ich wünsche euch viel Glück und viel Spaß beim Lesen.

Das Buch „Die Klappe aufmachen“ wurde mir freundlicherweise vom Beltz & Gelberg Verlag zur Verfügung gestellt, das Buch „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“ von Jürgen Wiebicke habe ich für euch dazu gelegt. 

Buch Details: 

Die Klappe aufmachen – Von Menschen, die sich einmischen

  • Herausgegeben von Carolin Eichenlaub /Beatrice Wallis
  • Verlag: Beltz & Gelberg
  • ca. 200 Seiten 
  • ISBN:978-3-407-82327-4
  • Erschienen:14.08.2017
  • Preis: € 16,95

Zehn Regeln für Demokratie-Retter

  • Autor: Jürgen Wiebicke
  • Verlag: KiWi Taschenbuch
  • 112 Seiten, Broschur
  • ISBN: 978-3-462-05071-4
  • Erschienen am: 06.04.2017
  • Preis: € 5,00

Die Aktion „Bücher unter’m Baum“

Bei dieser Aktion geht es um das „Bücher schenken“. In dieser Reihe werde ich euch in der Vorweihnachtszeit allerlei Bücher vorstellen, von denen ich denke, dass sie sich toll als Geschenke machen. Denn einerseits bin ich ein großer Fan von Büchern und vom Lesen, außerdem denke ich auch, dass wenn man Bücher verschenkt, dann verschenkt man gleichzeitig auch Zeit. Zeit, die es sich zu nehmen gilt um das Buch zu lesen, oder vorzulesen. Es lohnt sich also im Dezember immer mal wieder auf dem Blog vorbei zu schauen.

4 thoughts on “Bücher für Menschen, die sich einmischen – Bücher unter’m Baum

  1. Die „10 Regeln für Demokratie Retter“ habe ich neulich erst verschenkt, aber noch nicht gelesen. „Die Klappe aufmachen“ kannte ich noch nicht. Klingt jedenfalls toll! Ich würde die beiden Bücher tatsächlich selbst gerne lesen. Üblicherweise wandern die bei mir dann aber eh weiter. Nur eben nicht als offizielles Geschenk 🙂

  2. Ich würde es erstmal selbst lesen; kann ein bisschen Erwachsenen-Input zwischendurch gut gebrauchen 😉 Danach würde ich es verleihen 🙂
    LG
    Anni

  3. Die Bücher klingen sehr interessant. Andere Sichtweisen sind immer wieder mal gut um über das eigene Tun nachzudenken. Es wäre schön wenn ich die Bücher oder wenigstens 1 von beiden bekommen würde..
    Lg Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: