Törööö! Ein elefantöses Geburtstagsständchen von Kai Lüftner

Benjamin Blümchen

Werbung

Es gibt wirklich wenig Menschen, die keine Erinnerungen mit dem sprechenden Elefanten Benjamin Blümchen haben. Ich bin mit dem Dickhäuter und seinen Geschichten aufgewachsen. Meine erste Kassette damals war „Benjamin Blümchen als Gärtner“, in der Benjamin und sein Freund Otto den natürlichen Lebensraum von Fröschen retteten. Generell fand ich Benjamin Blümchen schon ziemlich cool, aber mein Lieblingscharakter der Geschichten aus Neustadt war keine andere als Karla Kolumna. Eine neugierige Frau, die sich nicht unterkriegen lässt und immer kluge, wenn auch manchmal unbequeme, Fragen stellt. Die fand ich schon immer toll und sie war maßgeblich an meinem beruflichen Werdegang beteiligt. Kaum zu glauben, dass Benjamin Blümchen am 7. Juli diesen Jahres schon 40 Jahre alt wurde.

Anlässlich dieses elefantösen Geburtstags hat der bekannte Kinderlieder-Macher Kai Lüftner ein neues Lied aufgenommen, das sich dem bekannten sprechenden Elefanten und seinem runden Geburtstag widmet. Happy Birthday, Benjamin Blümchen!

Zu diesem freudigen Anlass durfte ich Kai Lüftner ein paar Fragen zu seiner Musik und seinen Gedanken zu den Kindern von heute stellen. Das war schon so ein Fangirl-Moment für mich, denn in meinen Augen ist der Kinderliedermacher ne ziemlich coole Sa…äh…Socke:

Perlenmama: Sie widmen Ihren neuen Song ja auch einem bekannten Elefanten zum 40. Geburtstag. Erzählen Sie doch mal eine Erinnerung von/mit Benjamin Blümchen aus Ihren jungen Jahren.

Kai: Als im Osten Berlins aufgewachsenes und sozialisiertes Kind war mein Bezug eher gering. Ich bin erst später dazu gekommen. Vielleicht sogar, als ich schon „zu alt“ war. Das hat meiner Liebe zu Benjamin und seinem Universum keinen Abbruch getan. Es gibt Dinge, für die ist man nie zu alt – auch wenn man ihnen vielleicht entwachsen ist.

Perlenmama: Viele Ihrer Texte haben wichtige Themen und auch Nachrichten an Kinder. Was ist Ihrer Meinung nach eine wichtige/die wichtigste Nachricht, die man den Kids von heute vermitteln sollte?

Kai: Meine „Lieblings-Message“ an die Kinder ist: Hab dich selbst lieb und sei wie du bist. Das ist meiner Meinung nach das Wichtigste. Alles andere kommt dann – im Windschatten dieser Einstellung – ganz von allein!

Perlenmama: Eins der wichtigsten Aufgaben von uns als Eltern ist es unsere Kinder für das Leben stark zu machen. Sie als ehemaliger Sozialarbeiter, der u.a. auch in Kinderheimen gearbeitet hat und als nun zweifacher Vater wissen dies wohl ganz genau. Was können wir als Eltern tun um unsere Kinder für das Leben und diese Welt da draußen zu stärken?

Kai: Ich versuche meine eigenen Kinder immer ernst zu nehmen. Im Großen und im Kleinen. Das fällt oftmals nicht leicht, aber ich versuche es trotzdem. Ich habe das Gefühl, dass mir das auf den vielen Lesereisen und bei den Konzerten auch immer einen guten Zugang verschafft. Authentizität ist das Schlüsselwort. Man kann mit mir Quatsch machen, aber ich bin kein Kasper, sondern auch ernst und nachdenklich. Kinder sind nicht blöd, sie merken, wenn man ihnen was vormacht! – Und ehrlicher, authentischer Umgang stärkt sie auch in ihrer Entwicklung – davon bin ich überzeugt! 

Perlenmama: Wie versuchen Sie Kinder durch Ihre Musik zu stärken und welche Werte versuchen Sie Ihnen durch Ihre Texte zu vermitteln?

Kai: Hmm… Eigentlich mache ich sowohl in meinen Büchern, als auch in meiner Musik nur die Dinge, die ich selbst als Kind gern gelesen oder gehört hatte. Für mich ist das ein bunter Mix. Wie eine Ferienlagerfahrt in der man ja auch alles erlebt: Heimweh, Abenteuer, das erste Verliebtsein, etc. – die Gleichberechtigung all dieser Themen ist mein Anspruch. Wenn das die Kids stärkt – um so besser! 

Vielen Dank, Kai, für diese Möglichkeit und die tollen Antworten. Jetzt find ich ihn irgendwie noch cooler. Aber generell ist er einfach auch ein echt interessanter Typ mit einem ebenso bunten Lebenslauf wie meinem. Er hat Sozialpädagogik studiert und kann eine Reihe unterschiedlichster Jobs aufweisen. Von Streetworker über Pizza-Fahrer, Kabarettist (was ich mir lebhaft vorstellen kann), Radioredakteur bis heute, wo er mit Musik und Büchern für Kinder und Jugendliche seine Brötchen verdient. Und wer Rotz’n Roll Radio kennt, der weiß, dass er da richtig gut aufgehoben ist. Ich glaube auch, dass seine ganze bunte Lebenserfahrung dazu beiträgt, dass er ganz viel Einfühlungsvermögen, aber auch viel Querdenken in seinen Liedern kommuniziert. Das mag ich sehr.

Den Geburtstagssong für unseren Benjamin Blümchen nahm er übrigens um die Geburt seiners zweiten Kindes auf, dazu möchte ich nochmal herzlich gratulieren. Und natürlich gratulieren wir auch Benjamin selber. Am 7.7.1977 kam die allererste Folge von Benjamin Blümchen als Kassette heraus. „Der erste Wetterelefant der Welt“ hieß die Folge. So früh war ich noch nicht dabei, aber ab 1987 war dann auch ich ein absoluter Benjamin Blümchen Vollblut Fan. Ich konnte jede Geschichte auswendig und nervte meine Eltern teilweise mit den Weisheiten, die ich durch Benjamin Blümchen lernte. In der Folge als Bäcker erklärte er nämlich, warum Vollkorn Brötchen viel gesünder sind als Weizenbrötchen. Generell war eins meiner Totschlag-Argumente damals „also Benjamin Blümchen hat gesagt…“ und wenn Benjamin Blümchen etwas gesagt hat, das stimmte das auch. So einfach war das.

Nun kommt am 10. November schon die 137. Folge von Benjamin Blümchen raus. Wahnsinn. Ich bin ja schon etwas wehmütig, denn diese Zahlen lassen mich ziemlich alt aussehen. Heute töröööt es aus dem Perlenzimmer und die Perle füttert mich mit Benjamin Blümchen Weisheiten. Letztens noch lagen wir gemeinsam im Bett und hörten zusammen „Den Weihnachtstraum“ (ja, im Oktober). Sie fand es spannend und ich schwelgte in Erinnerungen. Ach Benjamin, du wirst für immer Teil meiner Kindheit sein und ich freue mich, dass du auch Teil der Kindheit meiner Kinder bist. Du bist schon ein ganz besonderer Elefant.

Wie gesagt: Die neue Folge erscheint am 10. November (also noch 11 Mal schlafen!!). Man kann sie aber jetzt schon im Kiddinx Shop vorbestellen, damit man sie auch ganz pünktlich bekommt und direkt anhören kann. Für die ganz Ungeduldigen von euch gibt es auf der Benjamin Blümchen Seite aber auch schon eine extra lange Hörprobe…auch wenn man danach wohl noch aufgeregter ist. Hört sie doch mit euren Kindern zusammen und erzählt ihnen von euren Erinnerungen mit Benjamin Blümchen. Und: Wenn ihr diese Erinnerungen hier unter dem Blog kommentiert, dann habt ihr sogar die Chance eine von drei CDs der Folge „Benjamin Blümchen – ein Törööö für alle Fälle“ für euch und/oder eure Kinder zu gewinnen.

  1. Erzählt mir in einem Kommentar hier Blog von eurer liebsten oder lustigsten Kindheitserinnerung mit Benjamin Blümchen. Ich bin schon ganz gespannt.
  2. Hinterlasst beim Kommentieren bitte eine gültige Email Adresse (damit ich euch im Falle eines Gewinns kontaktieren kann…die Email Adresse sehe nur ich).
  3. Mit eurer Teilnahme stimmt ihr zu, dass im Falle eines Gewinns euer Kontakt an Kiddinx weitergeleitet wird, damit die CD auch schnell an euch gesendet wird.
  4. Ihr seid mindesten 18 Jahre alt.
  5. Der Wert des Gewinns kann nicht ausgezahlt werden und im Falle einer Neuauslosung verliert ihr euren Anspruch auf den Gewinn (wenn ihr euch nicht innerhalb von 36 Stunden bei mir gemeldet habt).

Ich wünsche euch viel Erfolg und ganz viel Spaß bei der neuen Folge vom Geburtstags-Elefanten Benjamin Blümchen.

13 thoughts on “Törööö! Ein elefantöses Geburtstagsständchen von Kai Lüftner

  1. Ach ja, Benjamin Blümchen! Wir haben die Kassetten auch sehr gerne gehört! Und nun lieben ihn auch unsere Kinder. Eine liebste Erinnerung fällt mir so nicht ein, aber mir gefielen die Geschichten einfach, mit der Freundschaft zu Otto! Und natürlich das Lied, welches wohl jedes Kind mitsingen kann!
    Liebe Grüße
    Hanna

  2. Ich hab am liebsten Benjamin Blümchen kauft ein gehört und in der Weihnachtszeit auf dem Sofa gelegen und Spritzgebäck gegessen!

  3. Ahhh Benjamin Blümchen das ist ja toll ! Die damals noch Kassetten hab ich als Kind schon geliebt besonders der Zoo kindegarten fand ich super toll .Nun ist unser großer genau so begeistert von Benjamin wie wir damals . Da hüpfe ich schnell mit in den lostopf Liebe Grüße Familie Meer

  4. Ich bin Jahrgang 80 und mein Bruder und ich bekamen dann Mitte der 80er die erste Benjamin Blümchen Geschichte mit Benjamin als Wetterelefant! Ich hab sie nicht so recht kapiert, aber etwas später dann habe ich Benjamin geliebt. Auch während des Abis und im Studium hörte ich Benjamin abends zum Einschlafen. Und Dank meiner Kids bin ich jetzt wieder voll dabei 😉
    LG von Anni.

  5. Als Kind habe ich Benjamin als Gärtner geliebt. Eine witzige Begebenheit von früher habe ich dazu nicht, aber ich mag die Geschichten nach wie vor sehr gerne und höre jeden Abend ein Hörspiel aus der kiddinx Welt zum Einschlafen.

  6. Benjamin Blümchen. Unser erster Sohn ist jetzt acht und liebt die Geschichten immer noch. Er hat eine riesige Auswahl und möchte dringend noch alle vervollständigen. Abends darf es keine andere Geschichte sein, nichts beruhigt ihn so gut (alles andere ist wohl zu aufregend). Und als der kleine bruder auf die Welt kam, mit zweitem Namen Benjamin, war sein erster Kommentar: „er heißt ja wie ein Elefant!“ – das vergessen wir nie.

  7. Huhu,
    ich selbst mit damals noch mit Benjamin Blümchen Kassetten aufgewachsen 🙂 Meine Lieblingsfolge war immer „Otto ist krank“. Dort hatte Bejamins Freund Otto Fieber, bekam Wadenwickel usw. Jedesmal wenn ich krank war, hörte ich mir diese Folge wieder an, bis die Kassette irgendwann den Geist aufgegeben hat.
    Liebe Grüße,
    Bea

  8. Wow! Benjamin ist schon 40?! Ich hab ihn rauf und runter gehört. Ich liebte die Folge “ Benjamin als Müllmann“ und hab auch einmal einen Müllmann versucht zu erklären, wie er seine Arbeit machen muss, weil ich das ja von Benjamin wusste 😂🤣 der arme Mann hat schon reichlich dumm geschaut, als ihm ein (ich glaube 4 jähriger)Knirbs etwas erzählen wollte.
    Meine Große hat Benjamin auch gehört und Mini findet ihn auch toll. Da wäre hier garantiert noch Platz für die aller Meute Folge neben den alten Kassetten von mir😉 ja, wir hören nämlich noch meine Kassetten. Ich hab sogar noch die älter „Benjamin als erster Wetterelefant“ welche du oben abgebildet hast.
    Liebste Grüße

  9. Mein Favorit: Benjamin als Briefträger, der aus Mitleid die Post gerecht unter allen verteilt hat! Hab ich als Kind auch so gesehen und den ganzen aufriss drumherum gar nicht so recht verstanden!
    Ach Benjamin Blümchen ist einfach Kult und ich hoffe, dass er nie aus der Mode kommt!

  10. Mit Benjamin Blümchen verbinde ich schöne Kindheitserinnerungen mit meiner lieben Kusine. Sie war großer Fan des süßen Elefanten und bei fast jedem gemeinsamen Spielenachmittag schauten wir auch eine Folge von Benjamin Blümchen. Unsere Lieblingsfolge war Benjamin Blümchen auf hoher See.

  11. Meine erste Benjamin Blümchen Kassette war damals „Benjamin rettet den Kindergarten“ und ich hatte Gänsehaut als ich die Folge mir vor ca. zwei Jahren das erste Mal dann nach ca. 25 Jahren das erste Mal dann wieder auf CD anhörte. Einfach toll!

    Liebe Grüße
    Katharina

  12. Hey, um das Shirt beneide ich dich! ; )
    Ich habe als Kind auch Benjamin Blümchen Kassetten(!) gehört, hatte aber nur wenige Folgen, die dann immer und immer wieder liefen. Es ist irgendwie rührend, wenn meine Töchter mit ihren 5 und 6 Jahren nun die gleichen Folgen hören und den Elefanten so toll finden. Wer hätte das gedacht, dass die Geschichten generationenübergreifend ( oje, jetzt fühle ich mich ganz furchtbar alt) dann auch noch den eigenen Kindern Freude bereiten…
    Die Hörspiele von damals kann ich immer noch fast Wort für Wort mitsprechen. Hach ja… in diesem Sinee: Törööö… Vielleicht haben meine Mädels ja Glück und dürfen sich über neue Geschichten freuen.
    Liebe Grüße
    Steffi

  13. OH ICH LIEBE BENJAMIN.
    Er ist meine Kindheit und ich höre ihn immer noch gerne, verrückt oder?
    Ich bin so begeistert, dass auch mein Sohn schon ganz verrückt nach ihm ist. So genießen wir beide immer tolle Geschichten, rund um Benjamin.

    Liebst Deine Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: