Basteltipp: Pusteblume aus Wattestäbchen

Da ist sie wieder, die Herbstzeit und durch das schlechte Wetter bedeutet das bei uns auch wieder verstärkt: Die Bastelzeit. Die Perle liebt es zu Basteln und kommt andauernd mit neuen Ideen bezüglich Motiv, aber auch wenn es um die verschiedenen Materialien geht ist sie sehr kreativ. Am liebsten funktioniert sie ganz alltägliche Gegenstände zu Bastelmaterialien um. So kamen wir jetzt dazu, dass wir eine ziemlich coole Pusteblume aus Wattestäbchen gebastelt haben. Ich mag ja Pusteblumen als Motiv generell sehr gerne. Und so gefällt mir das Ergebnis nun auch besonders gut.

Das braucht ihr:

  • Wattestäbchen (komplett weiß)
  • Leinwand
  • Styropor Bälle
  • Kleber, Schere, Messer, Pinsel
  • Acylfarben

Und so geht es:

  1. Die Leinwand in einem schönen Himmelblau anmalen und trocknen lassen.
  2. Die Styropor Bälle in der Mitte durchschneiden, grau anmalen und ebenfalls trocknen lassen
  3. Die Wattestäbchen klein schneiden (so dass unter dem Wattekopf noch etwa 1 cm Stäbchen dran ist)
  4. Mit einem gekürzten Wattestäbchen ein Loch in den halben Styropor Ball pieksen. Dann das Plastikende des Wattestäbchen in Kleber wälzen und wieder in das Loch stecken. Dies wiederholen, bis der Ball voller Wattestäbchen ist.
  5. Den halben Styroporball in gewünschter Position auf die Leinwand kleben.
  6. Mit grüner Farbe einen Stiel, Blätter und Wiese dazu malen
  7. Wenn gewünscht eine Sonne dazu malen
  8. Wenn gewünscht noch ein paar „lose“ Wattestäbchen Köpfe dazu kleben, die aussehen, als würden die Pusteblumen-Samen im Wind wegfliegen.
  9. Alles trocknen lassen.
  10. Verschenken oder selber aufhängen und freuen.

Wir haben gleich zwei dieser Bilder gebastelt. Ein Kleineres hängt nun bei Oma und Opa im Flur und ein Großes hängt, wie soll es auch anders sein, bei uns im Badezimmer. Die Perle ist mächtig stolz und findet es so cool, dass man jetzt „gar nicht mehr sieht, dass das mal Wattestäbchen waren“. Und ja, ich finde es ist das perfekte Bild für’s Badezimmer.

Probiert es doch mal aus, die Materialien sind wirklich nicht teuer (ich gebe jetzt mal einen unbezahlten Tipp: Wir kaufen unsere Utensilien sehr gern bei Tedi, da gibt es ganz tolle und günstige Bastelsachen und die Auswahl ist riesig). Außerdem geht es recht flott, dass sogar die Kids bis zum Ende bei der Sache bleiben und nicht mittendrin die Lust verlieren, weil es zu lange dauert.

Wenn ihr es ausprobiert, dann freue ich mich natürlich über Fotos.

Like it? Pin it, please!


 

 

One thought on “Basteltipp: Pusteblume aus Wattestäbchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: