Unser Wochenende in Bildern vom 25.-27.8.2017 #WIB

Sonntag Abend. Ich sitze hier mit Tee und nem kratzigen Hals, die Perle schläft und die Miniperle ist bei Oma & Opa und lässt sich dort bespaßen. Zeit für mich, um das letzte Wochenende und unsere letzten Ferientage Revue passieren zu lassen. Alle weiteren Wochenende in Bildern Posts könnt ihr wie gewohnt bei Susanne von Geborgen Wachsen finden.

Freitag

Am Freitag kam die Perle aus dem Papaurlaub. Hach, was habe ich sie vermisst. Sie hatte viel zu erzählen, aber auch viel zu entdecken. Denn während sie weg war habe ich fleißig umgeräumt und die Kinderzimmer schön gemacht. Statt der separaten Zimmer haben wir nun ein Spielzimmer und ein Schlafzimmer, welche sich die beiden teilen. Im Spielzimmer steht außerdem nun ein Podest, welches aber noch ein wenig gemütlich gemacht werden muss. Es muste aber trotzdem gleich ausprobiert werden…und scheint ihr sehr zu gefallen.

Abends aßen wir mit Oma auf dem Balkon Nudeln Bolognese. Mjam.

Danach machten wir noch das 7-Monate-Bild der Miniperle. Wahnsinn, wie schnell das jetzt ging.

Als die Mädels im Bett waren habe ich noch ein wenig gebastelt. Unter anderem ein Hochzeitsgeschenk für die Party am Samstag im Hause Nullpunktzwo.

Samstag

Samstag morgen gab es Babypfannkuchen für die Kids und Kakao-Oatmeal mit Beeren für mich.

Die Miniperle hatte sich leider einen fiesen Schnupfen eingefangen und schlief noch am Frühstückstisch wieder ein. Arme Maus.

Ich habe dann etwas durch die Wohnung gerödelt und die Kisten vorbereitet, die im Laufe der nächsten Woche zur Post müssen.

Die Miniperle war leider richtig schlecht drauf und ließ mich kaum in eine andere Richtung gucken. Also habe ich mir das Äffchen auf den Rücken gebunden…da war sie dann glücklich…ja ok, wenigstens nicht mehr sooo schlecht gelaunt.

Die Perle und ich bereiteten dann die Obstspieße für das Buffet bei der Party am Nachmittag vor. Oder „Zauberstäbe“, wie die Perle sie nannte.

Dann ging es bald rüber in die Nachbarstadt. Hier erwartete uns ein fröhliches Fest in einem bunten Haus voller Kinder. Toll war es. Und LECKER!

Die Kinder wuselten durch’s Haus und den Garten und ich konnte mich mit lieben Menschen unterhalten. Die Miniperle war teilweise mitten drin und fand das echt cool.

Als wir nach Hause kamen kuschelten wir uns noch zu dritt auf die Couch und guckten einen Film (natürlich durften ein paar Knabbereien nicht fehlen).

Sonntag

Sonntag Morgen schliefen wir lange, die Nacht war durch den Miniperlen-Schnupfen, meinen kratzenden Hals und Albträume der Perle eher durchwachsen. Da kam es uns recht, dass Oma uns zum Frühstück auf ihrem Balkon einlud.

Danach packte ich die Tagesmutter-Tasche der Miniperle, die am Montag nämlich eigentlich ihre Eingewöhnung starten soll. Mal sehen, was ihr Schnupfen dann macht.

Nachmittags kamen Katha und Mini zum Kaffee trinken bzw. Spielen vorbei und brachten Bisquitrolle mit (die die Perle seit der Party am Vortag „Schneckenhäuser“ nennt, warum könnt ihr auf dem Buffet-Bild oben sehen).

Nach einer Weile wollten die Kids raus und auf’s Trampolin. Ich liebe unseren Garten.

Die Mädels hüpften und die Miniperle saß mit uns auf der Decke und schaute zu.

Als die Kurmel-Mädels wieder los mussten lagen wir noch eine Weile auf dem Trampolin herum und spielten „Wolkenraten“. Da gab es Feen, einen Drachen und sogar einen Hai. Hach…

Zum Baned gab es dann auf Wunsch der Perle Spinat, Rührei und Kartoffelbrei. Das Baby schlemmte, nachdem sie nochmal etwas geschlafen hatte, richtig mit.

Nach dem Essen spielten die beiden noch etwas im neu aufgebauten Babybett, während ich die Sachen der Perle für ihren ersten Kita-Tag nach den Ferien vorbereitete.

Dann wurde noch aus unserem heißgeliebten Meerschweinchenbuch vorgelesen.

Als die Perle im Bett war ging die Miniperle noch ein wenig zu Oma und Opa, damit ich die Überraschung für das frische Vorschulkind von Morgen vorbereiten konnte. Und pünktlich zum Vorschuljahr-Start kam dieses Wochenende auch das Anmelde-Formular zur Einschulung an. Meine Güte…mein Herz…wann ist mein Baby bitteschön so groß geworden??

Dann machte ich mir noch einen Tee für meinen kratzigen Hals und es ging an den Computer. Meine To-Do-Liste für den Sonntag ist noch lang und die für den Montag noch länger. In 6 Tagen ist schließlich WUBTTIKA und dafür gibt es noch gefühlt drölfzigtausend Dinge vorzubereiten.

Und daran werde ich mich jetzt auch fix begeben. Macht’s euch schön, ich wünsche euch einen tollen Wochenstart.

4 thoughts on “Unser Wochenende in Bildern vom 25.-27.8.2017 #WIB

  1. Hallo liebe Perlenmama,
    ich bin über das Interview in der kölnischen Rundschau zu deinem Blog gekommen. Ich finde ihn sehr inspirierend und auch deinen Mut, mit dem Thema an die Öffentlichkeit zu gehen bewundere ich.

    Selbst bin ich auch Mutter von zwei Kindern, die verschiedene Väter haben und ebenfalls alleinerziehend. Kind eins war Zufall und Kind zwei war mit meinem damaligen Partner geplant, allerdings habe ich nicht damit gerechnet, dass er uns einfach so aus dem Nichts stehen lässt.
    Ich habe im Alltag so häufig mit Vorurteilen zu kämpfen. Es fängt in der eigenen Familie an, weiter geht es in der Beruflichen Welt, im Supermarkt oder an der Bushaltestelle und selbst beim Jugendamt, wo ich wegen des Unterhalts meine Verhältnisse ja offen legen muss, hört es nicht auf. Ich habe mir schon überlegt einfach einen Fake Ehering zu kaufen, damit ich mich wenigstens draußen nicht mehr rechtfertigen muss.

    Liebe Grüße Sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: