Unsere #12von12 im April 2017

Da ist er schon wieder rum, der 12. des Monats und somit gibt es heute wieder 12 Bilder aus unserem Alltag. Die ganze Sammlung der #12von12 findet ihr wie gewohnt bei „Draußen nur Kännchen“.

Gleich nach dem Aufstehen läuft die Perle zu ihren Sprossensamen, die wir am Wochenende ausgesät haben und ist begeistert wie sehr sie gewachsen sind.

Da heute Mittwoch ist, packen wir vor der Kita noch schnell die Papa-Tasche der Perle, denn heute ist Papatag.

Die Perle hat ihr neues Igelkleid an und besteht auf ein Bild von ihrem „Outfit“.

Nachdem wir die Perle (mal wieder mit großem Abschiedschmerz) in die Kita gebracht haben, gehen die Miniperle und ich noch schnell einkaufen. Bin ich froh, dass ich so einen tollen Knoblauchhalter dabei habe…

Zu Hause schmust die Miniperle ein wenig mit der Oma, während ich schnell in der Küche etwas zaubere (und natürlich für den Blog fotografiere…Rezept kommt bald).

Irgendwann kommen wir dann, viel zu spät, endlich los. Heute geht es ins Sauerland, den Miniperlenpapa besuchen. Leider leide ich mal wieder unter meinem Matschhirn, daher fahre ich erstmal falsch auf die Autobahn auf und wende dann, nicht ganz legal, auf der Raststätte. Mit etwas Verspätung kommen wir dann gegen Mittag an. Wir wollen das Felsenmeer Hemer erkunden. Es ist wunderschön und erinnert mich etwas an den Ort wo die Trolle in „Die Eiskönigin“ wohnen. Das wurde ganz bestimmt hier im Sauerland gedreht.

Wir spazieren ein wenig durch die Gegend und genießen die frische Luft. Irgendwann bringen wir den Miniperlenpapa zurück und müssen dann auch schon bald wieder los.

Im Auto höre ich, dass auf all unseren möglichen Strecken Stau ist. Also halte ich noch schnell am goldenen M, damit ich auf der Fahrt nicht vom Fleisch falle.

Die Miniperle verschläft die halbe Fahrt und die andere Hälfte spielt sie mit ihrem Strick-Pilz. Also sie hält ihn fest. Also sie versucht es. Eigentlich bläst sie lieber Spuckebläschen. Wie man das halt mit 11 Wochen so macht.

Nach einer viel zu langen Fahrt kommen wir wieder zu Hause an. Hier wartet ein Überraschungspäckchen auf mich. Der beste Freund der Welt hat mir ein Speicherkartenlesegerät für’s Handy geschickt und ich bin begeistert…das kann ich echt gut gebrauchen. Er weiß halt was ich brauche, bevor ich es selber weiß. Hachz.

Die Miniperle ist ziemlich gut gelaunt und übt fleißig das Greifen am Mobile. Ich sitze eine Weile am Rechner und optimiere weiter mein Pinterest. Muss man ja heutzutage wohl so machen…

Dann packe ich ein paar Päckchen für den für morgen geplanten Post-Office-Run. Mit dabei ist auch unser Cottonbudbaby Paket, die große Miniperle ist nämlich nun komplett aus allen Sachen heraus gewachsen. So schade.

Nach ein wenig Kuscheln auf der Couch gehe ich mit der Miniperle ins Bett um sie in den Schlaf zu stillen. Das klappt schon ganz gut, nur dauert es manchmal echt lange, da sie sich oft sehr vehement gegen den Schlaf wehrt. So auch heute.

Nach 1 1/2 Stunden (die ich fast gänzlich für WhatsApp, Twitter und Instagram genutzt habe um nicht einzuschlafen) ist sie dann doch eingeschlafen und ich schleiche mich Ninja-mäßig aus dem Schlafzimmer. Geschafft. Nun habe ich etwa 2 Stunden für meine To-Do-Liste und den #12von12 Post. Der hiermit dann auch fertig wäre.

Euch noch einen schönen Abend und bald ein frohes Osterfest.

(und dass das jetzt 13 Bilder statt 12 waren hat bestimmt keiner gemerkt, oder? ODER?)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: