Unser Wochenende in Bildern #WIB vom 24.-26.3.2017

Und schon wieder ein Wochenende um. Und was für eins. Soviel Sonne, Aufregung, netter Besuch, Kuchen…denn es war das Geburtstagswochenende der Perle. Fünf Jahre wurde sie am Freitag schon. Wahnsinn.

Freitag

Der Freitag Morgen startete also mit Kuchen, Kerzen und Geschenken. Ich liebe Geburtstage…auch wenn mr dabei immer bewusst wird wie schnell die Zeit vergeht (jaja, ich weiß, voll das Klischee. Aber ist doch wahr…).

Der Geburtstagsmorgen war sehr gemütlich. Mit Geschenken, Sonne, Kuchen, Kerzen…allem was dazu gehört halt. Dann machten die Perle, die Miniperle und ich uns fertig…der Geburtstagsausflug stand an. Es ging nach Oberhausen ins Lego Discovery Center. Es war echt toll, wir hatten sehr viel Spaß. Ich persönlich fand das Miniland am tollsten, wo Sehenswürdigkeiten des Ruhrgebiets und Rheinlands nachgebaut waren. Mit Tagebau, Wolfgang Petry Konzert, Düsseldorfer Flughafen, Signal Iduna Park und so weiter. Die Perle hingegen fand das Bauen am besten. Sie hätte da wohl noch Stunden verbringen können. Die Miniperle machte alles super mit. Eigentlich verpennte sie alles im Tragetuch.

Nach einem kleinen Spaziergang über die Promenade…

…und einem kleinen Abstecher ins Centro ging es wieder nach Hause, wo die Oma schon ungeduldig wartete. Wir spielten noch ein wenig und dann gab es noch Pizza. Irgendwann ging die Perle dann glücklich und 5-jährig ins Bett.

Samstag

Der Samstag startete recht gemütlich. Und musikalisch.

Es gab Frühstück…

…und dann ging die Perle in den Garten.

Ich machte mich derweil ans Backen. Apfel-Zimt-Mandel-Muffins. Spoiler-Alert: Mega-Lecker.

Dann machte die Miniperle mit ihrem Papa einen langen Spaziergang und ich konnte ein paar Emails beantworten, die Wohnung etwas in Ordnung bringen und die Geburtstagsfeier vorbereiten. Bevor die Gäste kamen brauchte die Miniperle aber noch ein Bad.

Dann trafen die ersten Gäste ein und die Perlen-Party konnte beginnen.

Die Miniperle verpennte die ganze Party.

Es war ein sehr lustiger und schöner Nachmittag. Als alle Gäste wieder gegangen waren musste ich noch schnell einkaufen. Und zwar alleine, die Perlen blieben bei Oma und Opa. Das war erst etwas seltsam, aber dann doch irgendwie eine schöne Pause nach ein paar sehr stressigen und anstrengenden Tagen.

Zu Hause gab es dann noch die Leibspeise der Perle: Miracoli.

Irgendwann fiel die Perle dann wieder müde aber fröhlich ins Bett und ich gönnte mir noch etwas Süßes vor dem Fernseher bevor ich dann auch bald mit der Miniperle im Bett verschwand.

Sonntag

Nach einer kurzen Nacht (ja, eine Stunde kürzer) startete der Morgen ziemlich langsam. Die Perle spielte in ihrem Zimmer…

…während ich mich um die verschleimte Miniperle kümmerte. Sie hatte mal wieder ein Flatsch-Auge und die Nase komplett zu, was das Trinken eine ziemliche Herausforderung machte. Arme Maus. Also wusch ich das Auge mit Kamillentee aus (Danke Katha für diesen Tipp) und träufelte etwas Mumi in die Nase (Tipp meiner Hebamme).

Danach schien es ihr (nach etwas Drama, natürlich) etwas besser zu gehen. Während die Mädels dann im Wohnzimmer spielten…

…machte ich Frühstück. Zimtschnecken und Himbeeren.

Nach dem Frühstück beluden der Perlenopa und der Lieblingsnachbar das Auto mit dem Tisch und den Umzugskartons, die ich am Mittag in die Nachbarstadt bringen sollte. Ich stillte die Miniperle noch einmal und fuhr dann los. Ich war überrascht wie nah Susanne von Nullpunktzwo und ihre Familie bald wohnen werden. Ziemlich cool.

Als der Tisch ausgeladen und ich eine Hausführung bekommen hatte (ich war ja schon neugierig), fuhr ich wieder zurück. Die Sonne schien, die warme Frühlingsluft wehte durch das offene Fenster und ich hörte ganz laut Scala & Kolacny Brothers. Und irgendwie war in dem Moment alles gut.

Zu Hause war der Gartentag voll im Gange. Die Perle kletterte auf Bäume und buddelte mit der Oma. Und die Miniperle…verpennte mal wieder den Tag, aber an der frischen Luft.

Abends fuhren wir dann noch einen Koffer abholen und dann wurde es schon wieder Zeit für’s Abendessen.

Dann packten wir noch unsere Sachen für Montag…da geht es nämlich mit dem Zug nach Hamburg zu Gruner und Jahr…so eine Aufregung für die Perle.

Nun schläft die Perle in ihrem Bett, die Miniperle schnorchelt im Tragetuch und ich mache alles für morgen fertig. Ich bin ja schon etwas nervös…mit zwei Kids mit dem Zug in die Großstadt. Aber es wird schon klappen. Hey, ich habe Manhattan mit vier Kids geschafft, dann schaffe ich auch Hamburg mit zweien.

Die anderen Wochenenden in Bildern findet ihr wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen.

Habt noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in eine tolle Woche.

2 thoughts on “Unser Wochenende in Bildern #WIB vom 24.-26.3.2017

  1. Ziemlich cool, wie Ihr/ Du unseren neuen Esstisch mal eben so vorbei gebracht hast!
    #arschcooleSuperfrau eben 😉
    Ich hoffe sehr, dass wir uns dann öfter sehen – gerne auch zum Essen! Platz genug haben wir ja dann!!!

  2. Guten Morgen! Ich lese deinen Blog so unheimlich gerne, und für mich ist gerade das Wochenende in Bildern so ein schöner Start in die Woche. Ich schaue mir die Fotos an, trinke dabei Kaffee (Koffein frei zur Zeit) und ich fühle mich auch als Erwachsene so wunderbar behaglich. Ich wünsche euch auf jeden Fall eine wunderbare Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: