Rezept: Bananen-Schoko-Muffins

Wir kriegen ja immer mal wieder die verschiedensten Früchte beim Foodsharing und die wollen ja auch gut verarbeitet werden. Also komme ich immer mal wieder in den Genuss mir ganz kreativ irgendwelche Rezepte aus den Fingern saugen zu müssen um die geretteten Schätze auch würdig zu verarbeiten. Das ist auch etwas, was mich am Foodsharing sehr reizt…diese reaktionäre Küche. Das nutzen, was gerade da ist statt sich etwas auszudenken und dann dafür einzukaufen (während man mit dem Vorhandenen auch etwas hätte zaubern können, was dann aber im Zweifel schlecht und daher weggeschmissen wird).

Kürzlich gab es also wieder Bananen und auch wenn die Perle gerne Bananen isst, so musste dennoch ein Rezept her um die Mengen zu verarbeiten. Das Coole am Backen mit Bananen: Hierfür sind die Exemplare mit den braunen Stellen am allerbesten geeignet. Also entschied ich mich für Bananen-Schoko-Muffins. Die Perle war begeistert und war gleich mit Feuereifer dabei.

bananen-schoko-muffins-3

Ihr braucht:

  • 120 Gramm Butter
  • 85 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 3 (reife) Bananen (braune Stellen machen GAR NIX)
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 110 Gramm Vollkorn-Mehl
  • ein Päckchen Schokotropfen (oder gehackte Schokolade, oder Streusel, oder sogar Nutella (etwa 3 EL)…was eben grad da ist).

Und so geht es:

  • Butter, Zucker und Eier schaumig mixen
  • Bananen matschen und dazu rühren
  • Salz, Backpulver, und Mehl dazu rühren
  • Die Schokolade unterheben
  • Den Teig in 12 Muffinförmchen verteilen
  • Ich habe noch ein paar Flocken Butter und braunen Zucker darauf verteilt für eine leicht karamelisierte Kruste.
  • Etwa 15-20 Minuten bei 180 Grad (Umluft) backen.
  • Schmeckt am besten noch etwas warm.

bananen-schoko-muffins-2

Tipps:

  • Das Ganze funktioniert natürlich auch mit anderen Früchten
  • Statt der Schokolade (oder auch zusätzlich) kann man auch Nüsse nach Wahl in den Teig mischen.
  • Mit etwas Buttermilch oder Sprudelwasser wird der Teig noch fluffiger (hatten wir bloß nicht zur Hand). Aber Vorsicht, dass er nicht zu flüssig wird!
  • Die Perle liebt diese Muffins, also ist dieses Rezept vielleicht auch eine tolle Wahl für Kita- oder Kindergeburtstags-Snacks.
  • Auch lecker für Frühstücks- bzw. Brunch-Buffets.

bananen-schoko-muffins-1

Viel Spaß beim Nachbacken. Wir hatten sehr viel Spaß dabei . Die Perle hat am Ende die ganze Schüssel leer geschleckt, sie fand den fruchtigen Teig einfach so lecker. Verratet mir in den Kommentaren doch mal, in welcher Kombi ihr eure Muffins gebacken habt, ich bin doch so neugierig.

bananen-schoko-muffins

4 thoughts on “Rezept: Bananen-Schoko-Muffins

  1. Bananen und Schokolade passt einfach so gut zusammen. Daher toll dass du eine Muffin-Version von meiner Lieblingskombination hast. Das Rezept muss ich mir gleich bookmarken, und wenn ich wieder zum Backen komme, kann ich die gleich ausprobieren.

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: