Rezept: Bananen-Nuss-Brot mit Zimt

Letztens gab es beim Foodsharing eine riesige Menge reifer Bananen. Die Perle und ich nahmen ein paar mit, doch schnell wurde klar, die Perle könnte die gar nicht alle alleine aufessen (ich essen ja keine rohen Bananen). Also musste ein Rezept für die geretteten Bananen her. Ich erinnerte mich an meine chilenische Mitbewohnerin in den USA, die ständig dieses unglaublich leckere Bananen-Nuss-Brot gebacken hatte. Also schnell auf Pinterest geschaut und mich von ein paar deutschen und amerikanischen Rezepten inspirieren lassen. Etwas weihnachtliches und/oder winterliches sollte es sein, also stellte ich auch gleich noch den Zimt bereit. Also zauberten wir uns ein lecker duftendes Bananen-Nuss-Brot.

bananen-nuss-brot-mit-zimt-1

Ihr braucht:

  • 120 Gramm Butter
  • 85 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • 3 (reife) Bananen (braune Stellen machen GAR NIX)
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 EL Zimt
  • 110 Gramm Mehl
  • gehackte oder ganze Nüsse nach Wahl und Belieben

Und so geht es:

  • Butter, Zucker und Eier schaumig mixen
  • Bananen matschen und dazu rühren
  • Salz, Backpulver, Zimt und Mehl dazu rühren
  • Die Nüsse unterheben (bei uns wurde der Teig etwas fest, also haben wir ein wenig Milch dazu gegeben um ihn wieder weich zu machen).
  • Eine Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen und den Teig in die Form füllen.
  • Ich habe noch ein paar Flocken Butter und braunen Zucker darauf verteilt für eine leicht karamelisierte Kruste.
  • Etwa 50 Minuten bei 180 Grad (Umluft) backen.
  • Schmeckt am besten noch etwas warm.

bananen-nuss-brot-mit-zimt-3

Tipps:

  • Am besten schmeckt das Brot mit gehackten Nüssen, Pecan- oder Walnüsse sind aber leckerer ganz.
  • In unser zweites Brot kamen statt der Nüsse Schokotropfen für ein perlenkonformes Brot.
  • Auch Rosinen oder andere, ungetrocknete, Fruchtstückchen (wie Äpfel) passen gut in dieses Brot.
  • Mit etwa 100 ML Buttermilch wird der Teig noch luftiger (hatten wir aber leider nicht im Haus).
  • Statt einer Kastenform kann man auch Muffin-Förmchen nehmen und hat lecker fruchtige Muffins.

bananen-nuss-brot-mit-zimt

Viel Spaß beim Nachbacken, uns hat dieses Brot sehr gut geschmeckt und es wird nun wohl öfter im Backofen landen. Mjam. Erzählt gerne in den Kommentaren mal für welche Frucht-Nuss-Kombi ihr euch entschieden habt und wie die geschmeckt hat bzw. ankam. Ich bin ja neugierig.

4 thoughts on “Rezept: Bananen-Nuss-Brot mit Zimt

  1. Selbst gemachtes Brot ist einfach wirklich was Tolles.
    Mein Freund war früher mal Bäcker, bevor er in die IT gewechselt ist. Vielleicht sollte ich ihn mal fragen mit mir dieses Rezept auszuprobieren 🙂
    Danke für dieses schöne Rezept.

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

  2. Wo fängt Kuchen an, wo hört Brot auf? 😀
    Aber das ist lecker das hat mein amerikanischer Kollege auch öfter mal mitgebracht. Die haben immer die Bananen die überreif waren eingefroren und wenn genug zusammen gekommen sind dieses „Brot“ davon gebacken.

  3. Wenn du noch reife bis braune Banan übrig hast habe ich auch noch ein ganz schnelles Frühstücksrezept:

    2 Eiern verquirlen
    1 reife Banane mit der Gabel kleinmatschen
    beides mischen
    In der Pfanne zum Pankakes verarbeiten

    Guten Appetit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: