Unser Wochenende in Bildern #WIB – Silvester Edition 2016/17

Wow, da ist es zu Ende gegangen, das Jahr 2016 und zwar mit einer rauschenden Silvester Party. Die Perlenpatentante hatte mal wieder eingeladen und nach ausgiebiger Planerei via Whatsapp Gruppe sollten sie dann dieses Wochenende steigen, unsere Silvester-Shenanigans. Aber seht selbst:

Das Wochenende startete mit meinem ersten gemütlichen Abend auf der Couch im neuen Heim mit Schoki, Tee und #OITNB auf Netflix.

Samstag Morgen schliefen wir dann aus und frühstückten erstmal gemütlich.

Dann packte ich unsere Sachen und räumte etwas auf. Die Perle war schon ganz hibbelig und freute sich auf die Silvester Party bei ihrer geliebten Patentante. Bald schon machten wir uns auf den Weg.

Der Weg nach Frankfurt führte uns durch wunderschöne Eislandschaften während die Straßen aber gut befahrbar waren. So liebe ich mir ja den Winter. Die Perle war indes überzeugt, dass die Eiskönigin dabei am Werk gewesen sein musste.

In FFM angekommen machten die Bauchperle und ich erstmal etwas Pause. Die Perle hingegen wollte mit der Patentante etwas Sport machen.

Dann bereiteten wir alles für die Party vor und bauten unser Lager auf (welches die Perle natürlich probeliegen musste…sie war sehr aufgeregt endlich wieder in ihrem Schlafsack schlafen zu können).

Danach halfen wir der Patentante die Pizza zu belegen.

Um 19:40 Uhr dann sammelten wir uns vor dem TV um ganz traditionell „Dinner for One“ zu gucken. Die Perle fand es etwas befremdlich, dass der Typ immer über den Tigerkopf stolperte, aber sie schaute trotzdem ganz interessiert zu.

Irgendwann kamen dann die Gäste. Es war wirklich ein netter Abend mit vielen netten Leuten, leckerem Essen, tollen Gesprächen und so weiter. Und die Perle mittendrin. Sie spielte mit ihrem Lego, forderte zum Uno heraus, verteilte Knicklichter-Armbänder und Partyhüte, erforschte die Spielesammlung der Patentante und mischte die Party auf. Sie fand immer jemanden zum Quatsch machen und hielt super durch. Sie fand es übrigens auch spitze, dass ich jegliche „aber nur eins“-Regel beim Naschen über Bord geworfen und ihr gesagt hatte, dass sie quasi essen dürfe, was sie wolle. Das hat sie dann auch gut ausgenutzt. Nachfolgend findet ihr ein paar Impressionen von der Silvester Party. Unter anderem auch unser Versuch des Bleigießens und mein dubioses Ergebnis.

Kurz vor Mitternacht teilte sich die Gruppe. Ein Teil wollte das große Spektakel am Main anschauen, der andere Teil blieb lieber in der Nähe der Wohnung. Schnell wurde der Sekt (und Hello Kitty Sekt für uns) verteilt und dick eingepackt ging es auf die Straße.

Dort läuteten wir das neue Jahr ein. Lange blieben wir aber nicht draußen, der Perle waren die Raketen einfach zu laut. Also schauten wir uns das Spektakel lieber vom Fenster aus an.

Nach einiger Zeit kam dann auch die andere Gruppe wieder und die Silvester Party ging weiter. Die Perle wirbelte noch ein wenig über die Tanzfläche aber gegen ein Uhr entschieden wir uns dann doch ins Bett zu gehen.

Wir hörten noch eine Folge Bibi & Tina und dann schliefen wir muckelnd ein. Der nächste Morgen startete demnach auch etwas langsam und eher gemütlich, die Perle schlief bis 10:00 Uhr.

Nach dem Aufstehen gab es eine kurze Bestandsaufnahme der Schäden der letzten Nacht und dann machten wir uns ans Aufräumen.

Das ging wider Erwarten relativ flott. Die Perle war selig, weil sie spülen durfte.

Als alles wieder sauber und ordentlich war gab es ein ausgiebiges Neujahrsfrühstück.

Die Welt draußen zeigte sich übrigens in absoluter Ruhe und hübsch gepudert.

Bald schon machten wir uns auf den Weg nach Hause…ich wollte auch ein wenig Feiertagsstimmung auf der Couch genießen können. Doch zwischen uns und unserer Couch lagen ja noch etwa 200 km. Also: Tschüß Frankfurt, bis zum nächsten Mal!

Die Fahrt war unspektakulär. Die Winterlandschaft sah nachwievor bezaubernd aus. Aber die anderen Autofahrer nervten tierisch und irgendwann wurde es auch ziemlich voll. Die Perle verschlief einen Großteil der Fahrt einfach. War ja auch eine aufregende Nacht. Gegen 16:00 Uhr waren wir dann aber doch endlich daheim. Und gingen quasi ohne Umwege auf die Couch. Hier muckelten wir ausgiebig und schauten Rapunzel.

Abends bestellten wir uns dann noch ne Pizza (wie etwa alle anderen in der Stadt auch, weshalb wir während der Wartezeit von fast zwei Stunden fast verhungerten…dramatisch können wir, ja).

Nach dem Essen gingen wir dann auch relativ zügig ins Bett. So fängt ein Jahr doch richtig gut an.

Frohes Neues Jahr, ihr lieben Leute. Auf ein tolles, schönes, lustiges, erfolgreiches, friedliches und gesundes Jahr 2017.

Ich hoffe ihr habt auch alle schön und friedlich ins neue Jahr feiern können. Wie andere das so Silvester gefeiert haben könnt ihr bei den anderen #WIBs bei Susanne von Geborgen Wachsen sehen.

One thought on “Unser Wochenende in Bildern #WIB – Silvester Edition 2016/17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: