Weihnachts-Rezept: Schoko Crossies mit Zimt und Krokant

schoko-crossies-2

In der Weihnachtszeit wird ja bekanntlich gerne viel geschlemmt, also muss auch viel zum Schlemmen bereit gestellt werden. Die Perle und ich haben uns mal an ganz einfache no-bake „Plätzchen“ gewagt, nämlich weihnachtliche Schoko Crossies. Ich hatte beim Foodsharing ein paar kaputte Schoko-Nikoläuse gerettet, die waren dafür super geeignet.

Ihr braucht:

  • Schokolade zum Einschmelzen (ich nehme hierfür ganz normale Vollmilch Schokolade, manche schwören auf einen Zartbitter-Vollmilch Mix, wieder andere nehmen lieber ganz Dunkle. Das ist total euch und euren Vorlieben überlassen. Ich würde nur die Finger von Kuvertüre/Backschokolade lassen, die ist einfach zu fettig).
  • Cornflakes nach Wahl (wir haben ganz normale, ungesüßte, genommen)
  • Ein halbes Päckchen Haselnuss Krokant
  • 1 EL Zimt

So geht es:

Die Schokolade einschmelzen. Vorsicht, dabei immer schön langsam vorgehen. Ungeduld resultiert hier oft in verbrannter Schokolade. Die Cornflakes in eine Schüssel geben und den Krokant dazu geben. Einen Esslöffel Zimt in die Schokolade einrühren. Die Schokolade über die Cornflakes und den Krokant geben und behutsam aber gründlich durchrühren bis alles mit Schokolade bedeckt ist. Dann auf ausgelegtem Backpapier kleine Häufchen machen und über Nacht trocknen lassen. Fertig. Trocken und nicht zu warm lagern.

schoko-crossies-3

Tipps:

  • Man kann da unglaublich kreativ werden und allerlei verschiedene Nüsse unterrühren. Auch in der Wahl der Cornflakes ist man sehr frei.
  • Auf Twitter riet man mir, dass man für eine weitere weihnachtliche Note auch Spekulatius-Brösel hineinrühren kann.
  • In Amerika gibt es auch „Crushed Peppermint-Canes“, das sind Brösel von Pfefferminz-Zuckerstangen (diese rotweißen gebogenen Dinger, die da oft am Baum hängen), die kann man oben drüber streuen. Das schmeckt wahnsinnig lecker und weihnachtlich (und sieht cool aus). Ich muss mal gucken, ob ich da irgendwie dran komme.
  • Wir haben eine Variante ohne Krokant gemacht und eine mit. Die „Kindervariante“ habe ich mit bunten Streuseln garniert, damit man sie auseinander halten kann. Und ja, Blau ist wohl nicht DIE Weihnachtsfarbe, aber ich hatte keine andere mehr. Mit grün, rot, weiß sähen die sicher besser aus.
  • Wer drauf steht kann auch mit Trockenobst experimentieren, wir mögen das hier aber gar nicht und haben es daher gelassen.
  • Wer den Platz dafür hat: Im Gefrierschrank sind die Schoko Crossies natürlich wesentlich schneller erstarrt und fertig.

schoko-crossies-pinterest-perlenmama

2 thoughts on “Weihnachts-Rezept: Schoko Crossies mit Zimt und Krokant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: