Kinderbuch-Rezension – „Miep“ von Nina Dulleck (mit Verlosung!)

Sponsored Post/Werbung

Es ist schon wieder eine Weile her, dass wir ein Kinderbuch rezensiert haben. Umso erfreuter waren wir, als uns der Loewe Verlag frug, ob wir nicht Nina Dulleck’s neues Buch „Miep“ rezensieren wollen. Natürlich wollten wir, immerhin lesen wir hier sehr viel und gerne. Aufgeregt warteten wir auf das versprochene Paket und als es dann vor ein paar Tagen endlich im Briefkasten lag konnten die Perle und ich einfach nicht bis zur Bettzeit warten um anzufangen es zu lesen. Und: Wir waren, und sind, absolut begeistert!

miep

Miep ist ein liebevoll schräg illustriertes Kinderbuch mit 75 Seiten. Die Geschichte ist unterteilt in 5 Kapiteln, die Seiten sind komplett illustriert und nebst fließendem Text gibt es allerlei zu entdecken (z.B. Sprechblasen mit lauter Soundeffekten, die das Vorgelesene untermalen können…aber natürlich nicht müssen).

Die Geschichte handelt vom kleinen Außerirdischen-Jungen Miep, dessen Papa Hubags sich in den Kopf gesetzt hat mit seinem Sohn einen tollen Vater-Sohn-Tag im Museum zu verbringen. Miep hat aber so gar keine Lust sondern möchte lieber ein echtes Abenteuer erleben. Dass dies auch im Museum möglich ist hätte er nicht gedacht…und alles nur wegen des Pastatiden „Nudel“, der ihnen ganz unverhofft über den Weg läuft und ihre restlichen Pläne komplett über den Haufen wirft.

text-und-bilder

Die Perle war zwar erst etwas verwirrt von den vielen lustigen Worten, die sich in der Geschichte verstecken, ließ sich aber schnell darauf ein. Nach dem Lesen jeder Seite mussten wir uns die Bilder noch einmal ganz genau angucken, denn hier gibt es wie gesagt sehr viel zu entdecken. Erfrischend fand ich, dass dies mal eine absolut andere Geschichte ist, die nicht auf irgendwelche Geschlechter-Klischees abzielt. Keine Prinzessinnen, keine Räuber, kein Glitzer, und keine Bagger. Die Perle fand es trotzdem ziemlich cool und wir haben das Buch nun schon mehrfach gelesen. Außerdem freuen wir uns schon auf das Frühjahr 2017, da erscheint nämlich der zweite Band von Miep’s Abenteuern.

illustration

Das Buch ist ab einem Alter von 4 1/2 Jahren zu empfehlen. Aber auch Leseanfänger werden hier ihren Spaß haben, da auf jeder einzelnen Seite eher wenig Text steht und sie beim Lesen mit tollen Illustrationen begleitet werden. Bloß sollte ein Erwachsener dabei sein, der bei den seltsamen langen Worten wie „Meteoritenhäppchen“, „Milchstraßenkühe“ und „Asteroidenschafherde“ ggf. behilflich ist.

die-perle-liest

Wer zu Hause auch einen potentiellen Miep-Fan hat, der kann das Buch seit dem 19.09.2016 erwerben. Herausgeber ist der Loewe-Verlag (ISBN 978-3-7855-8519-1, €9,95).

Oooooder…ihr versucht euer Glück bei unserem Gewinnspiel, denn wir verlosen ein Exemplar des ersten Abenteuers von Miep. Was ihr dafür tun müsst:

  1. Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Beitrag für wen ihr dieses Buch gewinnen wollt.
  2. Folgt mir oder liked mich auf einem meiner Kanäle (FacebookInstagram oder Twitter).
  3. Ihr solltet über 18 Jahre alt sein und eine Adresse in Deutschland haben.
  4. Ich freue mich natürlich darüber wenn ihr das Gewinnspiel teilt, das gibt dann auch ein Extra-Los (verwendet bitte den Hashtag #perlenbuecher, damit ich das dann auch finden kann).
  5. Bitte vergesst nicht eine gültige Email Adresse anzugeben, unter der ich euch benachrichtigen kann. Falls ihr euch 48 Stunden nach der Auslosung nicht meldet wird neu ausgelost. Hiermit verliert ihr dann leider euren Anspruch auf den Gewinn.
  6. Der Rechtsweg und eine Barauszahlung des Gewinns sind leider ausgeschlossen.
  7. Teilnehmen könnt ihr ab sofort bis zum 30.09.2016 um 23:59.

Viel Erfolg und viel Spaß beim (Vor-)Lesen!

11 thoughts on “Kinderbuch-Rezension – „Miep“ von Nina Dulleck (mit Verlosung!)

  1. Ich würde das Buch sehr sehr gerne für meine beiden Töchter gewinnen 🙂 schon der Titel Miep ist zauberhaft! Und der Nasenbär schaut knuffig aus ♥ Hab dich sofort bei facebook geliked und würde mich freuen.

  2. Liebe Perlenmama!
    So wie du von dem Buch schwärmst, bin ich mir sicher, dass sich meine Patentochter (die genau so alt ist wie die Perle) sehr über das Buch freuen würde. Sie kommt uns sehr oft besuchen & dann lesen der kleine Bücherwurm & ich auf unserer „Kuschelinsel“. Miep würde bei ihr sicher ein schönes Zuhause finden. 🙂
    Liebe Grüße
    LittleWinter (die von der Buchmesse 2014 😉

  3. Huhu!
    Das Buch klingt super und würde hier nicht nur die Mini, sondern auch die Große glücklich machen.
    Daher würde ich gerne für meine beiden Leseratten in den Lostop hüpfen. Selbstverständlich habe ich deinen Beitrag geteilt 😀

    LG dein Katha

  4. Unsere ganze kleine Familie würden sich über Miep freuen, da die Bücher von Nina so wundervoll geschrieben und gestaltet sind und sie Lust auf weitere machen, denn nach dem Pupsprinz ist unser kleiner Sohn RIESENGROßER Nina-Fan <3 und freut sich schon auf die nächsten Abenteuer.

  5. Ich bin begeistert <3 Hüpfe gerne in den Lostopf und hoffe die Glücksfee findet mich. Ich würde mich sehr darüber freuen wenn ich gewinne, das ist ja ein Hammer Gewinn. Und vielen Dank für diese wunderbare Verlosung
    Würde es gerne im Namen meines Taufkindes gewinnen 🙂 die quiekt immer so schön, wenn sie sich freut 😀

    lg
    junibrummer@gmx.de

  6. Hallo!

    Ich würde mich über das Buch für meine Nichte sehr freuen! Danke für die schöne Verlosung! Ich folge bei Twitter mit dem Namen Sweetdream82

    liebe grüße
    christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: