Unser Wochenende in Bildern #WIB vom 6./7.2016

Menno, da ist das Wochenende schon wieder vorbei. Es war echt so schön, da rast die Zeit förmlich vorbei. Vor allem war es gefüllt von wundervollen Begegnungen mit noch wundervolleren Menschen <3 Soviel Flausch, ich kriege mich kaum noch ein! Aber der Reihe nach, fangen wir mal gaaaanz von vorne an. Wenn die Perle da ist läuten wir das Wochenende ja meistens ganz gemütlich mit Pizza im Bett bei einem Disneyfilm ein…ist schon fast zu einer kleinen Tradition geworden. Diesmal gab es „Zoomania“ und wie ich Freitag (beim #WMDEDGT) schon schrieb: Absoluter Filmtipp!!!

pizza and a movie

Der Samstag begann mit Ausschlafen und dann gaaanz viel Kuscheln im Bett. Wir erzählten uns ein paar Geschichten und machten reichlich Quatsch. Wie es sich eben gehört. Irgendwann schmiss mich die Perle dann aber recht unsanft aus dem Bett, weil ihr plötzlich einfiel, dass sie ja eigentlich am Verhungern war. Zum Frühstück bestellte sie Brot mit Wurst und Nutella (getrennt!!1!1), Obst und eine schwedische Zimtschnecke (ja, die MUSS aus Schweden kommen). Ich selbst wollte lieber ein Müsli.

frühstück samstag

Nach dem Frühstück zogen wir uns an und fuhren zu Oma und Opa. Der Opa hatte schon gejammert, dass die Perle unbedingt zum Himbeeren ernten vorbei kommen müsse…und das taten die Beiden dann auch…und kamen mit einer beachtlichen Ausbeute zurück.

himmelbeeren

Nachdem wir uns ein wenig unterhalten hatten mussten wir auch schon wieder los, schließlich hatten wir eine wichtige Verabredung in der schönen Nachbarstadt. Doch auf der Straße trafen wir noch eine liebe Nachbarin, mit der ich mich ein wenig unterhielt. Die Perle putze derweil mit Hingabe deren Auto.

auto putzen

Zuhause mussten wir uns dann ziemlich beeilen, weil die Mama mal wieder so lange gequatscht hatte. Aber wir schafften es noch rechtzeitig, die Geschenke einzupacken.

geschenke

Und schon ging es los, ins schöne Wuppertal. Hier sind wir in letzter Zeit öfter (denn Wuppertal ist voller toller Menschen). Die Perle frug sogar schon ob wir nicht nach Wuppertal ziehen sollten, dort wäre es so toll und tjanun, was soll ich sagen? Ich könnte es mir auch irgendwann mal vorstellen. Naja, diesmal ging es aber zur lieben Placeformemories, die uns zum Kindergeburtstag des Sohnemanns eingeladen hatte. Die Beiden erwarteten uns schon vor der Türe und die anderen Gäste (Murmelmum und Frau Chamailion, beide mit „Gefolge“) tauchten auch kurz hintereinander auf. Und ab ging es nach oben, wo schon alles festlich geschmückt war und es herrlich nach Butterkuchen roch.

kuchentafel

Die Gäste unter 1,20 m brauchten noch ein wenig Zeit um sich zu akklimatisieren (die Perle war natürlich wieder etwas schüchtern und brauchte ein wenig Begleitung) und besonders das Geburtstagskind war total aufgeregt. Daher wurden erstmal Geschenke ausgepackt (was die Perle mal so gar nicht interessierte, die war sofort schockverliebt in die Autogarage des Gastkindes).

kigechaos

Der Nachmittag wurde sehr gemütlich. Wir wechselten vom Wohnzimmertisch auf den Boden ins Kinderzimmer und wieder zurück und irgendwie schaffte ich es mit allen mal ein wenig zu quatschen und auf den neusten Stand zu kommen…es sind alles wirklich wundervolle Menschen und ich bin froh, dass unsere Filterbubble uns zusammen gebracht hat <3 Abends gab es dann noch ein leckeres Abendessen und dann startete auch schon die Verabschiedung.

ahmdessn

Die Perle konnte sich kaum von den Murmels trennen und ich glaube, das Gastkind hätte es am besten gefunden wenn wir alle in seinem Bett geschlafen hätten. Soviel Flausch. Draußen lagen sich das Murmelmädchen und die Perle noch buchstäblich in den Armen und auf dem Heimweg seufzte die Perle und sagte „Mama, wir kennen echt sooo nette Menschen!“ Recht hat sie. Zu Hause ging es dann für die Perle fluchs ins Bett (auf eigenen Wunsch sogar in ihr eigenes, oh Wunder). Sie war wirklich müde (und glücklich) gespielt. Kaum war sie im Bett verschwunden ließ ich mir eine Badewanne ein…irgendwie hatte ich etwas Rücken und generell Lust auf etwas Wellness.

badezusatz balea

Der Abend wurde also sehr gemütlich. Ich machte wirklich das ganze Programm durch: Maske (auf beides, Gesicht und Haare), Peeling, rasieren, Gesichtsmassagebürste, Pediküre…und das alles gaaaanz entspannt bei Kerzenschein und ein paar Folgen Unreal (das hatte ich die letzten Wochen etwas vernachlässigt und musste wieder aufholen).

wannenszene

Nach dem Baden wurde dann alles noch schön fett eingecremt und ich kroch sofort ins kuschelige Bett. Und als hätte die Perle es gehört meldete sie sich auch und wollte zu mir. Also lagen wir dann im Bett, muckelten und ich guckte noch die letzte Folge Unreal zu Ende, bevor ich dann auch einschlief.

Der Sonntag Morgen begann dann eigentlich wie der Samstag. Aufwachen, muckeln, Quatschmachen, erzählen (und leider auch etwas trösten). Zum Frühstück gab es dann wieder Müsli für mich, die Perle aber wollte gern von MEINEN Lucky Charms. Und bekam diese auch…MEINE LETZTEN! Das ist echte Mutterliebe…denn nun muss ich stalken wer bald in die Staaten fliegt und mir Nachschub mitbringen kann (ich habe da auch schon so eine Idee…).

frühstück sonntag

Nach dem Frühstück wollte die Perle basteln. Erst malte sie mir ein Bild von sich mit ihren Kuscheltieren im Arm, damit ich nicht vergesse wie sie aussieht wenn sie beim Papa ist (mein HERZ!!). Und dann ging sie ihrer neusten Entdeckung nach: Dem Schiffchen falten. Wir bastelten also eine komplette Marine-Flotte in bunt.

bastelspaß

Nachdem die Schiffchen alle einen Partner (oder „Kindchen“) in der gleichen Farbe hatten hieß es auch für die Perle: Badezeit. Eigentlich badet sie ja abends, aber da wir an diesem Nachmittag noch nach Köln wollten verlegten wir das Ganze heute auf den Vormittag, sonst würde es wohl zu spät werden (abends war ich dann auch sehr froh über meine Weisheit!).

badezeit

Nach dem Baden beschloss die Perle, dass wir nun auf der Couch muckeln müssten, weil sie jetzt so „weich“ sei. <3 Zufälligerweise fing genau da die „Sendung mit der Maus“ an. Perfekt getimed.

die maus

Leider konnte die Perle mit den Beiträgen so gar nichts anfangen (alles über Brasilien) und ärgerte sich, dass die Maus immer nur ganz kurz zu sehen war. Nunja…Nach der halben Stunde TV wuselten wir noch ein wenig durch die Wohnung und zogen uns dann bald an. Gegen halb 2 machten wir uns dann auf den Weg nach Köln, wohin uns die Familienbande zum Bloggercafé mit dem Kinderwagen Hersteller Bugaboo eingeladen hatte. Es war allerschönstes Wetter und ich war echt froh, dass das Familiencafé, wo das Event stattfand, auch einen Garten haben sollte.

fräulein frida köln

Als wir im Familiencafé „Fräulein Frida“ (Subbelratherstr. 179, Köln-Ehrenfeld) ankamen lief uns auch gleich schon Marry Raufuß vom Kalinchens-Blog in die Arme. Die Arme hatte sich mit dem Wetter total verschätzt und litt ein wenig unter den sommerlichen Temperaturen in Köln. Drinnen erwarteten uns dann die Repräsentanten unserer Gastgeber, der Familienbande und Bugaboo. Wir stellten uns gegenseitig vor und die Perle war total perplex, dass die Marketing-Frau von Bugaboo genau so hieß wie sie selbst. Als wir uns den Rest des Cafés anguckten entdeckten wir ein reiches Kuchenbuffet…

kuchenbuffet

…und viele Möglichkeiten für die Kids zum spielen und basteln. Die beiden Damen, die die Kids an diesem Nachmittag ein wenig beschäftigen sollten schloss die Perle irgendwie sofort ins Herz (die waren aber auch offen und sympathisch, aber nicht zu stürmisch, genau nach Perlengeschmack). So konnte ich schauen, wer noch so anwesend war…

cafe frida draußen

Da stand auf einmal die Frau Nullpunktzwo vor mir, mit ihrer Kugel. Was ein nettes Wiedersehen. Auch Janni von Ich bin dein Vater kam, lässig wie immer, hereinspaziert. Ich freute mich auch sehr Melanie von Glücklich Scheitern mal kennenzulernen, bei ihr lese ich schließlich schon sehr lange (und sehr gerne) mit. Ihr Sohn und die Perle freundeten sich auch ziemlich schnell an und zeigten mir im Garten stolz ihre gekneteten Zahlen. Bald gesellte sich auch eine weitere „große Kugel“ zu unserer Runde: Alina von „Liebling, ich blogge jetzt!“ war auch gekommen. Irgendwann trudelte dann auch noch die Landmama von Stadt Land Mama ein und bald begann dann auch das Programm des heutigen Nachmittages. Wir lernten so einiges über Kinderwagen, stellten selbst unsere Blogs vor und malten uns „den perfekten Kinderwagen“ aus. Es war sehr informativ und lustig. Zwischendurch kam die Perle um zu gucken, was ich so mache, um sich nen Kuss abzuholen oder um etwas zu futtern. Es war so entspannt.

lecker waffeln

Am Ende durften wir dann alle draußen Probefahren und bekamen eine Vorführung des Zusammenfaltens. Wirklich irre wie KLEIN so ein Riesending werden kann. Ich muss zugeben, dass ich ein wenig verliebt bin…ins Design, die Funktionalität und überhaupt. Aber ach, leisten kann ich mir so ein Ding eh nie, die sind wirklich weit außerhalb meiner Preisklasse. Aber schwärmen darf man ja wohl noch, was?

bugaboo testen

Ich unterhielt mich dann noch ein wenig mit der Marketing-Beauftragten von Bugaboo bzgl. Blogger-Kooperation und ja, auch bzgl. eines Jobs…man muss ja schließlich mal fragen, ob die vielleicht in der nahen oder etwas ferneren Zukunft jemanden für’s Social Media Marketing suchen. Leider sieht es nicht danach aus. Nunja. Irgendwann wurden dann die Goodiebags verteilt und ab ging es nach Hause. Wir packten die Frau Nullpunktzwo gleich mit ein, damit sie nicht den weiten Weg zurück mit dem Zug bestreiten musste. Die Fahrt war nett, wir unterhielten uns etwas und meine beiden Mitfahrer machten Quatsch. Da wir einen Umweg fuhren landeten wir auch heute wieder in Wuppertal und die Perle knüpfte an ihrer Idee an, doch bald hier hin zu ziehen…ach, Mädchen. <3 Zu Hause gab es noch eine Kleinigkeit zu essen und ich packte die Goodie Bag aus. Hach, was für tolle Sachen.

goodiebag

Die Perle beschwerte sich zwar erst, dass da soviel für’s Baby bei war, riss sich dann aber schnell den Schreibblock unter den Nagel…mit Bastel-/ Malpapier kann man die Perle schließlich IMMER glücklich machen. Ich bestaunte das Tiny Rituals Set. Lustiger Zufall: Das gleiche Set hatte ich erst vor etwa zwei Wochen bei der Me Supermom Jette gewonnen. Naja, jetzt habe ich halt zwei…ist ja auch immer ein nettes Geschenk zur Schwangerschaft… wenn ich jetzt nuuuur eine nette frisch-schwangere kennen würde, der ich dieses Set schenken könnte…hmmm…schwierige Sache… 😀 (Sorry, das war ein fieser Insider). Nunja. Ich verräumte alles und wir bestritten unser abendliches Ritual ohne große Vorkommnisse. Dann wurde noch laaaange gemuckelt, denn langsam stieg bei der Perle die Nervosität: Ab morgen ist sie wieder beim Papa. Sie freut sich zwar natürlich sehr auf ihn, aber man merkt ihr die Anspannung deutlich an („Was ist wenn ich dich so doll vermisse, dass ich nicht schlafen kann? Was ist wenn ich wieder nach Hause will? Was ist wenn ich ein Buch lesen will was nicht beim Papa ist?“). Und mal wieder: MEIN HERZ!!

Nachdem die Perle dann eingeschlummert war machte ich mich ans Bloggen…leider mit einigen Hindernissen, das Internet war nämlich (seit Samstag Mittag) weg. Aber nach einem Anruf bei der Unitymedia Hotline war alles geregelt und ich konnte lostippen. Jetzt gucke ich mir noch an was die anderen so heute getrieben haben und dann geht es auch für mich ins Bett, denn: Morgen ist wieder MONTAG :-s Da warten wieder ganz viele HTML und CSS Codes auf mich, eine Freundin kommt zum Kaffee und abends wird für den Womens Run in Köln (am Samstag) trainiert. Euch noch einen schönen Wochenends-Ausklang und tollen Wochenstart. Und vergesst nicht: Die anderen WIBs sind wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen zu finden.

 

One thought on “Unser Wochenende in Bildern #WIB vom 6./7.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: