#12von12 im Juli 2016

Heute ist wieder der 12. des Monats, und das bedeutet, dass viele Blogger wieder ihren Tag in 12 Fotos festhalten und anschließend verbloggen. So auch ich. Die ganze Sammlung findet man wie jeden Monat bei Draußen nur Kännchen. Leider habe ich den Großteil des Tages zwecks Weiterbildung vor dem PC verbacht UND erst relativ spät gemerkt, dass heute der 12. war. Daher habe ich es grad mal auf 9 Bilder geschafft. Sorry.

Bei Photoshop lernten wir heute über Pinsel. Hier, wie man verschiedene Pinsel einstellt, später dann wie man sich eigene Pinsel anlegt. Ich habe mir dann am Ende einen ultra-süßen Pusteblumenpinsel erstellt, mit dem ich eine ganz zauberhafte Pusteblumen-Muster-Tapete gemalt habe (die ich natürlich prompt vergaß zu fotografieren). hach, der Kurs macht echt Spaß und wir lernen einfach SO VIEL. Ganz toll.

photoshop lehrgang

Zwischendurch habe ich immer mal wieder beim Amazon Prime Day geguckt, ob ich da vielleicht ein paar grandiose Schnäppchen finde. Ganz besonders hatte ich mein Auge auf ein Grafiktablett geworfen. Meine Freundin schickte mir sogar einen Reminder, aber am Ende war ich dann doch zu geizig. Erstmal muss der Kurs beendet und ich mit Photoshop etwas wärmer werden, bis solche Spielereien gerechtfertigt sind.

Prime day

Nach dem Unterricht war ich reichlich geplättet und machte mir erstmal einen leckeren Obstsnack inklusive erfrischendem Erdbeer-Gurken-Zitronen-Wasser. Köstlich.

Obstpause

Leider begann es pünktlich zu meinem Feierabend zu regnen, also konnte ich nicht laufen gehen. Stattdessen legte ich mich etwas auf’s Bett und schaute mir ein paar Snaps an.

snapcode

Nach einer Pause wurde es dann Zeit das Geschenk für die abendliche Geburtstagsfeier bei einer Freundin einzupacken.

geschenkeinpacken

Beim einpacken überkam mich eine heftige spontane Perlen-Vermissung. Die Perle hilft mir nämlich immer mit sehr viel Freude und Begeisterung beim Geschenke einpacken und ihre kleinen Patsche-Fingerchen sind dabei wirklich sehr hilfreich. Aber da die Perle nunmal im Urlaub ist schaffte ich das Einpacken auch irgendwie ohne sie.

Geschenk

Und schon ging es los zur Freundin. Zum Glück war es wieder trocken, wir wollten nämlich grillen. Als ich dort ankam war der Grill schon an und man reichte mir fluchs ein kühles Feierabend-Bier…natürlich alkoholfrei. Aber nicht minder lecker.

Feierabendbier

Das Essen war sehr lecker und wir unterhielten uns dabei prächtig. Die Mutter meiner Freundin (die ich übrigens schon seit dem Kindergarten kenne) hatte eine unglaublich leckere Radischen Creme gemacht. Das Rezept werde ich hier garantiert bald mal vorstellen, denn das Zeug war unglaublich lecker.

grillen

Nach dem Essen quatschten wir noch ein wenig. irgendwann brachte meine Freundin dann den Nachtisch heraus: Ihren Geburtstagkuchen. Ihre Schwester hatte ihr doch tatsächlich einen Red Velvet Cake mit Heidelbeeren zum Geburtstag gebacken. Was ein himmlischer Kuchen, unglaublich lecker (aber auch seeeehr mächtig).

red velvet cake

Satt und glücklich saßen wir noch eine Weile draußen und quatschten ein wenig. Irgendwann wurde es aber echt kalt (klar, haben ja auch JULI!!) also löste sich die Runde auf. Ich fuhr nach Hause um mich noch schnell an den Laptop zu setzen und meine 12von12 zu verbloggen. Dann geht es für mich aber auch schleunigst ins Bett. Letzte Nacht schlief ich schon nicht besonders, das muss ich diese Nacht unbedingt nachholen.

Morgen gucke ich mir dann eure 12von12 an. Ich bin gespannt. Bis dahin, macht’s gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: