Rezept für Glutenfreie Waffeln (mit Laktose-freier Option)

kaffeetisch

Letzten Sonntag kam uns ja die liebe Petra von Allerlei Themen besuche. Da ich zu Weihnachten ein Waffeleisen geschenkt bekommen hatte (wir wohnen ja schließlich im Bergischen Land, dem Land der Herzchenwaffeln), wollte ich Waffeln machen. Da die liebe Petra aber an Zöliakie leidet durften diese Waffeln kein Gluten enthalten. Also suchte ich ein Rezept von Glutenfreien Waffeln und passte es dann nach meinem Geschmack und Willen an. So wie ich es ja immer mit Rezepten mache (dieses fand ich z.B. auf Chefkoch.de).

Also: Man nehme

  • 200 Gramm Glutenfreies Mehl (ich habe das von Schär genommen)
  • 50 Gramm gemahlene Mandeln
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 125 Gramm Butter (oder Magarine)
  • 150 ml Sprudelwasser
  • 50 ml Milch (optional, kann auch mit Sprudelwasser/Mandelmilch ersetzt werden)
  • 3 Eier

zutaten

Zubereitung:

Erst vermischt man die Butter/Magarine mit den Eiern, dem Zucker und dem Vanillezucker. Dann gibt man nach und nach unter rühren das Mehl und das Backpulver hinzu. Dann die gemahlenen Mandeln. Jetzt noch das Sprudelwasser und die Milch. Nun jeweils 3 EL Teig auf ein Waffeleisen geben und ausbacken. Ich hatte das Gefühl, dass die Waffeln etwas länger brauchen um braun zu werden als solche mit Weizenmehl, aber ich kann mich auch irren. Jedenfalls waren sie superlecker. Man schmeckte gar nicht, dass die Waffeln mit Gluten-freiem Mehl gemacht wurden. Wie gesagt, solang man die Milch ersetzt und Magarine statt Butter nimmt kann man sie auch Laktosefrei machen. Schmeckt bestimmt auch sehr lecker. Bei uns gab es die Waffeln mit Apfelmuß, Nutella oder Sahne. Geht auch gut mit Milchreis und heißen Kirschen.

waffeln

One thought on “Rezept für Glutenfreie Waffeln (mit Laktose-freier Option)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: