Langsam reicht es, liebes Universum.

Eigentlich wollte ich ja heute einen Post veröffentlichen darüber wie unglaublich toll die Weihnachtstage waren. Aber das geht leider nicht. Denn das Weihnachtsfest versank in einem riesen Chaos.

Es fing an, dass meine Stief-Oma am Tag vor Weihnachten fiel und sich das Auge aufschlug. Also wurde sie vom Rettungswagen abgeholt und musste über Weihnachten im Krankenhaus bleiben. Dann schloss ich Heilig Abend alle meine Geschenke im Auto ein und der Ersatzschlüssel lag bei meinem Onkel, der leider in Bayern war und mir nicht helfen konnte. Also schloss der ADAC mir auf, bei dem ich aber kein Mitglied bin. Naja…so wurden alle meine Geschenke im Wert halt etwas teurer. Sehr ärgerlich. Der Heilig Abend war dann aber sehr schön, auch wenn meine Perle nicht dabei war (die war dieses Jahr an Heilig Abend nämlich beim Papa). Am Ende des Abends musste sich die Oma aber schon übergeben und am nächsten Morgen lag die gesamte Familie mit einem Magen-Darm Infekt flach. Also verlegte ich die Bescherung mit der Perle kurzerhand in meine Wohnung, wo wir einen tollen Nachmittag mit dem Perlenonkel hatten. Am nächsten Tag lagen er und ich dann auch flach und das große Essen mit der ganzen Family bei mir musste auch abgesagt werden…die Hälfte lag ja eh flach.

Am Sonntag, meinem letzten Tag mit der Perle dieses Jahr (sie fährt ja am Montag mit dem Perlenpapa über Silvester nach Holland) habe ich dann noch mein Handy geschrottet. Das war wirklich der Gipfel, ich habe echt heulen müssen. Die arme Perle wusste gar nicht was los war…aber sie hat mich ganz lieb getröstet. Es ist wirklich zum heulen. Wenn ich bedenke was dieses Jahr alles schief gegangen ist…Job weg, Auto kaputt, Chaos-Umzug…und dann noch so im letzten Aufbäumen dieses verkorkste Weihnachtsfest. Nächstes Jahr kann nur…nein…MUSS einfach besser werden… So geht es wirklich nicht weiter. Das kann ich mir auch gar nicht leisten. alles was passiert ist so teuer. 🙁

Aber ich muss sagen, dass ich in allem immer sehr große Hilfbereitschaft erfahren habe. Wie ein dänisches Sprichwort wohl besagt „When shit is deepest, help is nearest.“ So hat uns der Perlenopa gestern abgeholt, damit die Perle bespaßt wurde während ich auf der Couch leiden konnte. So haben mir gleich mehrere Freunde heute ihre ausrangierten Handys angeboten, damit ich die benutzen kann während ich mir etwas für mein Handy überlege. So hat ein Follower auf Twitter mir nicht nur sein altes Tablet geschenkt sondern repariert mir mein Handy für die Materialkosten von 50 Euro. So hat eine Leserin gleich einen Spenden-Fund aufgemacht um mir beim begleichen der Reperaturkosten zu helfen. Diese ganzen Arten der Hilfe (und noch viel mehr) ist einfach überwältigend und macht mich sehr glücklich. Und das ist doch auch was wert.

Trotzdem muss sich nächstes Jahr einiges tun, denn mehr schaffe ich echt nicht…und das, liebes Schicksal, sollte keine Herausforderung sein, sondern eine ernst gemeinte Bitte. Bitte nicht noch mehr Hürden. Langsam reicht es. Ich kann nicht mehr, irgendetwas muss doch mal klappen.

Und ein schönes Bild habe ich für euch leider auch nicht heute. Denn die sind ja alle auf dem kaputten Handy. 🙁

 

9 thoughts on “Langsam reicht es, liebes Universum.

  1. Da hast du 2015 aber ganz schön in Sch… gegriffen. Ich denke, dass trifft es. Manchmal kommt alles zusammen. Ich wünsche dir ein tolles chaosfreies 2016 mit viel Gesundheit und wenig Reperaturen. LG, Sabine.

  2. Ach herjee das ist wirklich einiges an, entschuldige meine Ausdrucksweise, Mist der zusammen gekommen ist. Alle meine guten Wünsche und Gedanken für das neue Jahr sind bei Dir. Toll dass Du so eine starke und liebe Community hinter Dir hast. Lieben Gruß

  3. Oh je da kommt es ja nochmal so richtig faustdick zum Jahres Abschluss. Ich wünsche dir sehr, dass es schnell im kommenden Jahr aufwärts geht! Lass die Ohren nicht hängen. 2016 wird das Perlen Jahr! Hab ich jetzt mal so beschlossen!
    Hugs and kisses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: